Mathieu Groussin

Industrialisierung und Darmbakterien

»Mein Forschungsgebiet ist das menschliche Darmmikrobiom, also die Gesamtheit der Mikroorganismen im Darm. Ich versuche zu verstehen, wie sich bakterielle Genome, bakterielle Funktionen und Wirt-Mikroben-Interaktionen bei Gesundheit und Krankheit sowie während der menschlichen Evolution verändern. Mit der Industrialisierung unseres Lebensstils hat sich die Vielfalt des Darmmikrobioms drastisch verringert und seine Zusammensetzung verändert. In diesem Zusammenhang interessiere ich mich insbesondere für die Merkmale von Mikrobiomen, die zur Verbesserung der menschlichen Gesundheit genutzt werden können. Grundlage für diese Forschung ist eine große Sammlung von Darmmikrobiomen und Bakterienstämmen in Reinkultur aus weltweiten menschlichen Populationen.«

Portraitbild Matthieu Groussin
© privat

Matthieu Groussin

Mathieu Groussin, 35 Jahre, geboren in Hennebont, Frankreich. Seit Februar 2022 Professor für Medizinische Bioinformatik an der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel. Zuvor Postdoktorand am Eric Alm Laboratory, Massachusetts Institute of Technology, Cambridge, Massachusetts/USA, und Mitbegründer, Co-Direktor und Forschungsleiter des Projekts Global Microbiome Conservancy. 2013 Promotion an der Universität Lyon, Frankreich.

unizeit-Suche:

In den unizeit-Ausgaben 27-93 suchen