DVD Home, 5 /2000
James Cameron

vom Action-Regisseur zum einfühlsamen Titanic-Schöpfer


James Francis Cameron wurde 1954 in Kanada geboren. Nach dem Physik-Studium beschloss er 1977, in die Filmbranche zu gehen - angeblich, weil ihn "Star Wars" so sehr beeindruckt hat.

Sein erster selbst gedrehter Kurzfilm brachte ihm einen Job als Produktionsdesigner ein, und schon bald wurde er als Regisseur für den indizierten (und spektakulär schlechten) Fisch-Splatterfilm "Piranha II" angeworben. Allerdings kann man es einem Regie-Anfänger nicht wirklich übel nehmen, wenn er sich auf ein derartiges Debakel einlässt... Und immerhin liegen zwischen dem uninspirierten Raubfisch-Gemurkse und "Titanic", dem erfolgreichsten Film aller Zeiten, bloß 17 Jahre. Später schrieb Cameron ein Drehbuch über einen unbesiegbaren Roboter in Menschengestalt. Dieses Drehbuch verkaufte er angeblich für einen Dollar, behielt aber das Recht, Regie zu führen. Das Ergebnis war der brutale Schwarzenegger-Schinken "Terminator" (Originalfassung indiziert). Kurz darauf war Cameron an der Entwicklung der Drehbücher für den in der ungeschnittenen Fassung ebenfalls indizierten "Rambo II" sowie für den Science-Fiction-Film "Alien Nation" beteiligt. Nun hatte Cameron in Hollywood Anerkennung gefunden und so wurde er für den zweiten, actiongeladenen Alien-Film (1986) als Autor und Regisseur angeworben.

1989 erschien das beklemmende Unterwasser-Spektakel "Abyss". Gemeinsam mit Kathryn Bigelow schrieb  und produzierte er "Gefährliche Brandung" (1989) und "Strange Days" (1995). 1991 folgte "Terminator II -Tag der Abrechnung", der mit (für die damalige Zeit) unglaublichen Computer-Spezialeffekten brillierte. Großen Erfolg hatte auch die aufwändige Spionage-Actionkomödie "True Lies" mit Arnold Schwarzenegger. Mit "Titanic" stellte Cameron unter Beweis, dass er nicht nur actiongeladene Sci-Fi-Filme meisterhaft umsetzen kann: "Titanic" wurde zum erfolgreichsten Film aller Zeiten. Derzeit arbeitet James Cameron Gerüchten zufolge als Regisseur und Produzent an einer Fortsetzung zu "True Lies" sowie als Drehbuchautor für Sam Raimis "Spiderman"-Projekt.


 

Filmographie
Titel (Jahr) Darsteller dt. Code-2-DVD
Piranha II (1984) Tricia O`Neil, Lance Henriksen Indiziert
Terminator (1984) Arnold Schwarzenegger, Linda Hamilton VCL
Aliens (1986) Sigourney Weaver, Lance Henriksen Erscheinungstermin: 25. Mai 2000
The Abyss (1989) Ed Harris, Michael Biehn US-DVD (SE) in Vorbereitung
Terminator 2: Tag der Abrechnung (1991) Arnold Schwarzenegger, Linda Hamilton VCL
True Lies Arnold Schwarzenegger, Jamie Lee Curtis VCL
Titanic Leonardo DiCaprio, Kate Winslet 20th Century Fox
Derzeit in Vorbereitung:
True Lies 2 Keine Daten bekannt