Corona-Update: Erste Informationen zu Regelungen für die CAU ab dem 28.06.2021

Sehr geehrte Mitglieder der Universität,

seit nunmehr fast 1,5 Jahren wird unser Leben durch die Coronapandemie bestimmt und wir bewegen uns seither im Rhythmus von Verordnungen des Landes und des Bundes, mit denen unser Leben im Privaten ebenso wie die Rahmenbedingungen für Lehre, Studium, Forschung und Verwaltung an der Universität - je nach Entwicklung der Infektionslage -  verschärft oder auch wieder gelockert wird. Aktuell sind zu unser aller Erleichterung wieder Lockerungen möglich.

Wir möchten Sie heute in einem ersten Schritt kurz über Veränderungen für den Universitätsbetrieb ab der vor uns liegenden Woche informieren, die sich aus der seit heute geltenden Hochschulen-Coronaverordnung sowie der Corona-Bekämpfungsverordnung des Landes ergeben. Einige der Regelungen bedürfen noch der Ausgestaltung, so dass weitere detaillierte Informationen im Laufe der Woche folgen werden. Dies gilt insbesondere auch für das Arbeiten im Homeoffice, dass an der CAU trotz des Wegfalls der Homeofficepflicht für Arbeitgeber und Beschäftigte zum 01.07.21 auch in den nächsten Wochen weiterhin möglich und wegen der unveränderten geltenden Hygiene- und Abstandsregeln auch nötig sein wird. Darüber hinaus wird die Universitätsbibliothek ihre Services weiter öffnen, worüber wir Sie ebenfalls im Laufe der Woche informieren.

Ab sofort gelten folgende Lockerungen bei der Maskenpflicht auf dem Campus:

  • Die Maskenpflicht entfällt vor den Gebäuden im unmittelbaren Eingangsbereich.
  • In Präsenzlehrveranstaltungen muss am Sitzplatz keine Maske getragen werden, wenn durchgängig ein Abstand von 1,5 Metern zu anderen Personen eingehalten werden kann. 
  • Gleiches gilt für die studentischen Arbeitsplätze in den Bibliotheken, wo ebenfalls keine Maskenpflicht besteht, wenn die Abstände eingehalten werden.
  • Medizinische oder FFP2-Masken müssen auch weiterhin innerhalb aller Gebäude der CAU auf den Laufwegen bis zum Erreichen des Arbeitsplatzes bzw. festen Sitzplatzes getragen werden. 

Bitte beachten Sie auch weiterhin bei allen in Präsenz zulässigen Aktivitäten und Veranstaltungen unbedingt die bekannten Hygiene- und Abstandsregelungen. Beachten Sie darüber hinaus unbedingt auch die weiteren Vorgaben, die sich für Lehrveranstaltungen aus den jeweiligen Hygienekonzepten bzw. am Arbeitsplatz aus den Gefährdungsbeurteilungen ergeben. Anders als in den Verordnungen des Landes sind in der Arbeitsschutzverordnung des Bundes bisher zunächst keine wesentlichen Lockerungen der Vorgaben für das Arbeiten in Präsenz vorgesehen. So gibt es beispielsweise im Betrieb vor Ort noch keine Sonderregelungen für vollständig Geimpfte. Detaillierte Informationen zu der ab dem 01.07.21 geltenden neuen Arbeitsschutzverordnung des Bundes folgen in den nächsten Tagen.

Viele Beschäftigte der CAU sind in den vergangenen Wochen bereits geimpft worden. Im Juni fanden auch erste Impfungen durch den betriebsärztlichen Dienst der CAU statt. Weitere Termine folgen im Juli (01., 06. und 08.07.) Konkrete Termin- und Buchungsinformationen werden ausschließlich über einen gesonderten E-Mail-Verteiler verschickt. Falls Sie Interesse an einem Impftermin haben und sich noch nicht in den Verteiler für Impfangebote eingetragen haben, holen Sie dies bitte umgehend nach:

ANMELDUNG E-Mail-Liste „Impfangebote“

Das Impfangebot des betriebsärztlichen Dienstes richtet sich an alle Beamt*innen, Tarifbeschäftigte, Hilfskräfte und Lehrbeauftragten der CAU. Ein gezieltes Impfangebot für Studierende können wir aktuell leider noch nicht anbieten, sind aber weiter darum bemüht.

Mit freundlichen Grüßen
Claudia Ricarda Meyer
Kanzlerin