CAU - Universität Kiel
Sie sind hier: StartseitePressePressemeldungen2012Nr. 270

Presseinformation 270/2012 vom 02.10.2012 | zur Druckversion

„Changemaker Campus Kiel“

Uni Kiel will Studierenden lehren, die Welt besser zu machen


Jeder Student, jede Studentin können die Welt ein Stück besser machen. Diese Idee stand am Anfang des „Changemaker Campus Kiel“, einer neuen Lehrinitiative der School of Sustainability an der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel (CAU). Ziel des Projektes ist es, Studierende der Kieler Hochschulen dabei zu unterstützen, eigene Projekte zur Lösung gesellschaftlicher Zukunftsaufgaben zu planen und in Zusammenarbeit mit Akteuren in der Region Kiel umzusetzen. Das Projekt wurde jetzt im „Wettbewerb zur Förderung von lokalen Bildungs- und Kompetenznetzwerken für Nachhaltigkeit“, der vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) und vom Rat für Nachhaltige Entwicklung ausgeschrieben wurde, mit 35.000 Euro ausgezeichnet. Beworben hatten sich über 150 Netzwerke aus dem ganzen Bundesgebiet.

„Wir wollen es Kieler Studierenden ermöglichen, schon während ihres Studiums an der CAU zu lernen, wie sie eigene Projekte für nachhaltige Entwicklung und gesellschaftliche Innovationen planen und umsetzen können. Dabei wollen wir sie an Strategien des sozialen Unternehmertums heranführen. Es geht darum, gesellschaftliche Herausforderungen unternehmerisch zu lösen“, beschreibt Professor Christoph Corves, Leiter des Projekts, dessen Zielrichtung.

„Unsere Beobachtung ist, dass junge Menschen heute vielfach nicht mehr nur reibungsloses Rad eines gut funktionierenden Uhrwerkes sein wollen. Sie möchten vielmehr Teil einer Lösung sein“, betont auch CAU-Präsident Gerhard Fouquet. Angesichts großer gesellschaftlicher, wirtschaftlicher und die Umwelt betreffender Umwälzungen seien deshalb in der Lehre neue Strategien nötig, um diesem Bedürfnis gerecht zu werden.

„Das Changemaker-Projekt ermöglicht es uns, in dieser Hinsicht gleich mehrere Leitthemen der Lehre an unserer Universität in die Tat umzusetzen: gesellschaftliche Verantwortung wahrnehmen und durch unternehmerisches Handeln gesellschaftliche Zukunftsaufgaben lösen“, ergänzt der für die Lehre an der CAU verantwortliche Vizepräsident Professor Frank Kempken.

Möglich ist das von sofort an beim YooWeeDoo-Ideenwettbewerb Kiel 2013. Hier können Studierende sich um Startkapital für eigene Changeprojekte bewerben. Das Changemaker-Curriculum hilft ihnen bei der Planung ihrer Projekte und der Vorbereitung auf den Ideenwettbewerb. Die besten Projekte sollen schließlich in die Gründung von Sozialunternehmen münden. Bewerbungsschluss ist der 1. Februar 2013.


Weitere Informationen:
Informationen zum Projekt Changemaker Campus Kiel:
www.sustainability.uni-kiel.de/changemaker-campus-kiel
Informationen zum YooWeeDoo Ideenwettbewerb:
www.sustainability.uni-kiel.de/changemaker-campus/yooweedoo-ideenwettbewerb
Informationen zum Changemaker Curriculum:
www.sustainability.uni-kiel.de/changemaker-campus/changemaker-curriculum
Informationen zum Changemaker Netzwerk Kiel:
www.sustainability.uni-kiel.de/changemaker-campus/changemaker-netzwerk-kiel


Kontakt:
Prof. Christoph Corves
Kiel School of Sustainability
Tel.: 0431/880-1620
E-Mail: corves@geographie.uni-kiel.de