Ausstellungen

Werte statt Worte? Zur Entwicklung der medizinischen Diagnostik

Stich einer gezeichnete Hand mit einem Sphygmografen
© Medizin- und Pharmaziehistorische Sammlung

Die Medizin wendet heute vielfältige Untersuchungsmethoden an, um Krankheiten zu diagnostizieren. Kaum vorstellbar, dass Ärzte um 1800 noch weitestgehend auf die Schilderung von Symptomen durch ihre Patienten angewiesen waren. Die Ausstellung widmet sich den ärztlichen Anstrengungen, Krankheitszeichen im Inneren des Körpers zu erkennen, und der Suche nach „objektiven“ Krankheitszeichen.

Das Wichtigste in Kürze:

Ausstellung „Werte statt Worte? Zur Entwicklung der medizinischen Diagnostik“

Ausstellungszeitraum

26.4.2019 bis 1.3.2020

Ort:

Medizin- & Pharmaziehistorische Sammlung, Brunswiker Straße 2, 24105 Kiel

Öffnungszeiten

  • dienstags bis freitags 10 bis 16 Uhr
  • sonntags 12 bis 26 Uhr

Eintritt

  • regulär 3€
  • ermäßigt 1€
  • Kinder bis 12 Jahre frei