CAU - Universität Kiel
Sie sind hier: StartseitePressePressemeldungen2007Nr. 14

Presseinformation 14/2007 vom 27.02.2007 | zur Druckversion

Ein Master für die Schulleitung

Weiterbildungsstudium qualifiziert Schuldirektoren


Ab Oktober 2007 können sich Schulleiterinnen und Schulleiter sowie pädagogische Führungsnachwuchskräfte durch das Weiterbildungsstudium "Master für Schulmanagement und Qualitätsentwicklung" qualifizieren. Der neue Masterstudiengang der Universität Kiel wurde heute (27.2.) auf der Bildungsmesse "didacta" in Köln vorgestellt. Das Studium umfasst vier Semester, ist berufsbegleitend konzipiert und wird bundesweit angeboten. Zugelassen werden kann, wer über ein Zweites Staatsexamen im Lehramt, über einen lehramtsbezogenen Master- oder über einen vergleichbaren Hochschulabschluss verfügt sowie mindestens ein Jahr in der Schule gearbeitet hat.

In bundesweit einzigartiger Weise bündelt das Masterstudium Know-how aus Wissenschaft, Wirtschaft und Bildungsinstitutionen, die das Masterstudium gemeinsam entwickelt haben. Der Studiengang geht auf eine Initiative von Thomas Riecke-Baulecke vom Institut für Qualitätsentwicklung an Schulen Schleswig-Holstein (IQSH) und der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel zurück und wird von deren Philosophischer Fakultät betreut. Für die enge Verzahnung von Theorie und Praxis stehen die Kooperationspartner Cornelsen Verlag (Berlin), Oldenbourg Schulbuchverlag (München) sowie die Unternehmensverbände in Hamburg und Schleswig-Holstein e.V. (UV Nord).

Dr. Thomas Riecke-Baulecke, Direktor des Instituts für Qualitätsentwicklung an Schulen Schleswig-Holstein (IQSH), betonte: Schulleiter sei ein eigener Beruf, der einer akademischen Ausbildung bedürfe. "Wir haben einen Universitätsstudiengang konzipiert, der durch eine Akkreditierung für die hohe Qualität des Weiterbildungsstudiums bürgt." Durch ein spezielles Blended-Learning-Konzept sei es möglich, den Studiengang bundesweit anzubieten: Präsenzveranstaltungen und Phasen des Selbststudiums mittels E-Learning bieten den Studierenden eine hohe Flexibilität und eine intensive Betreuung.

"In einzigartiger Weise bringt unser Studiengang die Qualität der schulischen Lehre voran", bekräftigt Professor Gerhard Fouquet, Prorektor der Kieler Universität. "Zukünftige schulische Führungskräfte lernen unter anderem, wie sie Ergebnisse aus empirischen Studien für die Praxis nutzen und empirische Methoden zur Überprüfung der Arbeit an ihrer Schule einsetzen können. Die Arbeit an der Schule wird dadurch auf eine solide Grundlage gestellt."

Auch die Zielgruppe selbst sieht in dem neuen Weiterbildungsangebot eine Chance für pädagogische Führungskräfte, ihre Arbeit zu professionalisieren. Dr. Hans-Michael Kiefmann, Schulleiter des Humboldt-Gymnasiums in Kiel und stellvertretender Vorsitzende der Bundesdirektorenkonferenz: "Im Zeitalter von PISA und mit der zunehmenden Autonomie von Schulen kommen auf die Schulleitungen ganz neue Aufgaben zu: Neben der Sicherung und Entwicklung der Unterrichtsqualität beispielsweise auch das Personalmanagement, die Führung sowie Aus- und Fortbildung von Mitarbeitern – Aufgaben, auf die die Pädagogen in der regulären Lehrerausbildung nicht vorbereitet werden."

"Als führender Verlag für Bildungsmedien engagiert sich der Cornelsen Verlag seit Jahren bei der Qualifizierung von Führungskräften an Schulen. Gerade im Bereich Blended-Learning verfügt die Cornelsen Akademie über langjährige Erfahrungen, die in die Konzeption des Studienganges einfließen", erläuterte Wolf-Rüdiger Feldmann, Cornelsen Geschäftsführer, den Beitrag seines Verlages. Gemeinsam mit dem Oldenburg Schulbuchverlag unterstützt Cornelsen darüber hinaus die deutschlandweite Vermarktung des Studienganges.

"Die thematisch-inhaltliche und marketingstrategische Kooperation zwischen Studiengang und Fachmedien schafft ein Forum in der Öffentlichkeit", beschrieb Oldenbourg-Geschäftsführer Dr. Jörg Platiel die Motivation seines Verlages, an diesem Studiengang mitzuwirken. Die Fachzeitschrift "schul-management" und die Reihe "Schulmanagement-Handbuch" unterstützten seit Jahrzehnten die Professionalisierung pädagogischer Führungskräfte.

Zum Studium kann zugelassen werden, wer über ein Zweites Staatsexamen im Lehramt, über einen lehramtsbezogenen Master oder über einen vergleichbaren Hochschulabschluss verfügt sowie eine mindestens einjährige einschlägige Berufstätigkeit ausgeübt hat. Es gibt keine Aufnahmeprüfung. Qualitätssicherung, Personalmanagement und -führung werden in drei von sieben Modulen thematisiert, die innerhalb der Studienzeit zu absolvieren sind. Weitere Bestandteile des Studiengangs: professionelles Management, Kommunikation und Evaluation. Eine Masterarbeit (Master thesis) bildet den Abschluss des Studiums. Die Teilnahmekosten betragen 630 Euro pro Semester.

Den Studiengang gestalten hochkarätige Referenten wie der PISA-Koordinator Professor Manfred Prenzel vom Institut für die Pädagogik der Naturwissenschaften (IPN) an der Universität Kiel oder Professor Olaf Köller, der Direktor des Instituts für Qualitätsentwicklung im Bildungswesen, Berlin. Das Studium qualifiziert für alle Schultypen.


Weitere Infos:
www.uni-kiel.de/schulmanagement


Kontakt:

Christian-Albrechts-Universität zu Kiel, Susanne Schuck
Tel. 0431/880-2104, E-Mail: presse@uv.uni-kiel.de

Institut für Qualitätsentwicklung an Schulen Schleswig-Holstein (IQSH)
Petra Haars, Tel. 0431/5403 307, E-Mail: petra.haars@iqsh.de

Cornelsen Verlag, Christine Jesse
Tel. 030/897 85 590, E-Mail: christine.jesse@cornelsen.de

Oldenbourg Schulbuchverlag, Stefan Holler
Tel. 089/45051-371, E-Mail: Holler@oldenbourg.de



Christian-Albrechts-Universität zu Kiel
Presse und Kommunikation, Leiterin: Susanne Schuck
Postanschrift: D-24098 Kiel, Telefon: (0431) 880-2104, Telefax: (0431) 880-1355
e-mail: presse@uv.uni-kiel.de