Profil der Kieler Universität

Die Christian-Albrechts-Universität zu Kiel (Kurzform: CAU) trägt durch Forschung, Lehre und Wissenstransfer zur Lösung der großen Herausforderungen unserer Zeit auf den Gebieten Gesundheit, Umwelt und Kultur im Wandel, Ernährung und Energie bei. So sichert sie den Frieden und erhält die Lebensgrundlage zukünftiger Generationen. Durch disziplinübergreifendes Denken, unabhängig von kurzlebigen Trends und durch gemeinsames, verantwortungsvolles Tun sorgt die CAU dafür, dass wissenschaftliche Erkenntnis in alle Bereiche der Gesellschaft getragen wird. Dort findet sie als Beitrag zur Friedens- und Wohlstandssicherung Eingang in politische, wirtschaftliche und soziale Entscheidungsprozesse.

Bei ihrer Gründung im Jahr 1665 gab sich die CAU das Motto “Pax Optima Rerum: Der Friede ist das höchste aller Güter”. Diese Maxime ist über 350 Jahre danach nach wie vor aktuell. Gemäß diesem Leitgedanken möchte die Universität zu einer friedlichen, gerechten Welt beitragen, in der alle Menschen auskömmlich und in Freiheit leben können. Zu einer Welt, in der der respektvolle Umgang mit der Umwelt auch nachfolgenden Generationen ein auskömmliches Leben ermöglicht.

Die Mission der CAU lautet:

Forschung und Lehre, die zur Friedenssicherung, zur Wohlstandssicherung und zum Erhalt einer pluralistischen, freien Gesellschaft beiträgt und sich den Herausforderungen unserer Zeit stellt. Sie beruhen auf starken Disziplinen. Sie erfordern interdisziplinäre Zusammenarbeit. Und sie setzen sich mit transdisziplinären Fragestellungen auseinander. Gemeinsam mit Stakeholdern aus Gesellschaft, Wirtschaft und Politik erarbeiten wir so Lösungen für die drängenden Fragen unserer Zeit und setzen diese gemeinsam um.

Lehrprofil

Die Universität Kiel bietet in 190 Studiengängen die Möglichkeit, viel zu lernen und sich mit vielen Menschen auszutauschen. Neben klassischen Studienfächern wie Jura und Medizin werden die Fachrichtungen der Geistes-, Gesellschafts- und Naturwissenschaften angeboten. Gerade angewandte Studienrichtungen wie die Material- und Technologie­wissenschaften oder die Agrar- und Ernährungswissen­schaften bieten sehr gute Berufsoptionen. Eine Schlüssel­rolle spielt das Lehramtsstudium. Mit 21 eingebundenen Fächern genießen zukünftige Lehrkräfte eine exzellente Fachausbildung und haben sehr gute Perspektiven in der Lehr-Lern- und Bildungsforschung.

Forschungsprofil

Die CAU als einzige forschungsstarke Volluniversität in Schleswig-Holstein hat in den letzten Jahren systematisch vier dynamische Forschungsschwerpunkte entwickelt, die auf der interdisziplinären Wechselwirkung starker Disziplinen basieren: Meereswissenschaften, Lebenswissenschaften, Gesellschaft, Umwelt und Kultur im Wandel sowie Nano- Oberflächen- und Grenzflächenwissenschaften. Jeder einzelne Schwerpunkt liefert substantielle Beiträge zum Umgang mit mindestens einer der Grand Challenges.

Transferprofil

Universitäten sind keine Inseln. Vielmehr wirken sie auf vielfältige Weise mit der, in der und für die Gesellschaft. Sie bieten neuen Ideen Raum, vermitteln Wissen und Werte, erlauben Debatten über kontroverse Themen. Sie bilden Fachkräfte aus, schaffen innovative Produkte und Start-Ups, unterstützen Unternehmen bei ihrer Weiterentwicklung, stehen der Politik beratend und mahnend zur Seite. Die CAU ist in diesem Kontext Dachmarke für wissenschaftliche Qualität und Innovation, für Verantwortung und Transfer. Sie steht für eine aktive Rolle der Universität in der Gesellschaft. Im Schulterschluss mit der Zivilgesellschaft will sie Motor der regionalen, überregionalen und internationalen Entwicklung sein. Indem sie wegweisende inter- und transdisziplinäre Lösungen für die drängenden Fragen der Zeit sucht und findet. Deshalb pflegt die CAU vielfältige lebendige Beziehungen mit ihren Partnern in Wissenschaft, Wirtschaft, Politik und Gesellschaft.

Geschichte der CAU

Die Universität Kiel hat eine bewegte Geschichte von über 350 Jahren. Sie begann als Landesschule, überstand Umwälzungen und Krisen und entwickelte sich schließlich zu einem internationalen, erfolgreichen Forschungszentrum.

Mehr zur Geschichte der CAU

Partnerschaften

Die CAU ist eingebunden in ein internationales Netzwerk aus wissenschaftlichen, kulturellen, politischen und wirtschaftlichen Kontakten und Beziehungen. Sie betten die Universität organisch in die wissenschaftliche Gemeinschaft und die Gesellschaft ein und geben wichtige Impulse für ihre produktive Entwicklung.    

Verbund Norddeutscher Universitäten

Seit 2008 arbeiten die norddeutschen Universitäten in dem hochschul- politischen Forum zusammen und tauschen sich über zentrale Fragen der Hochschulpolitik, Forschung und Studienorganisation aus.

Zum Nordverbund

Internationale Kooperationen der CAU

Die internationale Zusammenarbeit gewinnt zunehmend an Bedeutung. Die CAU pflegt weltweit in Forschung und Lehre nationale und internationale Beziehungen.

Internationale Kooperationen der CAU