Corona-Update: aktuelle Regelungen

Sehr geehrte Mitglieder der Universität,

wie angekündigt, möchten wir Ihnen heute weitere Informationen zu Regelungen für den Universitätsbetrieb, zum Arbeiten an der CAU sowie zu den Services verschiedener Einrichtungen zukommen lassen:

  • Für die aktuell noch laufenden Lehrveranstaltungen ergeben sich keine Änderungen. Neben den praktischen Veranstaltungen, die derzeit in Präsenz stattfinden können, sind zusätzlich auch Lehrveranstaltungen im Freien möglich unter Einhaltung der geltenden Abstands- und Hygieneregelungen. Die Prüfungen des Sommersemesters können nach dem aktuellen Stand so wie bislang geplant   stattfinden. Aufgrund der neuen Hochschulen-Coronaverordnung haben sich für die Prüfungen keine Änderungen ergeben und für alle angemeldeten Präsenzprüfungen konnte ein ausreichendes Raumangebot zur Verfügung gestellt werden. Über die konkreten Rahmenbedingungen und die Durchführung der Präsenzprüfungen im ersten Prüfungszeitraum (02.08.-21.8.21) im Hinblick auf notwendige Hygieneregelungen und Registrierungen informieren wir Sie in der kommenden Woche ebenso wie über die Prüfungszeiträume des Wintersemesters 21/22.
  • Impfangebote für Studierende: Es wird noch in dieser Woche gesonderte Impfaktionen für Studierende durch mobile Impfteams des Gesundheitsministeriums geben, über die wir kurzfristig die Studierenden separat mit einer Rundmail informieren werden.
  • In der Zentralbibliothek stehen ab dem 05.07. zusätzliche knapp 100 Arbeitsplätze zur Verfügung. Diese können ohne vorherige Reservierung genutzt werden. Für die bestehenden Arbeitsplätze wird perspektivisch die Onlinereservierung entfallen. Bereits ab dem 05.07. wird die Pause zwischen der Vormittags- und der Nachmittagsschicht auf 30 Minuten verkürzt. Bitte informieren Sie sich über die aktuell angebotenen Services auf den Webauftritten der UB (www.ub.uni-kiel.de) bzw. der Fachbibliotheken sowie auf den Corona-Seiten der Universität (www.uni-kiel.de/coronavirus).
  • Auch der Hochschulsport weitet sein Sportangebot schrittweise weiter aus und bietet ab dem 05.07. auch Kurse in den Hallen des Sportforums an. Anmeldungen sind ab sofort möglich.
    zum Hochschulsportprogramm
    zum Angebot des Segelzentrums
  • Die Museen der CAU können ohne Test und vorherige Anmeldung besucht werden, dabei sind die bekannten Hygieneregeln zu beachten (medizinische Mund-Nasenbedeckung, Abstandsgebot). Im Botanischen Garten ist der Freilandbereich geöffnet und auch die Schaugewächshäuser sollen für eine begrenzte Zahl von Besucher*innen in Kürze wieder zugänglich sein. Bitte informieren Sie sich auf den Webseiten der Einrichtungen oder den Corona-Seiten der CAU.
  • Mit dem Auslaufen der „Bundesnotbremse“ im Infektionsschutzgesetz ist seit dem 01.07. auch die Homeofficepflicht entfallen. Homeoffice ist aber auch weiterhin an der CAU möglich und wegen des unveränderten Abstandsgebots am Arbeitsplatz in Forschung, Verwaltung und Services auch nötig! In Abstimmung mit Ihren Vorgesetzten können Sie daher bis auf Weiteres auch weiterhin im Homeoffice arbeiten. Angesichts des durch das Abstandsgebot eingeschränkten Raumangebots für das Arbeiten in Präsenz bleiben außerdem Arbeitszeitflexibilisierung, Schichtdienste oder physische Barrieren sowie die Maximalbelegung von Räumen auch weiterhin möglich bzw. erforderlich. Weitere Informationen auf der Corona-Seite der CAU
  • Wird vor Ort in der Universität gearbeitet, können Besprechungen und Treffen von Arbeitsgruppen in Präsenz durchgeführt werden, sofern durchgängig der Mindestabstand eingehalten, ein medizinischer Mund-Nasen-Schutz (MNS) getragen und die genutzten Räume regelmäßig gelüftet werden.
  • Gremiensitzungen finden bis auf Weiteres ausschließlich digital statt.
  • Stellenbesetzungs- und Berufungsverfahren sollen auch weiterhin als Videokonferenzen durchgeführt werden, Ausnahmen sind in begründeten Fällen möglich.
    Weitere Informationen zu Stellenbesetzungsverfahren 
    Weitere Informationen zu Berufungsverfahren
  • Von Dienstreisen, die nicht zwingend erforderlich sind, soll weiterhin abgesehen werden. Dienstreisen in Länder, die als Virusvarianten- oder Hochinzidenzgebiete eingestuft werden, sollen nicht genehmigt werden. Ausnahmen sind mit Zustimmung des Präsidiums möglich. Weitere Informationen auf der Corona-Seite der CAU. Dort finden Sie auch Hinweise zur Nutzung der Fahrzeuge aus dem CAU-Fuhrpark.
  • Interne Fort- und Weiterbildungen können mit Hygienekonzept bei durchgängiger Wahrung des Mindestabstands, Tragen einer medizinischen Maske und ausreichender Lüftung in Präsenz durchgeführt werden, Onlineangebote sollen bestehen bleiben. Gleiches gilt für die Angebote der Beratungsstellen der CAU. Bitte informieren Sie sich auf deren Webseiten.
  • Veranstaltungen der CAU mit externen Gästen wie Tagungen, Workshops, Ringvorlesungen oder Lesungen können als Hybridformate geplant werden. Für die Durchführung ist ein Hygienekonzept erforderlich und die Räumlichkeiten müssen für die jeweils durch das Land Schleswig-Holstein vorgegebenen maximalen Gästezahlen zugelassen sein (vgl. Kapazitätsangaben im UnivIS). Weitere Informationen folgen in Kürze.

