Verantwortlich für diese Seite: Hans Heydebreck, Tatjana Niemsch

Kommentare, Verbesserungen und Ergänzungen sind stets willkommen. 

Da sich die Inhalte von Seiten außerhalb vom uni-kiel.de/medien fortlaufend ändern können, liegt es in der Natur der Sache, daß für diese keinerlei Verantwortung übernommen werden kann

 

Seminarprogramm WS 00/01 C.-M.Ort/W.Struck, Institut für Neuere Deutsche Literatur und Medien, CAU Kiel (in Kooperation mit R.Viehoff, Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg)

Hauptseminar: Do. 16-18 Uhr; Kolloquium 18-20 Uhr

Wie sieht 'Hitler' aus? Die Inszenierung von Holocaust, Krieg und Nationalsozialismus in ästhetisch-narrativen Mediendarstellungen: Bücher, Filme, Fernsehen.

 

Seminarprogramm

26.10.2000

Seminar:

Vorbesprechung: 'Bilderstürme', Bilderverbote, Bilderfluten. Diskurskonstitutive Leitmetaphern, Bild-inventare, Semantiken.

(Funktion des Kolloquiums; Internetpraxis/Kooperation mit Halle; Themenvergabe für AGs; Abgrenzung des Gegenstandsbereichs; Zusammenhang der Themenbereiche; Methodisches, Terminologisches: Diskurs, Ideologie, Narration, ...; Zusammenhang von Populärmedien und 'Hochkunst'; Planung der Exkursion - evtl. am 15.2.2001;

Ausgabe von Textvorlagen:

Christian Meier: Erinnern - Verdrängen - Vergessen, in: Merkur 570/571, Jg. 50, H. 9/10, September/Oktober 1996, S.937-952 (Plenumsvorlage).

Assmann, Jan: Die Katastrophe des Vergessens. Das Deuteronomium als Paradigma kultureller Mnemotechnik, in: Aleida Assmann/Dietrich Harth (Hg.), Mnemosyne. Formen und Funktionen der kulturellen Erinnerung. Frankfurt/M.: Fischer 1991, S.337-355 (Plenumsvorlage).

[Kolloquium: Fakultativ - Sichtung des 'Tatort'-Krimis Bildersturm. B: Robert Schwentke/Jan Hinter. R: Niki Stein. 1998].

------------------------------------------

2.11.

S: 'Tatort' Bildersturm. B: Robert Schwentke/Jan Hinter. R: Niki Stein. 1998 (Plenum).

Texte zur Debatte über die Ausstellung Vernichtungskrieg, u.a. aus:

Hans-Günther Thiele (Hg.): Die Wehrmachtsausstellung. Dokumentation einer Kontroverse. Bremen: edition Temmen 1997, und:

Bilanz einer Ausstellung. Dokumentation der Kontroverse um die Ausstellung 'Vernichtungskrieg. Verbrechen der Wehrmacht 1941 bis 1944' in München [...]. Hg. v. d. Landeshauptstadt München. München: Droemer/Knaur 1998.

Außerdem ein auszuwählender Text von Jan Philipp Reemtsma.

K: Sichtung des Fernsehkrimis Jerusalem oder die Reise in den Tod. R: Carlo Rola. B: Lothar Schöne/Andrea Levi. 1998 aus der Reihe 'Rosa Roth' (Plenum).

----------------------------------------

9.11.

S: 'Rosa Roth' Jerusalem oder die Reise in den Tod. R: Carlo Rola. B: Lothar Schöne/Andrea Levi. 1998 (Plenum).

K: Sichtung (alternativ): 'Tatort' Das Zittern der Tenöre. B: Hansjörg Martin. R: Hans Dieter Schwarze. 1980/81.

Götterdämmerung. Morgen stirbt Berlin (Christiane Paul, Rüdiger Vogler). R: Joe Coppoletta. B: Rochus Hahn. [Pro7; 15.1.1999]. BRD 1998.

----------------------------------------

16.11.

S: 'Tatort' Das Zittern der Tenöre. B: Hansjörg Martin. R: Hans Dieter Schwarze. 1980/81.

