CAU - Universität Kiel
Sie sind hier: StartseitePressePressemeldungen2007Nr. 7

Presseinformation 7/2007 vom 25.01.2007 | zur Druckversion

"Ein Quantensprung für die Lebenswissenschaften"

Kieler Universität weiht neues Massenspektrometer ein


Ein neues, hoch empfindliches Massenspektrometer ist heute (25.01.) an der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel (CAU) im Beisein des Wissenschaftsministers Dietrich Austermann offiziell eingeweiht worden. "Das 9,4 Tesla Gerät bedeutet für unseren Forschungsschwerpunkt Lebenswissenschaften einen technologischen Quantensprung", freut sich der CAU-Prorektor Professor Siegfried Wolffram. Mit dem Ionen-Zyklotron-Resonanz-(ICR)-Massenspektrometer lassen sich molekulare Verbindungen, wie sie unter anderem in intrazellulären Abläufen auftreten, extrem genau und sensitiv nachweisen. Auch das Exzellenzcluster "Ozean der Zukunft" wird darauf zugreifen, um zum Beispiel Spurenstoffe als Marker von Lebensvorgängen im Meer zu verfolgen.

Wissenschaftsminister Dietrich Austermann betonte bei der Feier: "Mit dem neuen Massenspektrometer erhält die Christian-Albrechts-Universität zu Kiel ein Alleinstellungsmerkmal für den norddeutschen Raum. Das nächste Gerät mit einer derartigen Leistungsfähigkeit steht erst wieder in Nordrhein-Westfalen." Die Förderung aus dem Innovationsfonds des Landes sei außerdem ein Indiz für den Erfolg des Modells, Wissenschaft und Wirtschaft zusammenzuführen.

Das Labor mit dem 800.000 Euro teuren Großgerät steht am Institut für Physikalische Chemie und soll die Grundlagenforschung in der Chemie, Biologie, Pharmazie und molekularen Medizin vorantreiben.


Weitere Informationen zur Funktionsweise des Gerätes finden Sie hier:
www.uni-kiel.de/aktuell/pm/2006/2006-053-massenspektrometer.shtml


Kontakt:
Christian-Albrechts-Universität zu Kiel, Institut für Physikalische Chemie
Professor Jürgen Grotemeyer, Tel: 0431/880-2843, Fax: 0431/880-2848
e-mail: grote@phc.uni-kiel.de



Christian-Albrechts-Universität zu Kiel
Presse und Kommunikation, Leiterin: Susanne Schuck, Text: Sandra Ogriseck
Postanschrift: D-24098 Kiel, Telefon: (0431) 880-2104, Telefax: (0431) 880-1355
e-mail: presse@uv.uni-kiel.de