CAU - Universität Kiel
Sie sind hier: StartseitePressePressemeldungen2008Nr. 2

Presseinformation 2/2008 vom 09.01.2008 | zur Druckversion

Personalmeldungen Dezember 2007


1. Rufe nach Kiel/Ernennungen


Professor BJÖRN AMBOS, U Wien, ist von der CAU und dem Institut für Weltwirtschaft (IfW) auf die W3-Professur für Volks-/Betriebswirtschaftlehre an der "Murmann School of Global Management and Economics" berufen worden.

Dr. CHRISTIAN BERNDT, U Southampton, Großbritannien, ist zum W2-Professor für Marine Geophysik an der Mathematisch-Naturwissenschaftlichen Fakultät und am Leibniz-Institut für Meereswissenschaften (IFM-GEOMAR) ernannt worden. Er tritt seinen Dienst zum 1. April 2008 an.

Professor SVEN CHOJNACKI, FU Berlin, hat den Ruf auf die W2-Professur für Internationale Politik und Internationale Gesellschaft am Institut für Sozialwissenschaften der Philosophischen Fakultät erhalten.

Dr. MARK HEITMANN, U St. Gallen, Schweiz, hat den Ruf auf die W3-Professur für Betriebswirtschaftslehre, insbesondere Absatzwirtschaft, an der Wirtschafts- und Sozialwissenschaftlichen Fakultät erhalten.

Dr. WIEBKE KIRLEIS, U Göttingen, hat den Ruf auf eine Juniorprofessur für Environmental Archaeology (Umwelt-Archäologie) an der Philosophischen Fakultät erhalten. Die Professur ist in der Graduate School "Entwicklung menschlicher Gesellschaften in Landschaften" angesiedelt.

Dr. BIRGIT SCHNEIDER, Laboratoire des Sciences du Climat et de L'Environnement (LSCE), Frankreich, ist für die Dauer von drei Jahren zur Juniorprofessorin an der Mathematisch-Naturwissenschaftlichen Fakultät ernannt worden. Sie vertritt das Fach Ozeanzirkulation im Exzellenzcluster "Ozean der Zukunft".

Dr. KERSTIN SCHROTTKE, U Bremen, ist zur Juniorprofessorin für das Fach Meeresspiegelanstieg und Küstenerosion am Institut für Geowissenschaften der Mathematisch-Naturwissenschaftlichen Fakultät ernannt worden. Die Juniorprofessur ist zunächst auf drei Jahre befristet und im Exzellenzcluster "Ozean der Zukunft" angesiedelt. Sie hat die Professur zum 1. Januar 2008 angetreten.


2. Erhaltene, angenommene und abgelehnte Rufe an Kieler Wissenschaftler


Professor EBERHARD HARTUNG, Institut für Landwirtschaftliche Verfahrenstechnik an der Agrar- und Ernährungswissenschaftlichen Fakultät, hat den Ruf auf eine W3-Professur an der TU München abgelehnt.


3. Preisgekrönte Studienleistungen, Promotionen, Graduiertenstipendien


Zwei Teams der Christian-Albrechts-Universität (CAU) wurden von Mondialogo, einer Initiative der Daimler AG und der UNESCO für interkulturellen Dialog und Austausch, ausgezeichnet.
Acht aus Nepal, Deutschland, China und Estland stammende Studierende der Technischen Fakultät sind mit 20.000 Euro ausgezeichnet worden. SUSMITA ADHIKARI (Koordination), MEELIS NOMM, NICOLAS SCHRAMMAR, SÖNKE GRUNAU, JAN REESE, PIN YAO, YUN LIU und XIANG XU hatten zusammen mit Studierenden der Tribhuvan Universität in Katmandu, Nepal, ein Konzept entwickelt, wie die medizinische Versorgung der Landbevölkerung in Nepal verbessert werden kann um eine bessere Gesundheitsversorgung und eine niedrigere Kindersterblichkeit zu erreichen.
Das zweite Team der CAU besteht aus fünf nepalesischen und deutschen Studierenden des Ökologie-Zentrums. PRAJAL PRADHAN (Koordination), MUHAMMAD ASIF, YVONNE SCHWEIKHARD, ANNE STEINBRENNER, BIKRAM TAMANG studieren den Masterstudiengang "Environmental Management" und haben gemeinsam mit Studierenden des Prachal Campus in Dharan, Nepal, ein Konzept zur Vermeidung von gefährlichen, von Menschen verursachten Erdrutschungen erarbeitet. Das Preisgeld in Höhe von 5.000 Euro ermöglicht den Studierenden, das Konzept vor Ort in Nepal zu prüfen, mit den Bewohnern Umsetzungsstrategien zu diskutieren und zu verwirklichen.


4. Ämter in externen Gremien und Fachgesellschaften


Professor HANS-RUDOLF BORK, Ökologie-Zentrum, wurde zum Präsidenten der Deutschen Gesellschaft für Geographie (DGfG) für die Jahre 2008 und 2009 gewählt. Die DGfG ist der Dachverband der Geographie in Deutschland, Österreich und der Schweiz mit 25.000 Mitgliedern. Er vertritt die Interessen von Geographinnen und Geographen, die an Schulen, Hochschulen und in der Praxis tätig sind. Sie setzt sich dafür ein, die Inhalte und die Bedeutung der Geographie als Schulfach, als Wissenschaft und als praxisnahe Disziplin in der Öffentlichkeit zu vermitteln.
Zugleich wurde Bork zum 1. Vorsitzenden des Vereins der Geographen an Deutschen Hochschulen (VGDH) für die Jahre 2008 und 2009 gewählt. Die VGDH ist ein Teilverband der DGfG, der seit 1991 die Interessenvertretung für Hochschulgeographen ist. Er hat zurzeit 850 Mitglieder.



Christian-Albrechts-Universität zu Kiel
Presse und Kommunikation, Leiterin: Susanne Schuck, Text: Julia Zahlten
Postanschrift: D-24098 Kiel, Telefon: (0431) 880-2104, Telefax: (0431) 880-1355
e-mail: presse@uv.uni-kiel.de