CAU - Universität Kiel
Sie sind hier: StartseitePressePressemeldungen2012Nr. 146

Presseinformation 146/2012 vom 24.05.2012 | zur Druckversion

Gastvortrag: Euthanasie aus griechisch-orthodoxer Perspektive


Kaum etwas auf der Welt wird so kontrovers diskutiert wie „Sterbehilfe“. So sorgte ein Gesetz in den Niederlanden, das das Töten auf Verlangen legalisierte, vor zehn Jahren international für Empörung. Auch an der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel (CAU) beschäftigen sich Forscherinnen und Forscher mit Fragen der Ethik. Im Zuge des Aufbaus des „Gustav-Radbruch-Netzwerkes für die Philosophie und Ethik der Umwelt“ hält Miltidiadis Vantsos, Professor für Christliche Ethik an der Aristoteles Universität Thessaloniki, Griechenland, in der kommenden Woche einen öffentlichen Gastvortrag an der CAU. Ermöglicht durch das ERASMUS-Austauschprogramm spricht er über Euthanasie aus orthodoxer Sicht. Die Bioethik ist in den orthodoxen Ostkirchen ein relativ neues Forschungsfeld. Professor Vantsos hat sich in seiner Doktorarbeit einschlägig mit diesem Bereich auseinandergesetzt.

Der Vortrag findet am Dienstag, 29. Mai, um 12:00 Uhr in der Leibnizstraße 4, Raum 327 statt. Der Eintritt ist frei.


Kontakt:
Prof. Dr. Andreas Müller
Institut für Kirchengeschichte der CAU
Tel. 0431/880-2391
E-Mail: amueller@kg.uni-kiel.de