CAU - Universität Kiel
Sie sind hier: StartseitePressePressemeldungen2012Nr. 223

Presseinformation 223/2012 vom 02.08.2012 | zur Druckversion

Design als Untersuchungsprozess

Erste internationale Summer School zum Thema findet in Kiel statt


Gestaltungsorientierte Untersuchungs- und Arbeitsmethoden sowie die Erforschung gestalteter Phänomene gehören zu den zentralen Themen, um die sich vom 3. bis 7. September eine Summer School in Kiel dreht. Diese wird im Rahmen des ERASMUS-LLP-Projektes „Creating Knowledge through Design and Conceptual Innovation“ veranstaltet. Es ist eine gemeinsame Unternehmung der Abteilung Medienpädagogik / Bildungsinformatik des Instituts für Pädagogik der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel (CAU) zusammen mit der Metropolia University of Applied Sciences in Finnland und der Fachhochschule Oberösterreich.

Unter dem Titel „Act and Inquire in an Unfinished Universe“ können Lehrende und Forschende sowie Doktorandinnen und Doktoranden verschiedener Disziplinen die Möglichkeiten von Forschung und Lehre an der Schnittstelle zwischen Gestaltung und Wissenschaft erörtern. Neben der Beschäftigung mit theoretischen Grundlagen und pädagogischen Konzepten werden verschiedene Workshops zu Methoden an der Grenze zwischen Forschung und Gestaltung vorgestellt und praktisch erfahrbar gemacht. Interessierte können sich noch bis zum 15. August zur Summer School anmelden.


Das Wichtigste in Kürze:
Zeit: 3. bis 7. September
Ort: Wissenschaftszentrum Kiel, Fraunhoferstraße 13, 24113 Kiel


Informationen zum Ablauf und zum Programm:
http://www.knowledge-through-design.uni-kiel.de/summer-school-2012



Kontakt:
Prof. Dr. Heidrun Allert
Institut für Pädagogik
Abt. Medienpädagogik / Bildungsinformatik
Olshausenstraße 75, D-24098 Kiel
Tel.: 04340/880-2956
E-Mail: allert@paedagogik.uni-kiel.de