'Fernsehthriller' Götterdämmerung. Morgen stirbt Berlin (Christiane Paul, Rüdiger Vogler). R: Joe Coppoletta. B: Rochus Hahn. [Pro7; 15.1.1999]. BRD 1998. (AG)

K: Sichtung 'Tatort' Armer Nanosh. R: Stanislav Barabas. B: Martin Walser/Asta Scheib. 1989.

REFERAT: Schenck / Kausch / Strugies / Auga

----------------------------------------

23.11.

S: 'Tatort' Armer Nanosh. R: Stanislav Barabas. B: Martin Walser/Asta Scheib. 1989 (Plenum).

Resümee des Themenblocks 'Fernsehfilm' - Überleitung zur Diskussion von Formen und Grenzen der Darstellung / Medien der Erinnerung anläßlich der Texte von Martin Walser.

M.Walser: Händedruck mit Gespenstern, in: Jürgen Habermas (Hg.), Stichworte zur 'Geistigen Situation der Zeit'. Bd.1. Ffm.: Suhrkamp 1979. S.39-50.

M.Walser: Erfahrungen beim Verfassen einer Sonntagsrede (1998), in: Frank Schirrmacher (Hg.), Die Walser-Bubis-Debatte. Eine Dokumentation. Ffm.: Suhrkamp 1999, S.7-17

[daraus fakultativ ausgewählte Debattenbeiträge].

K: Sichtung Nuit et Brouillard (Nacht und Nebel; Frankreich 1955; Regie: Alain Resnais; Buch: Jean Cayrol; dt. Fassung: Paul Celan).

----------------------------------------

30.11. Bilderverbote und Gegenreaktionen: "nach Auschwitz ein Gedicht zu schreiben, ist barbarisch" (Adorno, Kulturkritik und Gesellschaft, 1951, S.30).

S:

Ruth Klüger: Kitsch, Kunst und Grauen. Die Hintertüren des Erinnerns: Darf man den Holocaust deuten?, in: Frankfurter Allgemeine Zeitung Nr.281, 2.12.1995

Theodor W. Adorno: Kulturkritik und Gesellschaft (1951), in: Ders., Gesammelte Schriften Bd. 10, 1, Frankfurt/M.: Suhrkamp 1977, S.11-30, und die Folgen,

jeweils in:

Petra Kiedaisch (Hg.), Lyrik nach Auschwitz? Adorno und die Dichter. Stgt.: Reclam 1995, RUB 9363 (Plenum).

Jakob Hessing: Gedichte nach Auschwitz, in: Merkur 524, Jg. 46, H.11, November 1992, S.980-992.

Amir Eshel: Auschwitz als Metapher. Zu Jakob Hessings 'Gedichte nach Auschwitz', in: Merkur 530, Jg. 47, H.5, Mai 1993, S.462-464.

Alternativ (AG):

Eric L. Santner: Post-War / Post-Holocaust / Postmodern: Some Reflections on the Discourses of Mourning, in: E.L.S., Stranded Objects. Mourning, Memory, and Film in Postwar Germany. Ithaca u.a.: Cornell Univ. Press 1990, S.1-30.

Andreas Huyssen: Introduction, in: A.H., Twilight Memories. Marking Time in a Culture of Amnesia. NY u.a.: Routledge 1995.

Aleida Assmann / Ute Frevert: Geschichtsvergessenheit Geschichtsversessenheit. Vom Umgang mit deutschen Vergangenheiten nach 1945. Stgt.: DVA 1999 [Teil 1: A.Assmann].

Fakultativ auch Beiträge aus:

Saul Friedländer (Hg.): Probing the Limits of Representation. Nazism and the 'Final Solution'. Cambridge u.a.: Harvard Univ. Press 1992.

K: Sichtung Schindlers Liste (USA 1993; Regie: Steven Spielberg).

REFERAT: Gorsolke / Rosenschon / Heydorn

----------------------------------------

7.12.

