CAU - Universität Kiel
Sie sind hier: StartseitePressePressemeldungen2012Nr. 372

Presseinformation 372/2012 vom 18.12.2012 | zur Druckversion

Den Titel herbeireden

Debattierclub der Uni Kiel nimmt an Weltmeisterschaft in Berlin teil


Rund 200 Teams, über 100 Nationen: Die World Universities Debating Championship (WUDC) in Berlin ist der größte internationale Debattierwettbewerb der Welt. Erstmals hat sich auch der Debattierclub an der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel (CAU) dafür qualifiziert. Vom 27. Dezember bis 4. Januar tritt das Kieler Team gegen die globale Crème de la Crème im Hochschuldebattieren an.

Dass die Kieler Rauad Abagela und Aleksander Markovic gut argumentieren können, haben sie bereits bewiesen. Norddeutsche Debattiermeister sind sie 2011 geworden. Jetzt greifen die beiden auch auf internationalem Parkett nach den rhetorischen Sternen. In der Hauptstadt dürfen sie nun auch auf Englisch um kein Wort verlegen sein. Ein Problem? „Im Club trainieren wir wöchentlich auch auf Englisch und schon in der Qualifikationsphase mussten wir uns in der Sprache durchsetzen. Aleksander und ich sind also in der Lage, auf muttersprachlichem Niveau auf Englisch zu diskutieren“, erklärt Abagela, Präsident des CAU-Debattierclubs.

Das ist auch gut so, denn der Wettstreit, der zum ersten Mal in Deutschland ausgerichtet wird, wird im British Parliamentary Style, dem internationalen Debattierformat ausgetragen. Lediglich 15 Minuten vor der eigentlichen Debatte werden hierbei die so genannten Motions bekannt gegeben, die kontroversen Streitthesen. Wenig Zeit also für die Zweierteams, um sich felsenfeste Argumente für oder gegen eine Behauptung zurechtzulegen – Gelegenheit für Übersetzungsfragen bleiben da kaum. Wer dies nicht schafft, dessen rednerische Schwächen werden von der Gegenpartei gnadenlos offen gelegt. Insbesondere vom Erfolg verwöhnte Traditionsclubs wie die der Universitäten aus Oxford, Cambridge oder Sydney gilt es bei der Weltmeisterschaft an der Technischen Universität Berlin zu schlagen. Abagela ist zuversichtlich: „Die WM ist für unser Team der bisherigen Höhepunkt in unserer Karriere als Redner.“

Weitere Informationen unter: http://wudcberlin.com
Link zur Webseite des CAU-Debattierclubs: www.debattierclub.uni-kiel.de

Ein Foto steht zum Download bereit:

Zum Vergrößern anklicken

Bildunterschrift: Fahren zur Debattier-Weltmeisterschaft nach Berlin (v.l.): die Norddeutschen Debattiermeister Rauad Abagela und Aleksander Markovic (hier mit Julika Stenzel, ebenfalls Norddeutsche Debattiermeisterin).
Copyright/Foto: Debattierclub der CAU

Foto zum Herunterladen:
www.uni-kiel.de/download/pm/2012/2012-372-1.jpg

Kontakt:
Rauad Abagela
Präsident Debattierclub an der CAU
Tel.: 0176/65366296
E-Mail: kiel.debating@web.de



Christian-Albrechts-Universität zu Kiel
Presse, Kommunikation und Marketing, Dr. Boris Pawlowski, Text: Denis Schimmelpfennig
Postanschrift: D-24098 Kiel, Telefon: (0431) 880-2104, Telefax: (0431) 880-1355
e-mail: presse@uv.uni-kiel.de