Team


Prof. Dr. Alexander Trunk

Projektdirektor

Kontakt: +49 (0) 431 880 1197

Lebenslauf

Prof. Dr. Alexander Trunk – Kurzbiografie

Geboren 1957 in Nürnberg, verheiratet, ein Kind.

Studium in München und Genf, Mitarbeiter des Instituts für Internationales Recht – Rechtsvergleichung – der Universität München (bei Prof. Andreas Heldrich)

Promotion 1990 über das Thema “Die Erweiterung des EuGVÜ-Systems am Vorabend des Europäischen Binnenmarktes”

Verschiedene Forschungsaufenthalte im Ausland, u.a. an der University of California at Berkeley (1992/1993, bei Prof. Stefan Riesenfeld)

1997 Habilitation an der Universität München über das Thema “Internationales Insolvenzrecht”

1997 – 1998 Lehrstuhlvertretung in Kiel

1.5.1998 Berufung auf den Lehrstuhl für Bürgerliches Recht und Osteuropäisches Recht der Universität Kiel

März 1998 – Leiter der Kieler Zweigstelle der Deutschen Gesellschaft für Osteuropakunde e.V. (DGO)

1999 – 2002 u. 2008 – 2010 Vorsitzender des Zentrums für Osteuropa-Studien (ZOS) der Universität Kiel

2003 – 2007 Mitglied des Vorstandes der Deutschen Gesellschaft für Osteuropakunde e.V.

2007 – Ko-Vorsitzender des Deutsch-Russischen Juristischen Instituts (DRJI)

2010 – 2012 Dekan der Rechtswissenschaftlichen Fakultät

2011 – Mitgründer und Stellvertretender Präsident der Schleswig-Holsteinischen Juristischen Gesellschaft

2012 – Erster Prodekan der Rechtswissenschaftlichen Fakultät

Mitherausgeber der Zeitschriften “Kieler Ostrechts-Notizen – Kiel Journal of East European Law”, “Osteuropa”, “Osteuropa Recht”, “Review of Central and East European Law” sowie des “Rossijskij Ezhegodnik Grazhdanskogo i Arbitrazhnogo Prozessa”

Tätigkeit als Gutachter für deutsche und ausländische Gerichte und Schiedsgerichte, insbesondere zum Recht osteuropäischer Staaten.

Regelmäßige Vortragstätigkeiten, insbesondere zu osteuropäischem Recht und deutschem oder europäischem Zivil- und Zivilverfahrensrecht (zuletzt Oktober 2012 an der Staatlichen Juristischen Akademie des Ural, über Europäisches Zivilverfahrensrecht).

Schwerpunkte meiner wissenschaftlichen Tätigkeit: Osteuropäisches Recht (Schwerpunkt Russland), Rechtsvergleichung, Internationales Privat- und Verfahrensrecht, Insolvenzrecht, Informatikrecht.

Azar Aliyev, LL.M. (Heidelberg)

Koordinator

Kontakt: +49 (0) 431 880 1197

Lebenslauf

PhD thesis on „Concession contracts in Russia and Kazakhstan: framework for Public-Private-Partnership“ (pending) University of Kiel, Faculty of Law, Institute of East European Law

LL.M thesis on „Development of the German Audit Committee – in view of the new Directives and Recommendation of the EU, and the new German law. “University of Heidelberg, Faculty of Law

Guest scholar at the Lomonosov Moscow State University and at the Dickinson School of Law of the Penn State University

Legal praxis in Azerbaijan and Russian Federation

Magister of Law Baku State University Magister thesis on “The court of appeal as a new Institution of Azerbaijan Court system

Bachelor of Law Baku State University

Publications and presentations (selection)

Ministerial Round Table “Addressing the policy challenges for investment and enterprise development” in the framework of the UNCTAD XIII World Investment Forum, April 20-23 2012, Doha, Qatar

Schewe/Aliyev, The Customs Union And The Common Economic Space Of The Eurasian Economic Community (Eurasec): Eurasian Counterpart To The European Union Or Russian Market Domination In Eurasia?, 54 German Yearbook of International Law 2011, p. 565-609.

Trunk/Krupko/Aliyev, Legal aspects of investment contracts, Norma, Moscow 2012 (in Russian)

Trunk/Krupko/Aliyev, Relationship between foreign investment law and environmental law, Moscow 2012 (in Russian)

Der Staat als Vertragspartner – ein Paradigmenwechsel in Aserbaidschan, Kasachstan und Russland im Vergleich in Alexander Trunk, Azar Aliyev (Hrsg.) Kaspisches Meer als Wirtschaftsraum, 2010.

Neue Herausforderungen für das aserbaidschanische Auslandsinvestitionsgesetz, Kieler Ostrechts-Notizen 1-2 2008

Public-Private Partnership in municipalities: legal pre-conditions for attraction private actors to execution of public functions 23-25 November, Sankt-Petersburg, Russian Federation

Conference on Foreign Direct Investment: Trends and Policies and the capacity building workshop for the officials of the countries in transition on Workshop on key substantive issues relevant to the analysis and the negotiation of international investment agreements and the impact of recent dispute settlement cases, 21-23 September, Zagreb, Croatia.

Political and Law issues of subsoil use in Kazakhstan: guarantees of economical stability, 18-20 November 2010, Astana, Kazakhstan.


Dr. Marina Trunk-Fedorova, LL.M.

Koordinatorin Arbeitsbereich WTO – EurAsEC

Kontakt: +49 (0) 431 880 1185

Lebenslauf

Coordinator of the research area „WTO and EurAsEC law“ at KEEL – the Kiel Center of
Eurasian Economic Law (Kiel University) established within the framework of the research
project „Law of International Trade in the Region of the Caucasus and Central
Asia“ supported by the Volkswagen Foundation. Has regularly been teaching courses on
International Law and International Economic Law in different countries. Has a number
of publications on international economic law with a particular focus on WTO dispute
settlement.
Graduated from St. Petersburg State University School of Law, holds an LL.M. degree
from the University of Connecticut School of Law and a Ph.D. degree from St. Petersburg
State University School of Law.

KEEL Foto_Anastasia_Boyko
Anastasia Boyko

Studentische Hilfskraft

Kontakt: +49 (0) 431 880 1789

Lebenslauf

 

 

Ausbildung, Berufserfahrung:

-Seit 2009 Studium der Rechtswissenschaft an der Christian-Albrechts Universität zu Kiel

-Seit April 2009 studentische Hilfskraft am Institut für Osteuropäisches Recht an der CAU zu Kiel

- August 2011 bis Juni 2012 Studium der Rechtswissenschaft an der Universitat de Barcelona

- Seit September 2012 Mitarbeiterin für KEEL für das Projekt “Recht des Internationalen Handels in der Region des Kaukasus und Zentralasiens”

Sonstige Qualifikationen:

- Organisation der vierten Sommerschule für russischsprachige Juristen: http://www.shkolaprava.de/menuoschkole

- Organisation einer Notartagung des Deutsch-Russischen Juristischen Instituts für russischsprachige Juristen: http://drji.de/institut/

- Praktikum bei UNCTAD in Genf im Bereich Investitionschutzabkommen

Sprachkenntnisse:
- Russisch
- Englisch
- Spanisch
- Französisch


Daniel Zimmermann

Studentische Hilfskraft

Kontakt: +49 (0) 431 880 1789


Anastasiia Rogozina

Studentische Hilfskraft

Kontakt: +49 (0) 431 880 1789