CAU - Universität Kiel
Sie sind hier: StartseitePressePressemeldungen2012Nr. 151

Presseinformation 151/2012 vom 31.05.2012 | zur Druckversion

Von Strandhelden und Ballzauberern

Deutsche Hochschulmeisterschaften im Beachvolleyball an der Uni Kiel


Packende Duelle und technische Raffinessen auf höchstem Niveau erwarten Besucherinnen und Besucher der Deutschen Hochschulmeisterschaften im Beachvolleyball in Kiel/Schilksee. Zum zweiten Mal richtet die Christian-Albrechts-Universität zu Kiel (CAU) in diesem Jahr die Wettkämpfe des Allgemeinen Deutschen Hochschulsportverbandes aus. Partner ist hierbei der Schleswig-Holsteinische Volleyball-Verband e.V. (SHVV). 107 Teams von 40 unterschiedlichen Hochschulen – unter ihnen regionale und nationale Topleute – liefern sich von Montag, 4. Juni, bis Mittwoch, 6. Juni, kräftezehrende Partien um den Ball am Schilkseer Südstrand.

„Die Resonanz ist gewaltig. Teams von Kiel bis Konstanz haben sich angemeldet. Nun hoffen wir auf gute Bedingungen und schöne Wettkämpfe“, sagt Bernd Lange, Geschäftsführer des Sportzentrums der CAU. Mit Nils Rohde und Florian Huth schickt die CAU eines ihrer besten Duos in den Wettbewerb um den Titel. Rund 40 Sportstudierende setzen sich ehrenamtlich in der Organisation ein, damit Kiel in der sandigen Arena als Hochburg des Beachvolleyballs glänzen kann.

Dabei kann die Kieler Universität bei der Bewältigung des aufwendigen Sportereignisses auf die Mitwirkung des SHVV zählen, der Anlagen, Helferinnen und Helfer zur Verfügung stellt. „Die Sportart gehört einfach zu Kiel, denn am Strand ist Beachvolleyball zu Hause“, sagt Birgit Gantner, Geschäftsführerin des SHVV. „Als Bundesstützpunkt Beachvolleyball unterstützen wir die Meisterschaften daher gerne.“

Die Qualifikationsrunde beginnt am Montag um 15 Uhr. Haupt- und Endrunde starten Dienstag und Mittwoch jeweils um 10 Uhr. Wer deutscher Hochschulmeister wird, zeigen die Finalspiele am Mittwoch voraussichtlich ab 14 Uhr.

Die Deutsche Hochschulmeisterschaft ist das wichtigste Nationalturnier des deutschen Hochschulsports. Das Besondere ist, dass Hobby- und Breitensportlerinnen und -sportler gemeinsam mit Kaderathleten und -athletinnen starten. Hochschulmeisterschaften bedeuteten schon immer mehr als reinen Leistungsvergleich auf hohem Niveau, denn sie vereinen Aspekte des Leistungssports mit den studentischen Interessen an Begegnung, Kommunikation und Austausch.

Mehr Informationen:
www.hochschulsport.uni-kiel.de

Zwei Fotos stehen zum Download bereit:

Zum Vergrößern anklicken

Bildunterschrift: Drei Tage voller sportlicher Action erwarten Besucherinnen und Besucher der Deutschen Hochschulmeisterschaft im Beachvolleyball.
Foto: Christian Kolb

Foto zum Herunterladen:
www.uni-kiel.de/download/pm/2012/2012-151-1.jpg

Zum Vergrößern anklicken

Bildunterschrift: Heimvorteil: Die Kieler Organisatoren Birgit Gantner (SHVV) und Bernd Lange (rechts) (Sportzentrum CAU) sowie die Sportler Florian Huth (links) und Nils Rohde freuen sich auf die Spiele.
Copyright: CAU, Foto: Denis Schimmelpfennig

Foto zum Herunterladen:
www.uni-kiel.de/download/pm/2012/2012-151-2.jpg

Kontakt:
Bernd Lange
Geschäftsführer Sportzentrum der CAU
Tel. 0431/880-3786
Mobil: 0176/55336466
E-Mail: blange@usz.uni-kiel.de



Christian-Albrechts-Universität zu Kiel
Presse, Kommunikation und Marketing, Dr. Boris Pawlowski, Text: Denis Schimmelpfennig
Postanschrift: D-24098 Kiel, Telefon: (0431) 880-2104, Telefax: (0431) 880-1355
e-mail: presse@uv.uni-kiel.de