CAU - Universität Kiel
Sie sind hier: StartseitePressePressemeldungen2007Nr. 60

Presseinformation 60/2007 vom 06.08.2007 | zur Druckversion

Schwere Brocken


Zum Vergrößern anklicken

Ein Großsteingrab aus der Zeit von 3300 vor Christus graben derzeit Archäologen der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel (CAU) in Lüdelsen in der Altmark aus. Um an die Grabkammer zu gelangen, mussten am vergangenen Samstag (04.08.) die 7,7 und 2,5 Tonnen schweren Decksteine vorsichtig abgenom­men werden. Mit Hebekissen wurden die Brocken zunächst behutsam angehoben, um dann Trageriemen darunter zu legen. Ein Kran legte dann die Decksteine außerhalb der Grabungs­flächen ab.

Die Grabungen sind Teil des von der Deutschen Forschungs­gemeinschaft (DFG) geförderten Projektes "Megalithlandschaft Altmark", das vom Landesamt für Archäologie und Denkmal­pflege Sachsen-Anhalt und vom Institut für Ur- und Früh­geschichte der CAU geleitet wird. Noch bis zum 19. Oktober gehen zwei Diplom-Prähistoriker, sechs Studenten und vier Grabungsarbeiter dem Leben der Menschen vor über fünf Jahrtausenden in dieser Region nach. Unterstützt werden sie dabei unter anderem vom Verein Junger Archäologen sowie zahlreichen Behörden und Privatpersonen vor Ort. Neben den Bestattungsbräuchen sollen auch die Siedlungs- und Versammlungsplätze aus jener Zeit untersucht werden. Pollen- und botanische Großrestanalysen sollen außerdem Aufschluss über die vegetationsgeschichtliche Entwicklung geben. Weitere Informationen: www.megalithlandschaften.de

Copyright: CAU, Foto: Denis Demnick

Foto zum Herunterladen:
www.uni-kiel.de/download/pm/2007/2007-060-1.jpg



Christian-Albrechts-Universität zu Kiel
Presse und Kommunikation, Leiterin: Susanne Schuck, Text: Sandra Ogriseck
Postanschrift: D-24098 Kiel, Telefon: (0431) 880-2104, Telefax: (0431) 880-1355
e-mail: presse@uv.uni-kiel.de