Zur Startseite

Filmproduktionen

Experimentelle Archäologie





Dieser Zweig der Archäologie versucht, über die originalgetreue Rekonstruktion von Fundstücken genauere Rückschlüsse auf Bauweise, Aussehen und Funktion von historischen Objekten zu ziehen. Dadurch gelingt es, Experimente mit den Nachbildungen durchzuführen, die mit den Originalen nicht möglich wären, da diese entweder zu wertvoll sind und Schaden nehmen könnten, unvollständig überliefert worden sind oder sich im Laufe der Zeit verändert haben.

Für das WMH sind bislang zwei Filme über originalgetreue Nachbildungen von Fundstücken aus dem Bereich der ehemaligen Wikingersiedlung Haithabu hergestellt worden: Die Glocke von Haithabu und Vom Baum zum Einbaum.

Bei den geophysikalischen Prospektionen im Haddebyer Noor bei Schleswig, die das Institut für Geophysik der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel durchführte, um im Seeboden versteckte kleinräumige Objekte aufzuspüren, stießen die Wissenschaftler auch auf zwei Objekte, die sich als eine Glocke und ein Einbaum heraustellten.

Die Läuteeigenschaft der Glocke war erst durch einen genauen Nachguß zu beurteilen, die Seetüchtigkeit des Einbaums, der nur als Wrack geborgen werden konnte, sollte durch einen originalgetreuen Nachbau getestet werden.

Förderverein Cinarchea e. V. •  Universität Kiel  •  Postfach 141  •  D-24118 Kiel
Tel +49 (0431) 880-4941  •  Fax +49 (0431) 880-4940  •  agfilm@email.uni-kiel.de