header
header
header
header
  • Deutsch
header  
header home arrow Teaching arrow BS biol103 Grundl.Bot. arrow Topics
 
PDF Print E-mail

"Grundlagen der Botanik (biol103 / biol303)"

Inhalte der Lehrveranstaltung

Ziele des Moduls:

Die Studierenden haben Grundkenntnisse zur Vielfalt, zum anatomisch und morphologischen Aufbau, zu den Lebenszyklen und zur systematischen Einordnung der Pflanzen. Sie haben einen ersten Überblick über die Diversität im Pflanzenreich sowie Hinweise, wie diese Lerninhalte mit den später zu vertiefenden Kenntnissen der Zellbiologie, Pflanzenphysiologie, Entwicklungsbiologie und Ökologie zu verknüpfen sind.

Inhalte des Moduls:

Methoden der Untersuchung pflanzlicher Organismen, wie z.B. Beschaffung und Kultur, Haltung und Konservierung, Präparation und Schnitt, Färbung, direkte sowie lupenunterstützte und lichtmikroskopische Beobachtung, Protokollierung. Theoretische Grundlagen und praktische Übungen zu der gesamten Breite pflanzlicher Organismen: v.a. Cyanobakterien, Algen, Pilze, Flechten, Moose, Farne, Samenpflanzen.
 

Komplette Modulbeschreibung: biol103 bzw. biol303

Für Nebenfach-Studierende ist diese Veranstaltung Teil des Moduls biol504

3 SWS Vorlesung, 4 SWS Übung

 

Im Rahmen der Vorlesung wird ein Überblick über die Vielfalt des Pflanzenreichs vermittelt. Dabei geht es zum einen um die Anatomie und Morphologie der Höheren Pflanzen (diese Aspekte werden von Herrn Professor Dr. Schulz-Friedrich behandelt) und zum anderen um einen Überblick über:

  • die Stämme des Pflanzenreichs, also von den Algen über die Moose und Farne bis hin zu den Höheren Pflanzen (einschließlich der Pilze, die zwar nicht mit den Pflanzen verwandt sind, aber traditionell der Botanik zugeordnet werden)
  • die Entwicklung des pflanzlichen Lebens aus dem Wasser an das Land, einschließlich der dafür erforderlichen Anpassungen
  • die verschiedenen Generationswechsel, ohne die man die Besonderheiten der Botanik kaum verstehen kann
  • die Systematik, vor allem der Farne, Gymnospermen und Angiospermen mit zahlreichen anschaulichen Beispielen


Sie werden sehen, in welchem Maße die Biodiversität nicht nur die Morphologie und Anatomie betrifft, sondern auch Aspekte wie Physiologie, Biochemie, Ökologie und Chemie!

Im Rahmen der Übung werden Sie sich mit vielen der in der Vorlesung behandelten pflanzlichen Organismen selbst vertraut machen. Mit Mikroskop, Skalpell, und Farbstoffen verschaffen Sie sich einen eigenen unmittelbaren Einblick in die Vielfalt pflanzlichen Lebens.

 
header header
header  
header