unizeit #99 Titelgrafik

Katharina Wesselmann

Alte Sprachen und aktuelle Bezüge

„An Schulen in Schleswig-Holstein lernen über 40 Prozent der Schülerinnen und Schüler Latein, einige sogar Griechisch. Zu verdanken ist dies den qualifizierten und engagierten Lehrpersonen. Seit Februar 2019 darf ich Teil dieses Teams sein und künftige Lehrerinnen und Lehrer ausbilden. Dabei interessiert mich die gesellschaftliche Relevanz des Altsprachenunterrichts: Aktuell befasse ich mich mit antiken Geschlechterbildern und den Möglichkeiten, Jugendlichen auch problematische Seiten kultureller Traditionen aufzuzeigen. Gerade in Zeiten des Wandels tradierter Vorstellungen lohnt sich die Auseinandersetzung mit Gesellschaften, die von der unseren radikal verschieden sind, die sie aber andererseits auch konstituiert haben.“

Katharina Wesselmann
© Jürgen Haacks, Uni Kiel

Katharina Wesselmann

Katharina Wesselmann, 43 Jahre, geboren in Tübingen. Seit Februar 2019 Professorin für Fachdidaktik der Alten Sprachen an der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel. Zuvor Dozentin für Fachdidaktik der Alten Sprachen an der Pädagogischen Hochschule Nordwestschweiz, Lehrbeauftragte an der Universität Basel und Gymnasiallehrerin. 2010 Promotion, 2018 Habilitation an der Universität Basel.

unizeit-Suche:

In den unizeit-Ausgaben 27-93 suchen