CAU - Universität Kiel
Sie sind hier: StartseitePressePressemeldungen2012Nr. 155

Presseinformation 155/2012 vom 05.06.2012 | zur Druckversion

Neue Namen für das Land

Workshop zur Osteuropäischen Geschichte


"Neue Namen für das Land. Die Umbenennungsprozesse im nördlichen Ostpreußen / Kaliningrader Gebiet" heißt der aktuelle Workshop von Prof. Dr. L. Steindorff aus Kiel. Das Zentrum für Osteuropa-Studien (ZOS) an der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel lädt Teilnehmende heute (5.6.) zwischen 18:15 und 19:45 Uhr in die Leibnizstraße 8 - R.125/128 ein. Speziell eine Stadt mit zweifachem Erbe steht im Mittelpunkt der Veranstaltung: Königsberg - Kaliningrad.

Am 6.6. geht das Programm in der Leibnizstraße 8, R.501 weiter mit:
15:15 Uhr Sven Freitag, M. A. Birken, Bernstein und Matrosen: Ortsnamen in der Kaliningrader Oblast
16:15 Uhr Dr. Olga Petesheva (Kaliningrad): Die Umbenennung der Ortsnamen im Kaliningrader Gebiet aus sprachwissenschaftlicher Sicht
17:15 Uhr Prof. Dr. Michael Düring: Moskorep und die Ringe der Missgunst: Umbenennungen in der russischen satirischen Literatur

Ein Foto zum Thema steht zum Download bereit:

Zum Vergrößern anklicken

Bildunterschrift: Interessierte sind herzlich eingeladen!
Quelle: Osteuropäische Geschichte/Ost- und Südosteuropa

Foto zum Herunterladen:
www.uni-kiel.de/download/pm/2012/2012-155-1.jpg

Kontakt: Steindorff, Ludwig
Osteuropäische Geschichte/Ost- und Südosteuropa
Telefon +49 431 880-2174, Fax +49 431 880-5253
E-Mail: lsteindorff@oeg.uni-kiel.de



Christian-Albrechts-Universität zu Kiel
Presse, Kommunikation und Marketing, Dr. Boris Pawlowski
Postanschrift: D-24098 Kiel, Telefon: (0431) 880-2104, Telefax: (0431) 880-1355
e-mail: presse@uv.uni-kiel.de