Neuer Filmkurier Nr. 451/452 (März 1999)
TWENTIETH CENTURY FOX UND PARAMOUNT PICTURES 


präsentieren 


TITANIC 


Fotos: TM Twentieth Century Fox Copyright @ 1997 

by Twentieth Century Fox and Paramount Pictures 

Alle Rechte vorbehalten 

Lauflänge des Films: ca. 192 Min., Dolby Digital 


Sie war der Stolz der White Star Line und damals das größte bewegliche Objekt, das je gebaut wurde. 



10. April 1912. Zwei Jahrzehnte lang hat die Entwicklung der Technik ein Wunder nach dem anderen hervorgebracht, und die Menschen fingen an diese Endlosspirale des Fortschritts als selbstverständlich zu betrachten. Gab es einen besseren Beweis menschlicher Naturbeherrschung als den Stapellauf der Titanic, des größten and luxuriösesten Fortbewegungsmittels, das der Mensch je geschaffen hat? Aber viereinhalb Tage später hatte die Welt sich verändert. Die Jungfernfahrt des "Schiffs der Träume "endete in einem unvorstellbaren Alptraum, and das Vertrauen der Menschheit in ihre eigene, unerschütterliche Kraft war für immer zerstört, einzig und allein durch menschliche Schwächen: Unwissenheit, Selbstgefälligkeit und Habsucht. 

Mein Film will nicht allein den dramatischen Untergang dieses berüchtigten Schiffes zeigen, sondern auch sein kurzes, glorreiches Leben. Er beschreibt die Schönheit, die Überschwenglichkeit, den Optimismus und die Hoffnung, die mit der Titanic, ihren Passagieren und ihrer Mannschaft verbunden sind. Und während er allmählich die dunkle Seite des Menschen sichtbar macht, die dieser Tragödie zugrunde liegt, feiert er gleichzeitig die unbegrenzten Möglichkeiten des menschlichen Geistes. Denn TITANIC ist nicht nur ein Lehrstück - ein Mythos, eine Parabel, eine Metapher für menschliches Versagen, sondern auch eine Geschichte über Vertrauen, Mut, Opferbereitschaft und vor allem über die Liebe. 


Drehbuchautor und Regisseur James Cameron, 1997

BESETZUNG 

JACK DAWSON LEONARDO DiCAPRIO 
ROSE DEWITT BUKATER........................................................... KATE WINSLET 
CAL HOCKLEY ................................................................................BILLY ZANE
MOLLY BROWN ..............................................................................KATHY BATES
BROCK LOVETT..............................................................................BILL PAXTON
RUTH DEWITT BUKATER ............................................................FRANCES FISHER
OLD ROSE .......................................................................................GLORIA STUART
CAPTAIN SMITH............................................................ ...................BERNARD HILL
SPICER LOVEJOY .............................................................................DAVID WARNER
THOMAS ANDREWS .........................................................................VICTOR GARBER
BRUCE ISMAY ....................................................................................JONATHAN HYDE
LIZZY CALVERT....................................................................................SUZY AMIS 
LEWIS BODINE.....................................................................................LEWIS ABERNATHY 
BOBBY BUELL.......................................................................................NICHOLAS CASCONE
ANATOLY MILKAILAVICH.............................................................. .....DR. ANATOLY M. SAGALEVITCH
FABRIZIO................................................................. .............................DANNY NUCCI
TOMMY RYAN ............................................................................... .....JASON BARRY
1ST OFFICER MURDOCH .............................................................EWAN STEWART
TITANIC ORCHESTRA ............................................ ......................I. SALONISTI 



STAB

WRITTEN AND DIRECTED BY  ............................................JAMES CAMERON
PRODUCED BY  ............................................JAMES CAMERON and JON LANDAU
EXECUTIVE PRODUCER .............................................................RAY SANCHINI
PRODUCTION DESIGNER .........................................................PETER LAMONT
DIRECTOR OF PHOTOGRAPHY .......................................................RUSSEL CARPENTER, A.S.C.
COSTUME DESIGNER ........................................................DEBORAH L. SCOTT
MUSIC COMPOSED BY .............................................................JAMES HORNER
MUSIC SUPERVISOR ................................................................RANDY GERSTON 











Das Schiff der Träume

"Es ist über 84 Jahre her ... und ich rieche immer noch die frische Farbe. Das Geschirr war noch völlig unbenützt. Noch nie hatte jemand in den Betten geschlafen. Die Titanic wurde auch das `Schiff der Träume' genannt.  Das war sie auch. Das war sie wirklich." Rose Dawson Calvert