Bitte halten Sie sich bei allen in Präsenz zulässigen Aktivitäten und Veranstaltungen unabhängig von Ihrem Impfstatus unbedingt auch weiterhin an die bekannten Hygiene- und Abstandsregelungen sowie an die auf dem gesamten Campus in den Gebäuden geltende Maskenpflicht (medizinische oder FFP2-Maske). Anders als in den Verordnungen des Landes sind in der Arbeitsschutzverordnung des Bundes bisher noch keine Sonderregelungen für vollständig Geimpfte getroffen worden. Sobald sich hier Änderungen ergeben, werden wir Sie selbstverständlich informieren. 

Nutzen Sie die Möglichkeiten kostenloser Schnelltests in zahlreichen öffentlichen Testzentren und -stationen, u.a. auf dem Campus im Sechseckbau vor der Mensa I und im Sportzentrum. Die Universität bietet auch weiterhin allen Beschäftigten, die in Präsenz tätig sind bis zu zwei Selbsttests pro Woche an. Ein negativer Schnelltest ist allerdings nur eine Momentaufnahme und auch bei einem tagesaktuellen negativen Schnelltest müssen die Hygiene- und Abstandsregelungen weiter eingehalten werden.

Dank wachsender Zahl der Geimpften und sinkender Infektionszahlen befinden wir uns derzeit auf einem guten Weg zurück in ein hoffentlich „normales“ Leben und Arbeiten. Bitte bleiben Sie aber auch weiterhin so aufmerksam, vorsichtig und rücksichtsvoll wie bisher, denn die zunehmende Verbreitung der Delta-Variante des Coronavirus zeigt uns, dass die Pandemie noch längst nicht überwunden ist!

Mit freundlichen Grüßen
Claudia Ricarda Meyer
Kanzlerin