Förderung

Die Auswahl und Förderung der Begünstigten erfolgt rasch und unbürokratisch durch den Vorstand.
Die Studienstiftung ius vivum verwirklicht ihre Ziele insbesondere durch:

  Beihilfen zur Teilnahme an Seminaren und wissenschaftlichen Exkursionen
  Promotions- und Auslandsstipendien
  Gewährung von Druckkostenzuschüssen zu wissenschaftlichen Arbeiten
  Verleihung von Geldpreisen für hervorragende wissenschaftliche Leistungen
  Vergabe von Fachbüchern zur Unterstützung wissenschaftlicher Arbeiten

Förderungsbeispiele

  Druckkostenzuschüsse (geförderte Dissertationen >>)
  Druckkostenzuschüsse (geförderte Habilitationsschriften >>)
  Stipendiaten >>
  Andere Projekte (Übersicht >>)

 

Hinweise für Antragsteller

Bewerbungen formlos per E-mail (hschack@law.uni-kiel.de) mit den üblichen Unterlagen, wie Lebenslauf, Angaben zum Förderungsprojekt und zur Förderungsbedürftigkeit;
bei Anträgen auf Druckkostenzuschuss die beiden Voten und zumindest die Gliederung und Zusammenfassung der Arbeit sowie Angaben zur Höhe des vom Verlag verlangten DKZ.

Gefördert werden können im Rahmen der zur Verfügung stehenden Mittel nur solche Projekte, die vom Stiftungszweck gedeckt sind (Bürgerliches Recht iwS, siehe unter Ziele). Nicht gewährt werden Stipendien zum allgemeinen Lebensunterhalt von Studierenden.