CAU - Universität Kiel
Sie sind hier: StartseitePressePressemeldungen2007Nr. 79

Presseinformation 79/2007 vom 17.10.2007 | zur Druckversion

Uni Kiel gibt Realschullehrerausbildung an Flensburg ab


Die Lehramtsstudiengänge an der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel (CAU) bereiten ab sofort nur noch auf das Lehramt an Gymnasien und Berufsschulen vor. Die beiden Universitäten Flensburg und Kiel erzielten inzwischen eine entsprechende Einigung mit dem Wissenschaftsministerium, nachdem die Verlagerung der Realschullehrerausbildung nach Flensburg seit Jahren kontrovers diskutiert worden war.

Der Rektor der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel (CAU), Professor Thomas Bauer, beruhigt alle gegenwärtig in Kiel eingeschriebenen zukünftigen Realschullehrerinnen und -lehrer: "Machen Sie sich keine Sorgen. Sie dürfen Ihr Studium in Kiel beenden. Vorgesehen ist von unserer Seite ein Abschluss innerhalb der Regelstudienzeit zuzüglich zweier weiterer Semester. In begründeten Ausnahmefällen (beispielsweise Schwangerschaft oder Kinderbetreuung, Krankheit, Gremienarbeit) gewähren wir Ihnen jedoch eine weitere Verlängerung. Ich bin sicher, wir werden für individuelle Problemfälle gute Lösungen finden. Wichtig ist, dass Sie frühzeitig Kontakt mit dem Studierendensekretariat aufnehmen, wenn Sie Fragen haben."

Die Basis für das Lehramt – ob an Realschule oder Gymnasium – bildet ein Zweifach-Bachelor-Studiengang mit dem Profil Lehramt. Diesen bietet die Uni Kiel an. Wer als Lehrer an Schulen tätig sein will, muss darauf den Master of Education aufsatteln. Die CAU hat ab dem Wintersemester 2007/08 alle ihre Lehramtsstudiengänge auf das Bachelor-Master-System umgestellt und nur für Gymnasiallehrer und Handelslehrer Masterstudiengänge eingerichtet.



Christian-Albrechts-Universität zu Kiel
Presse und Kommunikation, Leiterin: Susanne Schuck, Text: Sandra Ogriseck
Postanschrift: D-24098 Kiel, Telefon: (0431) 880-2104, Telefax: (0431) 880-1355
e-mail: presse@uv.uni-kiel.de