Forschung

Einzelforschung

Die integrierte und integrierende Forschungsinfrastruktur an der CAU wird durch eine Vielzahl weiterer Forschungsaktivitäten außerhalb der Forschungsschwerpunkte ergänzt. Sie geben der Forschung in den Schwerpunktbereichen stetig neue Impulse, sorgen für das notwendige Maß an Flexibilität und Anpassung, um das System lebendig und dynamisch zu halten. Einzelforschungsprojekte sind an der CAU somit Motor für die Anpassung der Schwerpunkte an neu aufkommende Entwicklungen in der Wissenschaft.

Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler werben über ihre individuellen Forschungsvorhaben gut 30 Prozent der Drittmitteleinkünfte der CAU ein. Der Erhalt einer ausreichenden Basis für die Einzelforschung ist so nicht nur ein Gebot der Wissenschaftsfreiheit, sondern auch die Grundlage für die fortwährende Innovation innerhalb der Schwerpunkte. Sie sichert aber auch die Gemeinsamkeit von Forschung und Lehre für die unterschiedlichen Studiengänge an der CAU ab.

Die Einzelforschung nutzt in Teilen die im Rahmen der Schwerpunkte entwickelten Plattformen und Netzwerke und setzt so immer wieder neue Impulse für interdisziplinäre Kooperationen. Sie ist damit eine wesentliche, tragende Säule des Schwerpunktkonzepts der CAU.