Zur Startseite

Filmproduktionen

Die Glocke von Haithabu

Fund und Nachguß einer frühmittelalterlichen Bronzeglocke



Bei der Vermessung des Haddebyer Noors durch das Institut für Geophysik der Christian- Albrechts-Universität zu Kiel im Sommer 1978 wurde im Bereich des alten Hafens von Haithabu auch ein Gegenstand geortet, der sich bei einer anschließenden Tauchaktion als Bronze­glocke erwies. Wie spätere Untersuchungen zeigten, war es die älteste, vollständig erhaltene Läuteglocke in Nordeuropa.

Von ihr wurde 1981 in der traditionsreichen Glocken­gießerei Rincker in Sinn im Westerwald ein dem Original entsprechender Nachguß für das WMH hergestellt.

Der Film dokumentiert die Bergung der Glocke und alle Phasen der Glockenherstellung bis zum "ersten Schrei", dem ersten Ton der neugegossenen Bronzeglocke nach einem Schlag von Glockengießer Rincker.

Dieser Film kann mit der Haithabu-DVD-Edition erworben werden.

Buch und Regie: Dr. Kurt Denzer
Wissenschaftliche Beratung: Dr. h.c. Hans Drescher
Produktionsjahr: 1981/91
Dauer: 23 Minuten (16mm, Farbe)
FBW-Prädikat: wertvoll
Auszeichnungen: * 1. Preis bei den "Deutschen Handwerksfilmtagen Ulm" 1991 in der Kategorie "Profis"
Förderverein Cinarchea e. V. •  Universität Kiel  •  Postfach 141  •  D-24118 Kiel
Tel +49 (0431) 880-4941  •  Fax +49 (0431) 880-4940  •  agfilm@email.uni-kiel.de