S: Nuit et Brouillard (Nacht und Nebel; Frankreich 1955; Regie: Alain Resnais; Buch: Jean Cayrol; dt. Fassung: Paul Celan) (Plenum).

Schindlers Liste (USA 1993; Regie: Steven Spielberg).

Shoah (Fr. 1974-85, R+B: Claude Lanzmann) (AG)

Hitler, ein Film aus Deutschland (BRD/Fr./UK 1976/77, R+B: Hans Jürgen Syberberg) (AG), zugleich:

Hans Jürgen Syberberg: Hitler, ein Film aus Deutschland. Reinbek: Rowohlt 1978, dnb 108 [mit einem Essay von H.J.S., Die Kunst als Rettung aus der deutschen Misere, S.7-60].

Susan Sontag u.a.: Syberbergs Hitler-Film. Texte von Susan Sontag u.a. München: Hanser 1980 (= Arbeitshefte Film 1).

Sigrid Lange: Authentisches Medium. Faschismus und Holocaust in ästhetischen Darstellungen der Gegenwart. Bielefeld: Aisthesis 1999 [zu Botho Strauss, Syberberg und Lanzmann].

Siegfried Kohlhammer: Anathema. Der Holocaust und das Bilderverbot, in: Merkur 543, Jg. 48, H.6, Juni 1994, S.501-509.

Slavoj Zizek: Du sollst dir Bilder machen! Der Holocaust zwischen Schweigen und Lachen, in: Süddeutsche Zeitung Nr.200, 31.8.2000, S.15.

K: -

REFERATE: Kusche / Labitzke (Lanzmann)

Obal / Reck / Brekenkamp (Syberberg)

----------------------------------------

14.12. Poetische Topiken des Holocaust - Gedichte, Romane, Bilder. Ästhetik der Spurensicherung.

S: Paul Celan: Todesfuge (entst. 1945, EA 1948), in: P.C., Mohn und Gedächtnis (1952). Mit einem Nachwort von Joachim Seng. Stgt. u.a.: DVA 2000, S.35-38.

Nelly Sachs; Ingeborg Bachmann; Johannes Bobrowski u.a. / Anselm Kiefer.

Theo Buck: Bildersprache. Celan-Motive bei László Lakner und Anselm Kiefer. Celan-Studien II. Aachen: Rimbaud 1993.

Cornelia Gockel: Zeige deine Wunde. Faschismusrezeption in der deutschen Gegenwartskunst. München: Schreiber 1998 [darin S.106-116 zu A. Kiefer].

K: -

REFERAT: Clausen / Philipson / Protzak

----------------------------------------

 

21.12.

S:

Ruth Klüger: Weiter leben. Eine Jugend. Göttingen: Wallstein 1992 (AG).

Bernhard Schlink: Der Vorleser. Zürich: Diogenes 1995.

Bernward Vesper: Die Reise. Romanessay. Ausgabe letzter Hand (1977). Reinbek: Rowohlt 1983. Tb. 5097 (AG).

K: Fakultativ: Sichtung Die Patriotin (BRD 1979, R+B: Alexander Kluge).

REFERATE: Seidler / Lörchner (Klüger)

Boegel / Brust (Schlink)

----------------------------------------

11.1.

S: Ausblick auf die Debatte um das Berliner Holocaust-Mahnmal und den Entwurf von Peter Eisenman.

Eduard Beaucamp: Kunst in der Falle. Das Holocaust-Denkmal und das Scheitern der Künstler, in: E.B., Der verstrickte Künstler. Wider die Legende von der unbefleckten Avantgarde. Köln: DuMont 1998, S.42-47.

Michael S. Cullen (Hg.): Das Holocaust-Mahnmal. Dokumentation einer Debatte. Zürich u.a.: Pendo 1999, pendo pocket 19.

Ute Heimrod/Günter Schlusche/Horst Seferens (Hg.): Der Denkmalstreit - das Denkmal? Die Debatte um das 'Denkmal für die ermordeten Juden Europas'. - Eine Dokumentation. Berlin: Philo 1999 [Auszüge].

