CAU - Universität Kiel
Sie sind hier: StartseitePressePressemeldungen2012Nr. 225

Presseinformation 225/2012 vom 06.08.2012 | zur Druckversion

Marslandung erfolgreich – Kiel begeistert


Die NASA-Raumsonde Mars Science Laboratory (MSL) ist heute morgen, 6. August, um 7:32 Uhr auf unserem Nachbarplaneten gelandet. „Wir sind begeistert, dass diese hoch komplizierte Landung erfolgreich war“, sagte Professor Robert Wimmer-Schweingruber vom Institut für Experimentelle und Angewandte Physik der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel (CAU), dessen Arbeitsgruppe den Sensorkopf für das Strahlenmessgerät an Bord des Mars-Rovers entwickelt hat. Umwerfend sei, so Wimmer-Schweingruber, auch das Interesse der Kieler und Kielerinnen an der Mars-Landung gewesen. Fast 500 Gäste waren der Einladung der beteiligten Physikerinnen und Physiker zu der frühmorgendlichen Landungsveranstaltung „Wake up on Mars“ gefolgt und hatten dieses besondere Ereignis mit Spannung live verfolgt. „Jetzt geht es für uns erst richtig los“, ergänzt Wimmer-Schweingruber. Nach der erfolgreichen Landung erhalten die Kieler Forscherinnen und Forscher nun endlich Strahlenmessdaten von der Marsoberfläche. Damit wollen sie herausfinden, welcher Strahlenbelastung Astronauten auf dem Mars ausgesetzt wären. Dieses Wissen ist für eine zukünftige, bemannte Mars-Mission wichtig.

Die Sensoreinheit des Instruments „Radiation Assessment Detector (RAD)“ wurde gemeinsam vom Institut für Angewandte und Experimentelle Physik der CAU in Kiel und dem Institut für Luft- und Raumfahrtmedizin des DLR in Köln entwickelt und durch das Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR) gefördert.

Weitere Informationen:
Link zur Veranstaltungsseite "Wake up on Mars": mars.jpl.nasa.gov/msl/multimedia/images/

Ein Foto zum Thema steht zum Download bereit:

Zum Vergrößern anklicken

Foto: Stefanie Maack
Copyright: CAU

Foto zum Herunterladen:
www.uni-kiel.de/download/pm/2012/2012-225-1.jpg



Christian-Albrechts-Universität zu Kiel
Presse, Kommunikation und Marketing, Dr. Boris Pawlowski, Text Stefanie Maack
Postanschrift: D-24098 Kiel, Telefon: (0431) 880-2104, Telefax: (0431) 880-1355
e-mail: presse@uv.uni-kiel.de