CAU - Universität Kiel
Sie sind hier: StartseitePressePressemeldungen2012Nr. 304

Presseinformation 304/2012 vom 24.10.2012 | zur Druckversion

„Lebende Fossilien“ und Nachrichten aus „Eismitte“

Geologisches Museum der Uni Kiel bietet Führungen zum Ausstellungsende


Noch bis Mittwoch, 31. Oktober, haben Interessierte Gelegenheit, im Geologischen Museum der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel (CAU) auf eine Reise durch 500 Millionen Jahre Pflanzengeschichte zu gehen. Als Abschluss-Highlight der Ausstellung „Die Entwicklung der Pflanzenwelt“ führen die Paläontologin Professorin Priska Schäfer und der Biologe Professor Wolfgang Blaschek am Sonntag, 28. Oktober, gemeinsam durch die kostbaren Exponate.

Darunter sind bedeutsame Stücke des Samenfarns Glossopteris, die auf der ersten Galathea-Expedition Mitte des 19.Jahrhunderts zu den Nikobaren gesammelt wurden. „Das Vorkommen dieser Pflanze revolutionierte neben anderen Entdeckungen unser geologisches Weltbild ab dem beginnenden 20. Jahrhundert“, so Museumsleiter Dr. Eckart Bedbur. Ein wahres Kleinod seien außerdem Blütenpflanzen aus dem Jungtertiär. Neben ihren versteinerten Vorfahren präsentiert die Ausstellung „lebende Fossilien“, wie einen mehrere Meter hohen Baumfarn, eine Pflanzenart, die ihren Bauplan seit Jahrmillionen nur sehr wenig verändert hat. Die spannende Geschichte von Alfred Wegeners Grönland-Expedition in den 1930er Jahren erzählt Johannes Georgis Bericht aus der Überwinterungsstation „Eismitte“, der in erster Auflage zu sehen ist.

Die Ausstellung nimmt Bezug auf die für die Pflanzenevolution wichtigen Erdzeitalter und Fossilfundstellen und vermittelt die Bedeutung der Pflanzenwelt für die Bewohnbarkeit unserer Erde. Sie richtet sich sowohl an Fachleute, als auch an Schulklassen und alle Interessierten. Der Eintritt ist frei.

Das Wichtigste in Kürze:
Datum: 28. Oktober 2012
Zeit: 11:30 Uhr und 14:00 Uhr
Ort: Geologisches und Mineralogisches Museum, Ludewig-Meyn-Straße 12, 24118 Kiel

Mehr Informationen:
Webseite zum Museum: www.ifg.uni-kiel.de/museum

Folgende Fotos stehen zum Download bereit:

Zum Vergrößern anklicken

Bildunterschrift: Der Hain-Schachtelhalm zählt zu den „lebenden Fossilien“. Seit Jahrmillionen hat er seinen biologischen Bauplan kaum verändert.
Foto/Copyright: Eckart Bedbur/CAU

Foto zum Herunterladen:
www.uni-kiel.de/download/pm/2012/2012-304-1.jpg

Zum Vergrößern anklicken

Bildunterschrift: Ein versteinertes Blatt von Acer trilobatum, einer fossilen Ahornart: Eines der kostbaren Exponate in der Ausstellung des Geologischen Museums der Kieler Universität.
Foto/Copyright: Eckart Bedbur/CAU

Foto zum Herunterladen:
www.uni-kiel.de/download/pm/2012/2012-304-2.jpg

Kontakt:
Dr. Eckart Bedbur
Geologisches und Mineralogisches Museum
Ludewig-Meyn-Straße 12, 24118 Kiel
Telefon: 0431/880-2693
E-Mail: eb@gpi.uni-kiel.de