In jeder Epoche gibt es einen entscheidenden, dramatischen Moment, der zum Katalysator für große Veränderungen wird, zum Zentrum
kraftvoller Wellen, die die ganze Welt erschüttern. Am Anfang des 20. Jahrhunderts vereinte der Reiz einer wundersamen, seetüchtigen Kreation mit dem Namen Titanic ein breites Spektrum der Menschheit. Und jeder hatte seine eigenen Gründe für die Beteiligung an ihrer historischen Jungfernfahrt. Von den Industriekapitänen bis zu den hoffnungsvollen Emigranten, die in der Neuen Welt ihr Glück machen wollten, für sie alle wurde die Titanic zum alles überragenden Symbol menschlichen Fortschritts. Sie galt als "unsinkbar", und ihre kostbare Fracht von mehr als 2200 Männern, Frauen und Kindern begann ihre Reise von Southampton in England nach New York mit einem Gefühl von großer Erwartung, Ehrfurcht und Optimismus.
Doch in den frühen Morgenstunden des I5. April 1912 brachte dieses "Schiff der Träume " mehr als 1500 Menschen im eiskalten Wasser des Nordatlantiks den Tod. 


In den folgenden Jahren wurde die Titanic zum Gegenstand heftiger Mythologisierungen. Geschichten von Heldentum und Feigheit wurden gewebt in zahllosen historischen Berichten, in lyrischen und musikalischen Werken, in Filmen und Romanen. Verschiedene Theorien über das Unglück selbst wurden diskutiert und spalten auch heute die Gelehrten. Nach jahrzehntelanger Suche wurde 1985 das Wrack der Titanic von einem Forscherteam unter der Führung von Dr. Robert Ballard gefunden. Es liegt zweigeteilt etwa 640 Kilometer von der Küste Neufundlands entfernt rund 3800 Meter unter der Meeresoberfläche. 


Die Entdeckung beantwortete viele Fragen nach dem Untergang des großen Schiffes und nährte gleichzeitig den Disput und die Faszination die sich seit Jahrzehnten um das tragische Ereignis ranken. 

Inhalt: Eine kurze Geschichte

Als erzählerischer Faden aus der Gegenwart, führt die Figur des Brock Lovett durch den Film. Er sucht in den eiskalten Weiten der Tiefsee nach einem unschätzbaren Juwel, das in dem Wirrwarr der Wrackteile des berüchtigten Ozeanriesen verborgen ist. Anstelle eines legendären Diamanten ("Herz des Ozeans ") findet er eine Zeichnung, die eine Liebesgeschichte offenbart. 

Als eine ältere Dame mit dem Namen Rose, die behauptet, auf der Zeichnung dargestellt und eine bisher unbekannte Überlebende der Titanic zu sein, zum Bergungsort kommt, entdecken Lovett and sein Team mehr als nur einen Schatz. 
Unbeabsichtigt haben sie die tiefen Wasser ihrer Vergangenheit aufgewühlt und damit die Erinnerung an eine ungewöhnliche Geschichte von Liebe und Heroismus auf dem Unglücksschiff. 
Die tragischen Überreste enthüllen den glitzernden Palast der Titanic bei den Vorbereitungen zu seiner von England ausgehenden Jungfernfahrt. 
Unter Tausenden von Menschen mit Wünschen für eine gute Reise hat das Schicksal zwei ausgewählt, um in ihnen eine Leidenschaft zu wecken, die ihr Lehen für immer verändern wird. 
Sie reisen auf einem Schiff; das so konstruiert ist, daß sie einander nie begegnen sollen. 
Der Dritte-Klasse-Passagier Jack Dawson - jung, frei gesinnt - und die Erste-Klasse-Passagierin Rose DeWitt Bukater, die unter den strengen Regeln and Erwartungen der edwardianischen Gesellschaft leidet. Nachdem er ihr die Augen geöffnet hat für die Welt außerhalb ihres goldenen Käfigs, entfaltet die verbotene Liehe von Rose and Jack einen geheimnisvollen Zauber, der bis in unsere Gegenwart hineinreicht. 


Sie haben das Risiko auf sich genommen, sich den bedrückenden sozialen Konventionen ihrer Zeit zu widersetzen und verlieben sich ineinander. Nichts auf der Welt wird sie je wieder trennen, nicht einmal etwas so Unvorstellbares wie der Untergang der Titanic. 

