CAU - Universität Kiel
Sie sind hier: StartseitePressePressemeldungen2007Nr. 53

Presseinformation 53/2007 vom 13.07.2007 | zur Druckversion

Sieben Universitätsmuseen öffnen zur Kieler Museumsnacht


Zur Kieler Museumsnacht am 31. August, von 19 bis 24 Uhr, gibt auch Schleswig-Holsteins Landesuniversität wieder einen Einblick in ihre Museen und Sammlungen. Sieben Einrichtungen der Christian-Albrechts-Universität (CAU) sind dabei: die Antikensammlung in der Kunsthalle, das Aquarium im Leibniz-Institut für Meereswissenschaften, der Botanische Garten, die Kunsthalle, die Medizin- und Pharmaziehistorische Sammlung, das Museum für Völkerkunde und das Zoologische Museum.

Die Universitätshäuser haben sich für diesen Abend Verrücktes, Meisterliches und Tierisches für ihre Besucher einfallen lassen: Das Zoologische Museum (Hegewischstraße 3) widmet sich den Stachelhäutern. Mitarbeiter erklären deren ungewöhnlichen "Bauplan", mit dem diese Tiere bereits seit 500 Millionen Jahren auf der Erde und damit selbst die Dinosaurier überlebt haben. Mit Mal- und Fotoaktionen lockt die Kunsthalle (Düsternbrooker Weg 1). Außerdem zeigt hier eine Restauratorin, wie sie "kranke" Meisterwerke repariert. Der Botanische Garten begibt sich auf die Spur des Schwedischen Pflanzensammlers Carl von Linné, dessen 300. Geburtstag dieses Jahr begangen wird. Die Entdeckungsgeschichte der Pflanzen können Besucher in kleinen Nachtwanderungen durch den Garten verfolgen. Die Medizin- und Pharmaziehistorische Sammlung (Brunswiker Straße 2) versucht, auf spielerische Weise zu erkunden, warum dem Wissenschaftler oft das Klischee des Verrückten anhaftet. In einem Schaulabor auf dem Hinterhof wird es knallen und rauchen, und das Open-Air-Kino zeigt Frankenstein-Klassiker.

Die CAU ist Herrin und Hüterin der meisten Museen in Kiel. CAU-Rektor Thomas Bauer erklärt: "Museum ist ein Lehnwort aus dem Lateinischen und meint ursprünglich einen 'Ort für gelehrte Beschäftigung', es ist aber gleichzeitig ein höchst vergnüglicher Ort. Die Universität ist also geradezu berufen dafür, auf diese Art jedermann die Wissenschaft nahe zu bringen."

Weitere Informationen zu den Museen und Sammlungen der CAU:
www.uni-kiel.de/campus/museen.shtml


Zwei Fotos zum Thema stehen zum Download bereit unter:

Bild 1: www.uni-kiel.de/download/pm/2007/2007-053-1.jpg
Bildunterschrift: Bei der Malaktion in der Kunsthalle dürfen Erwachsene wieder den Pinsel schwingen.
Copyright: CAU, Foto: Regina Troschke

Bild 2: www.uni-kiel.de/download/pm/2007/2007-053-2.jpg
Bildunterschrift: Dr. Dirk Brandis (r.) zeigt Museumsnachtsbesuchern im Zoologischen Museum historische Präparate berühmter Expeditionen.
Copyright: CAU, Foto: Zoologisches Museum



Christian-Albrechts-Universität zu Kiel
Presse und Kommunikation, Leiterin: Susanne Schuck, Text: Sandra Ogriseck
Postanschrift: D-24098 Kiel, Telefon: (0431) 880-2104, Telefax: (0431) 880-1355
e-mail: presse@uv.uni-kiel.de