CAU - Universität Kiel
Sie sind hier: StartseitePressePressemeldungen2012Nr. 19

Presseinformation 19/2012 vom 24.01.2012 | zur Druckversion

Alumni-Preis 2012 der CAU geht an Umweltingenieurin

Inga Frerk untersuchte Auswirkungen des Klimawandels auf die Treene


Beim Jahresempfang der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel (CAU) verlieh der Verein Alumni Kiel e.V. im vergangenen Jahr erstmals einen Alumni-Preis. Die noch junge Tradition wird in diesem Jahr mit einer Preisträgerin aus der Agrar- und Ernährungswissenschaftlichen Fakultät fortgesetzt. CAU-Präsident und 1. Vorsitzender des Alumni-Vereins Professor Gerhard Fouquet übereicht der Umweltingenieurin Inga Frerk den mit 2.000 Euro dotierten Nachwuchspreis am Mittwoch, 25. Januar, in der Kunsthalle zu Kiel.

Frerk (32) studierte in Kiel zunächst Umweltwissenschaften der Agrarlandschaften und anschließend im internationalen Masterstudiengang Environmental Management. Seit 2009 ist die Mutter einer Tochter als Umweltingenieurin bei einem Lübecker Ingenieurbüro tätig und analysiert dort Niederschlagsdaten. In ihrer jetzt ausgezeichneten Masterarbeit „Impact of Climate Change on a Northern German Mesoscale Lowland Catchment – An Assessment of the REMO Dataset with the Hydrological Model SWAT“ beschreibt sie mögliche Auswirkungen des Klimawandels auf das Flusseinzugsgebiet der Treene. Dazu erstellte sie ein hydrologisches Modell der Flusslandschaft und verknüpfte dieses mit Klimadaten aus dem Regionalmodell REMO. Für drei verschiedene Zukunftsszenarien prüfte Frerk eine mögliche Anpassung durch Landnutzungsänderungen.

„Frau Frerk hat in ausgezeichneter Weise wissenschaftlich innovative Methoden eingesetzt, um die komplexe Fragestellung der Interaktion von Klimawandel und großflächiger Landnutzung zu untersuchen. Dabei hat sie deutliche Schwachstellen in der bestehenden Informationsgrundlage aufgedeckt und die Grenzen von landnutzungsbasierten Klimaanpassungsstrategien aufgezeigt“, beschreibt Professorin Nicola Fohrer die wissenschaftliche Bedeutung der von ihr mit der Bestnote 1,0 bewerteten Masterarbeit.

Neben ihren hervorragenden wissenschaftlichen Leistungen überzeugte Inga Frerk die Jury durch ihr ehrenamtliches Engagement. Sie war als Fachschaftsmitglied in zahlreichen universitären Gremien aktiv, organisierte Veranstaltungen, war Erstsemestermentorin und Redakteurin der Fachschaftszeitung. Damit „sind Sie ein Vorbild für alle Studierenden, die ihre Hochschule nicht nur als Lernraum, sondern auch als ein Stück ihrer Menschwerdung und geistige Heimat betrachten“, begründete Fouquet die Wahl.

Der Alumni-Preis ist mit 2.000 Euro dotiert und wird vom Alumni-Verein e.V. gestiftet. Er würdigt eine herausragende Abschlussarbeit sowie das soziale oder kulturelle Engagement innerhalb der Universität. Er wird jedes Jahr an einer anderen Fakultät ausgeschrieben. Der Alumni-Verein der CAU hat derzeit rund 1.000 Mitglieder. Mit ihren Beiträgen werden neben dem Preis Projekte von Studierenden oder Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern finanziert.

www.uni-kiel.de/alumni/projekte

Ein Foto zum Thema steht zum Download bereit:

Zum Vergrößern anklicken

Bildunterschrift: Untersuchte die Auswirkungen des Klimawandels auf das Flusseinzugsgebiet der Treene: die Alumni-Preis-Trägerin 2012 der Uni Kiel, Inga Frerk.
Foto: privat

Foto zum Herunterladen:
www.uni-kiel.de/download/pm/2012/2012-019-1.jpg

Kontakt:
Inga Frerk
E-Mail: i.frerk@hydrometeo.de



Christian-Albrechts-Universität zu Kiel
Presse und Kommunikation, Dr. Boris Pawlowski
Postanschrift: D-24098 Kiel, Telefon: (0431) 880-2104, Telefax: (0431) 880-1355
e-mail: presse@uv.uni-kiel.de