Verführt durch Jacks Künstlertum, findet Rose zunächst nicht die Kraft, sich von ihrer Verlobung mit deco Millionenerben Caledon Hockley und der schwerwiegenden Präsenz seines Familiennamens und Reichtums zu lösen. Cal und seine wohlhabenden Freunde betrachten Jack zunächst mit einem gewissen Amusement. Nach der zufälligen Begegnung von Jack and Rose, lädt Cal Jack zum Abendessen in die Erste Klasse ein, um sich und seine Freunde auf Kosten des jungen Mannes zu belustigen. Aber in Wirklichkeit schafft er ein Podium für seine eigene Zurückweisung. 

Cal entgeht nicht die Melancholie seiner Verlobten. Er versucht sie mit der einzigen Art zu besänftigen, die ihm möglich ist: Er schenkt ihr einen blauen Diamanten von unschätzbarem Wert, der den Namen "Herz des Ozeans " trägt. Dies wird zum Angelpunkt für Rose. Sie erkennt, daß ihr Platz in Cals Leben eher der eines Schmuckstücks ist, als der einer Frau. 


Für weitere Komplikationen sorgt Ruth, die Mutter von Rose. Sie hat Angst vor dem nahenden finanziellen Ruin der Familie, ein sorgsam gehütetes Geheimnis, und betrachtet Jacks Eintritt in das Leben ihrer Tochter als Bedrohung des finanziellen Überlebens, das die Verbindung zwischen Rose und Cal sichern würde. 


Als die Zuneigung zwischen Rose und Jack wächst, setzen Cal und Ruth all ihre Kräfte ein, um die beiden voneinander fernzuhalten. Gleichzeitig treiben die Titanic und ihre Passagiere unaufhaltsam ihrem tragischen Schicksal entgegen. 


Die Titanic verließ die Docks von Southampton Mittwoch mittags am 10. April I 9I2 und legte einen Zwischentrip in Cherbourg, Frankreich, ein, wo Molly Brown - die schillerndste Figur auf dem Schiff - und John Jacob Aston der reichste unter den angesehenen Passagieren der Titanic, an Bord gingen. Weitere historische Personen sind Kapitän E.J. Smith, J. Bruce Ismay, der Vorsitzende der White Stur Line and Thomas Andrews, der geniale Schiffskonstrukteur und führende Architekt der Titanic. Außerdem der italienische Emigrant Fabrizio De Rossi, Jacks mittelloser, aber energischer, bester Freund und Spicer Lovejoy, Cal Hockleys treuer Kammerdiener: 


Der letzte Aufenthalt war Queenstown, an der Südküste von Irland. Von Queenstown ging es dann mit voller Dampfkraft nach New York. Trotz wiederholter Eiswarnungen auf der Route stieß das Schiff am 14. April um 23.40 Uhr mit einem Eisberg zusammen. Seine Jungfernfahrt hatte kaum fünf Tage gewährt. Um 2.30 Uhr am 15. April lag es in zwei Teile zerbrochen auf dem tiefen Boden des Nordatlantiks. Das Vertrauen in den Fortschritt und die Technik waren erschüttert, und die passive Hinnahme von geburtsrechtlichen Klassenprivilegien in Frage gestellt. Das Überleben auf der Titanic stand in direkter Beziehung zur Klassen- und Geschlechtszugehörigkeit.

Aus der Analyse der Personen, die auf der Titanic überlebten oder starben, ergeben sich bestürzende Fakten: Als männlicher Reisender auf dem Zwischendeck betrug die Überlebenschance 1:10. In der Ersten Klasse betrugen die Chancen 50:50, und als Frau hatte man in der Ersten Klasse sogar eine fast hundertprozentige Überlebenschance. In der Dritten Klasse überlebten dagegen nur 25 Prozent der Frauen. 


Kollision mit dem Schicksal:
Aufbau and Versenken des Schiffsmodells


Rose DeWitt Bukuter und Jack Dawson sind zwar in der Lage, auf dem "unsinkbaren" stählernen Schiffskörper der Titanic den Bedrohungen ihrer Liebe zu entgehen, vor dem Unvermeidbaren kann ihre Leidenschaft sie jedoch nicht schützen. Die Rekonstruktion des schrecklichen Endes der Titanic, war die größte, physische Herausforderung des Films. Regisseur Cameron wollte diese Sequenzen so drehen, als ob er selbst zur Zeit des Unglücks dabei gewesen wäre. Über einen Zeitraum von anderthalb Monaten wurde anhand eines Versuchsmodells des Schiffes eine Reihe von Visualisierungsversuchen veranstaltet. 