K: -

REFERATE: [Fuhrhop] Creutzburg / Kokenge (Mahnmal) / Augustin

Heydebreck (Boltanski u.a.)

----------------------------------------

18.1.2001

S:

Helmut Heißenbüttel: Wenn Adolf Hitler den Krieg nicht gewonnen hätte. Eine Phantasie, in: H.H., Wenn Adolf Hitler den Krieg nicht gewonnen hätte. Historische Novellen und wahre Begebenheiten. Projekt 3/2. Stgt.: Klett-Cotta 1979, S.7-17 (AG)

Alexander Kluge: Schlachtbeschreibung. Roman. Ffm.: Suhrkamp 1978 [revid. u. erw. Fassung der Ausgabe von 1964], es 1193. - Fakultativ und zusätzlich kürzere Texte aus:

A.Kluge: Chronik der Gefühle. Bd.I: Basisgeschichten; Bd.II: Lebensläufe. Frankfurt/M.: Suhrkamp 2000.

K: -

REFERATE: Lücht (Erinnern / Gedächtnis in der Kulturwissenschaft)

Lindenau / Neumann / Niemsch (Heißenbüttel)

----------------------------------------

25.1.

S: Christoph Ransmayr: Morbus Kithahara. Roman. Ffm.: Fischer 1997 (AG?)

Marcel Beyer: Flughunde. Roman. Ffm.: Suhrkamp 1995, st 2626 (AG?)

Walter Kempowski: Das Echolot. Ein kollektives Tagebuch Januar und Februar 1943.

4 Bde. München: Knaus 1993 [btb] (AG).

Walter Kempowski: Das Echolot. Fuga furiosa. Ein kollektives Tagebuch Winter 1945. 4 Bde. München: Knaus 1999 (AG).

K: Alternativer Sichtungstermin für die Patriotin.

REFERAT: Kokenge (Ransmayr) ?

----------------------------------------

1.2.

Fakultativ: Verzicht auf den Themenkomplex 'Drama' zugunsten der Vertiefung der bisher von AGs bearbeiteten / Zeitreserve.

[S: Dramentexte (AG/Plenum):

Rainald Goetz: Festung. Stücke. Ffm.: Suhrkamp 1993, es 1793.

George Tabori: [...].

Herbert Achternbusch: Linz (1991), in: H.A., Die Einsicht der Einsicht. Theaterstücke. Ffm.: Fischer 1995, S.355-396, Tb. 12923.

[Heiner Müller: Germania Tod in Berlin. Berlin: Rotbuch 1977, Auszüge].

Strümpel, Jan: Vorstellungen vom Holocaust. George Taboris Erinnerungs-Spiele. Göttingen: Wallstein 2000].

 

K: Sichtung Nichts als die Wahrheit (BRD 1999, R: Roland Suso Richter; B: Johannes W. Betz).

 

----------------------------------------

8.2.

S: Die Patriotin (BRD 1979, R+B: Alexander Kluge) (Plenum).

K: Sichtung Schtonk! (BRD 1991, R: Helmut Dietl).

REFERAT: Brumm / Sieg (Kluge: Patriotin)

----------------------------------------

15.2.

S: Schtonk! (BRD 1991, R: Helmut Dietl) (Plenum).

Nichts als die Wahrheit (BRD 1999, R: Roland Suso Richter; B: Johannes W. Betz).

Außerdem alternativ (AG):

Eine Freundschaft in Deutschland (BRD 19??, R: Romuald Karmakar).

Heilt Hitler! (BRD 1985, R+B: Herbert Achternbusch),

zugleich:

Herbert Achternbusch: Heilt Hitler!, in: H.A., Wohin? Köln: Kiepenheuer & Witsch 1988, S.27-82.

 

[Hitler, ein Film aus Deutschland (BRD/Fr./UK 1976/77, R+B: Hans Jürgen Syberberg)].

Interview mit einer Bestie (BRD 19??, R: ??).

K: -

REFERATE: Schreiber / Erichsen / Renken (Dietl: Schtonk!)

Kadow / Geißler (Richter: Nichts als die Wahrheit)

----------------------------------------