CAU - Universität Kiel
Sie sind hier: StartseitePressePressemeldungen2012Nr. 273

Presseinformation 273/2012 vom 02.10.2012 | zur Druckversion

Personalmeldungen September 2012


1. Berufungen/Ernennungen nach Kiel


Dr. ELMAR EGGERT, Ruhr-Universität Bochum, hat den Ruf auf die W3-Professur für Romanische Sprachwissenschaft an der Philosophischen Fakultät angenommen.

Professor Dr. SEBASTIAN KRASTEL-GUDEGAST, GEOMAR | Helmholtz-Zentrum für Ozeanforschung Kiel, hat den Ruf auf die W2-Professur für Marine Geophysik und Hydroakustik an der Mathematisch-Naturwissenschaftlichen Fakultät angenommen.

Dr. MATHIAS JAN ROPOHL, Universität Duisburg-Essen, hat einen Ruf auf die W1-Professur für Didaktik der Chemie an das Leibniz-Institut für die Pädagogik der Naturwissenschaften und Mathematik (IPN) erhalten und angenommen.

Dr. MAIK WOLTERS, Goethe-Universität Frankfurt am Main, hat den Ruf auf die W1-Professur auf Zeit für Makroökonomik an der Wirtschafts- und Sozialwissenschaftlichen Fakultät angenommen.


2. Honorarprofessuren


Den Titel „Honorarprofessor“ haben verliehen bekommen:

Dr. THORSTEN GRENZ, ehemaliger Vorsitzender der Geschäftsführung der Veolia Umweltservice GmbH, auf Vorschlag der Wirtschafts- und Sozialwissenschaftlichen Fakultät

Dr. GEORG-FRIEDRICH GÜNTGE, Oberstaatsanwalt beim Oberlandesgericht Schleswig-Holstein, auf Vorschlag der Rechtswissenschaftlichen Fakultät


3. Emeritierungen/Ruhestand


Mit Ablauf des Monats September gingen in den Ruhestand:

Professor Dr. MARTIN HELLER, Klinik für Diagnostische Radiologie, UKSH, Campus Kiel

Professor Dr. EBERHARD HENZE, Klinik für Nuklearmedizin, Molekulare Bilddiagnostik und Therapie, UKSH, Campus Kiel

Professor Dr. BERND KREMER, Institut für Integrative Onkologie im CCC

Professor Dr. ROLF A. E. MÜLLER, Institut für Agrarökonomie

Professor Dr. VOLKER SCHENK, Institut für Geowissenschaften


4. Von externen Einrichtungen vergebene Ehrungen, Auszeichnungen und Preise


Dr. SANDRA BAJONAT, Klinik für Ophthalmologie, UKSH, Campus Kiel, erhielt den Poster-Preis der Deutschen Ophthalmologischen Gesellschaft (DOG) für das Thema „Oxyphiles Adenom (Onkozytom) vom zystischen Typ der Caruncula lacrimalis“.

Professor Dr. JOST HILLENKAMP, Dr. FELIX TREUMER und PD DR. ALEXA KARINA KLETTNER, Klinik für Ophthalmologie, UKSH, Campus Kiel, wurde auf der Jahrestagung der Deutschen Ophthalmologischen Gesellschaft (DOG) der Leonard-Klein-Preis zur Förderung der Augenchirurgie 2012 verliehen. Der Preis ist mit 15.000 Euro dotiert und ehrt ihre Arbeiten auf dem Gebiet der chirurgischen Therapie der altersbedingten Makulardegeneration.

Dr. CHRISTIAN KANDZIA, Klinik für Ophthalmologie, UKSH, Campus Kiel, erhielt den ersten Videopreis der Jahrestagung der Deutschen Ophthalmologischen Gesellschaft (DOG) für einen wissenschaftlichen Videobeitrag mit dem Titel „3D in Kino und Fernsehen – Können wir noch Schritt halten“. In dem Beitrag wird beschrieben, wie 3D-Darstellungen in Kino und Fernsehen das Auge beeinflussen und dabei Schwierigkeiten bei der 3D-Wahrnehmung auftreten können.


5. Preisgekrönte Studienleistungen und Promotionen


Dr. HANNO SLAWSKI, Institut für Tierzucht und Tierhaltung, wurde auf dem Deutschen Fischereitag in Papenburg für seine Dissertation “Rapeseed protein products as fish meal replacement in fish nutrition“ mit dem Förderpreis des Verbandes für Fischereiverwaltungsbeamte und Fischereiwissenschaftler e.V. ausgezeichnet. Der Preis ist mit 2.000 Euro dotiert.


6. Ämter in externen Gremien und Fachgesellschaften


Dr. ANETTE FRIEDRICHS, Institut für klinische Molekularbiologie, UKSH, Campus Kiel, wurde für die Dauer von drei Jahren als Vertreterin der Deutschen Gesellschaft für Innere Medizin in die neu gegründete „Kommission Antiinfektiva, Resistenz und Therapie“ (Kommission ART) am Robert-Koch-Institut in Berlin berufen. Die Kommission ART soll Empfehlungen mit allgemeinen Grundsätzen für Diagnostik und antimikrobielle Therapie, vor allem bei Infektionen mit resistenten Krankheitserregern, erstellen.

Professor Dr. RAINER HORN, Institut für Pflanzenernährung und Bodenkunde, wurde zum Präsidenten der Internationalen Union Soil Science (IUSS) gewählt. In dieser Position vertritt er ab 1. Januar 2013 die wissenschaftlichen Belange von zirka 5.000 Bodenkundlerinnen und Bodenkundlern weltweit.

Professor Dr. JOHANN ROIDER, Klinik für Ophthalmologie, UKSH, Campus Kiel, wurde zum Vizepräsidenten der Deutschen Ophthalmologischen Gesellschaft (DOG) gewählt.

Professor Dr. JOSEF-ALEXANDER VERREET, Institut für Phytopathologie, wurde vom Bundesministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz für die Dauer von drei Jahren als Mitglied in die zentrale Kommission für Biologische Sicherheit berufen.



Christian-Albrechts-Universität zu Kiel
Presse, Kommunikation und Marketing, Dr. Boris Pawlowski
Postanschrift: D-24098 Kiel, Telefon: (0431) 880-2104, Telefax: (0431) 880-1355
e-mail: presse@uv.uni-kiel.de