CAU - Universität Kiel
Sie sind hier: StartseitePressePressemeldungen2012Nr. 46

Presseinformation 46/2012 vom 17.02.2012 | zur Druckversion

Pyramidenbau in Kiel

Akrobatikfestival „AkroKiel 2012“ an der Uni Kiel


Eindrucksvoll verbinden die Teilnehmenden des 14. Akrobatikfestivals an der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel (CAU) Kraft, Dynamik und Ästhetik zu kunstvollen Figuren und temperamentvollen Tänzen. Am Samstag, 3. März, zeigen Sportlerinnen und Sportler aus ganz Europa im Sportzentrum der CAU Jonglage, Hebefiguren und Rock ’n’ Roll.

Eingeladen wurden sie von der Hochschulsportgruppe AkroKiel, die das dreitägige Festival vom 2. bis 4. März organisiert. Insgesamt sind über 150 Akrobatinnen und Akrobaten, Freizeitsportlerinnen und -sportler aus Deutschland, Großbritannien, Skandinavien und den Niederlanden dabei. Handstandtraining, Flugakrobatik oder Dreierpyramiden sind die Workshop-Themen rund um den Höhepunkt des Wochenendes: die „Open Stage“. Hier geben die Körperkünstlerinnen und -künstler Kostproben ihres Könnens. „Alle Freunde der Akrobatik und die, die es noch werden wollen, sind dazu herzlich eingeladen“, sagt Thomas Beckmann, Leiter von AkroKiel.

Die Gruppe AkroKiel, die seit mehr als 15 Jahren im Rahmen des Hochschulsportes besteht, ist auch für Nicht-Hochschulangehörige offen. „Eigentlich gibt es keine besonderen Voraussetzungen, um Akrobatik zu erlernen“, meint Beckmann. „Körpergefühl, Balance und Kraft, aber vor allem Vertrauen in seine Partner bekommt man recht bald im Training.“ Ohne Leistungsdruck kann man dabei eigene ungewöhnliche Bewegungsfähigkeiten entdecken und immer wieder neue Kombinationen und Balancen gemeinsam erleben.

Wie in den letzten Jahren erwartet die Zuschauerinnen und Zuschauer auch bei der diesjährigen Open Stage ein buntes Spektrum aus der Artistik.

Karten gibt es für 5 Euro an der Abendkasse. Einlass ist ab 19:45 Uhr.

Das Wichtigste in Kürze:
Was: „Open Stage“ des Akrobatikfestivals „AkroKiel 2012“
Wann: 3. März 2012, 20:00 Uhr
Wo: Sportzentrum der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel, Olshausenstraße 74, 24118 Kiel

Ein Foto zum Thema steht zum Download bereit:

Zum Vergrößern anklicken

Bildunterschrift: Perfekte Körperbeherrschung und ausgefeilte turnerische Figuren versetzen Gäste des Akrobatikfestivals an der Uni Kiel in Staunen.
Copyright/Foto: Simon Ebling

Foto zum Herunterladen:
www.uni-kiel.de/download/pm/2012/2012-046-1.jpg

Kontakt:
Thomas Beckmann
Tel. 0172/3648122
E-Mail: beckmann@AkroKiel.de
www.akrokiel.de



Christian-Albrechts-Universität zu Kiel
Presse und Kommunikation, Dr. Boris Pawlowski, Text: Denis Schimmelpfennig
Postanschrift: D-24098 Kiel, Telefon: (0431) 880-2104, Telefax: (0431) 880-1355
e-mail: presse@uv.uni-kiel.de