CAU - Universität Kiel
Sie sind hier: StartseitePressePressemeldungen2012Nr. 268

Presseinformation 268/2012 vom 01.10.2012 | zur Druckversion

SOS für Pergament, Papier und Bytes

Aktionstag in der Kieler Universitätsbibliothek


Tausenden jahrzehnte- bis jahrhundertealten Dokumenten und Büchern in Archiven und Bibliotheken Deutschlands droht der Verfall. Unter dem Titel „SOS für Pergament, Papier & Bytes“ lädt die Universitätsbibliothek der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel (CAU) alle Interessierten zum bundesweiten 8. Aktionstag für die Erhaltung schriftlichen Kulturgutes ein. Besucherinnen und Besucher erhalten am Samstag, 6. Oktober, spannende Einblicke in die Arbeit von Bibliothekarinnen, Bibliothekaren, Buchbinderinnen und Buchbindern.

Verfärbte, fleckige, zerrissene oder zerfallende Seiten, verblassende Farben, Schimmelbildung, Fraßspuren von Mäusen oder Insektenbefall – dies sind nur einige der vielen Schadensbilder, die historische Handschriften, alte Bücher und Zeitschriften in Bibliotheken aufweisen. Viele Originale sind heute nicht mehr benutzbar und in vielen Fällen droht sogar ein vollständiger Verlust wertvollen Kulturgutes. Die Ursachen hierfür sind vielfältig: Säure- und Tintenfraß, unsachgemäße Lagerung und Verpackung oder intensive Benutzung. Nicht nur Pergament und Papier sind gefährdet, auch Bytes auf Disketten, CD-ROMs, DVDs und Festplatten können durch Materialfehler auf den Speichermedien beschädigt werden; zudem sorgt die rasende technologische Entwicklung mit immer neuen Geräten, Programmen und Formaten dafür, dass digitale Dokumente rasch veralten und schließlich nicht mehr nutzbar sind.

„Um das kulturelle und wissenschaftliche Gedächtnis einer Gesellschaft zu sichern, ist es Aufgabe von Archiven und Bibliotheken, Schäden präventiv zu verhindern und, wenn nötig, geeignete Rettungsmaßnahmen wie Restaurierung, Entsäuerung oder Digitalisierung zu ergreifen“, sagt Dr. Klára Erdei, die in der Universitätsbibliothek für den Altbestand zuständig ist.

Am Aktionstag erläutern Spezialistinnen und Spezialisten von 13 bis 16 Uhr, wie sie mit den vom Zerfall bedrohten Bücherbeständen aus dem Sondersammelgebiet Skandinavien umgehen. Erklärt wird außerdem das Ausmaß und die Art der Schädigungen an Originalmaterialien sowie Maßnahmen zur Erhaltung des gesamten Altbestandes. Eine Ausstellung zum Thema „Macht sauer lustig? Massenentsäuerung bei von Papierzerfall gefährdeten Büchern“ rundet das Aktionsprogramm in der Universitätsbibliothek ab. Das vollständige Programm kann hier eingesehen werden: www.ub.uni-kiel.de/ausstellungen/sos-fuer-pergament-papier-bytes.

Folgendes Foto steht zum Download bereit:

Zum Vergrößern anklicken

Bildunterschrift: Kulturgüter in Gefahr: Der Aktionstag in der Universitätsbibliothek zeigt, wie alte Bücherschätze erhalten werden können.
Copyright/Foto: Universitätsbibliothek

Foto zum Herunterladen:
www.uni-kiel.de/download/pm/2012/2012-268-1.jpg



Christian-Albrechts-Universität zu Kiel
Presse, Kommunikation und Marketing, Dr. Boris Pawlowski, Text: Denis Schimmelfpenning
Postanschrift: D-24098 Kiel, Telefon: (0431) 880-2104, Telefax: (0431) 880-1355
e-mail: presse@uv.uni-kiel.de