Forschung an der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel

Die CAU versteht sich als Universität dynamisch interagierender Wissenschaftskulturen, die den Dialog der Disziplinen und Methoden als unabdingbare Voraussetzung für das Verständnis und die Lösung komplexer, gesellschaftsrelevanter Probleme unserer Zeit ansieht. Themen wie Gesundheit, Ernährung, Umwelt, Klima und gesellschaftliche Entwicklungen werden hier konsequent inter- und transdisziplinär behandelt. Unsere Grundlagenforschung ist die Basis für zukünftige Innovationen und engagierten Wissens- und Technologietransfer. Ethische Grundsätze, gute wissenschaftliche Praxis und hervorragende Arbeitsbedingungen für Forschende sind für exzellente Wissenschaft von hoher Bedeutung. Wir arbeiten daran, uns in diesen Bereichen stetig weiterzuentwickeln, etwa durch unsere Human Resources Strategy for Researchers, die die grundlegenden Prinzipien der Europäischen Charta für Forschende an der CAU definiert und umgesetzt.

Unsere Forschung wird sowohl in der facettenreichen Einzelforschung als auch in den koordinierten Forschungsprojekten und den drei laufenden Projekten der Exzellenzinitiative sichtbar. In den letzten Jahren sind universitätsweit vier fakultätsübergreifende Forschungsschwerpunkte an der CAU entstanden, die sich durch gelebte Interdisziplinarität, intensive Forschungsaktivität und hochrangige Veröffentlichungen auszeichnen. Aus diesen Forschungsschwerpunkten sind die vier Antragsskizzen hervorgegangen, mit denen sich die CAU im Rahmen der Exzellenzstrategie des Bundes und der Länder um Exzellenzcluster bewirbt.

Forschungsschwerpunkte an der CAU Kiel

Kiel Life Science
Kiel Life Science (KLS)
Zum Forschungsschwerpunkt KLS
Zwei Studenten und eine Tasse Kaffee
Zum Forschungsschwerpunkt KMSKiel Marine Science (KMS)
Zwei Studenten und eine Tasse Kaffee
Kiel Nano Surface & Interface Science (KiNSIS)
Zum Forschungsschwerpunkt KiNSIS
Zwei Studenten und eine Tasse Kaffee
Societal Environmental and Cultural Change (SECC)
Zum Forschungsschwerpunkt SECC
Aktuelles

Forscherinnen und Forscher von der Förde

Campus