Massenspektrometrie: Preise der Deutschen Gesellschaft für Massenspektrometrie
Die Deutsche Gesellschaft für Massenspektrometrie (DGMS) vergibt folgende Preise:
Wolfgang-Paul-Studienpreise für die besten Master- und Doktorarbeiten auf dem Gebiet der Massenspektrometrie. Preisgelder insgesamt 12.500 Euro, Diplom- bzw. Masterarbeiten: je 2.500 Euro, Doktorarbeiten: je 5.000 Euro
Mattauch-Herzog-Förderpreis für jüngere Wissenschaftler für hervorragende Arbeiten auf dem Gebiet der Massenspektrometrie. Themengebiete: organisch/biochemischen Analytik und Element- und Isotopenanalytik. Preissumme: 12.500 Euro
DGMS-Preis "Massenspektrometrie in den Biowissenschaften" für wissenschaftliche Arbeiten zu Methodenentwicklungen und Anwendungen der Massenspektrometrie in den Biowissenschaften. Preisgeld: 5.000 Euro
Vorschläge bzw. Bewerbungen für die Preise sind einzureichen bis zum 1. November 2017.
Agilent Mass Spec Research Summer: Der Gewinner des Preises kann zwei Monate im Applikations- und Demolabor der Fa. Agilent in Waldbronn Messungen zu seiner massenspektrometrischen Forschungsarbeit machen. Dabei übernimmt Agilent die Hotelkosten, sowie das Mittagessen. Der Forschungsaufenthalt soll im Juli bis September des Jahres 2018 liegen.
Bewerbungsschlusstermin: 31. Januar 2018