Die Dreharbeiten wurden fortgesetzt und die Zerstörung rückte immer näher. 


Unter strengen technischen Sicherheitsvorschriften wurden die letztern Stunden der Titanic in den riesigen Innen- und Außenbecken (insgesamt 28.000 Quadratmeter groß für 64 Millionen Liter Meerwasser) gedreht. Der elegante Erste-Klasse-Speisesaal und die drei Stockwerke umfassende große Treppe, beide in Originalgröße nachgebaut, wurden auf eine hydraulische Plattform auf dem Boden eines neun Meter tiefen Beckens in eine der Hallen gelegt. Dieses Becken wurde mit 19 Millionen Liter gefiltertem Meerwasser geflutet, das aus dem wenige Meter entfernten Ozean gepumpt wurde. 

Und das war nur eines von vielen enormen logistischen Kunststücken.


Produktionsdesigner Peter Lamont, dessen Werke schon mit drei Oscar-Nominierungen bedacht wurden (ALIENS, DER SPION, DER MICH LIEBTE and ANATEVKA) betrachtete diesen riesigen Auftrag als eine unwiderstehliche Herausforderung in seiner Karriere. Zu Beginn erhielt er von den Schiffsbauern Harland & Wolff Kopien der Originalentwürfe der Titanic zusammen mit einem Skizzenbuch von Thomas Andrews vollen Notizen über das Design des Schiffes. Dieses Material wurde zum ersten Mal seit dem Untergang der Titanic zur Verfügung gestellt. 



Bei seinen Nachforschungen stellte Lamont fest, daß der Hersteller der Originaltapeten für den Speisesaal und die Rezeption auf dem D-Deck noch existiert. Die Firma BMK Staddard of England hatte noch die Muster im Lager und konnte die alten Farbstoffe wiederherstellen. Sofort wurde die Produktion in die Wege geleitet und ein Stück Wirklichkeit rekonstruiert. 


A/s Engländer dem Understatement verpflichtet, bekennt Lamont, daß für ihn die vielleicht größte Herausforderung des ganzen Unternehmens die Zusammenstellung der Ausstattungselemente der Titanic war. Lamont: "Fast ein Jahr lang ließen wir Sets und Möbelstücke in Mexico City, Los Angeles und London nachbauen und entwarfen Zeitpläne für den Schiffstransport zu einem Drehort, der noch gar nicht erbaut war. Die Zahl der Gegenstände, die wir authentisch nachfertigten - Deckstühle, Tischlampen, Bleifenster, White Star Kristall und Porzellan, Gepäckstücke, Rettungswesten, Schiffszubehör -belief sich auf mehrere Tausend Stücke. 


Erschwerend war dabei die Tatsache, daß es die erste Fahrt der Titanic' war. Die Inneneinrichtung war gerade erst fertig, und es existierten daher kaum Photographien. Dank umfangreicher Forschungen gelang eine detailgerechte Rekonstruktion. Üppigen Reichtum entfalten der berühmte Erste-Klasse-Speisesaal, die Empfangshalle, das Erste-Klasse-Raucherzimmer, das Promenadendeck, das Palm-Court-Cafe, die Turnhalle und verschiedene luxuriöse Privaträume (einschließlich der Suite von Cal und Rose im Stil des Empire). Sie basieren auf entsprechenden Photos des Schwesterschiffs der Titanic, der Olympic, und den wenigen Interieurphotos der Titanic. 

Große Sorgfalt wurde auch bei der Wiederbeschaffung der eher spartanischen Bereiche unterhalb des Erste-Klasse-Decks der Titanic angewandt. Hierzu gehören die Dritte-Klasse-Kojen, der Gemeinschaftssaal, der Marconi-Funkerraum, die tiefen Kessel- und Maschinenräume und die riesige Frachthalle, in der die Güter der Reichen (unter anderem ein eleganter, neuer Renault in kastanienbraun and schwarz) aufbewahrt wurden.
Insgesamt war das 236 Meter lange Filmschiff nur 10 Prozent kleiner als die echte Titanic, die 45.000 Bruttoregistertonnen wog. Das Stahlgewicht lag bei 60.000 Tonnen. 

Für die Endphase der Katastrophe wurde das Schiff in zwei Teile zerlegt. Die vordere Hälfte sinkt hydraulisch in 12 Meter tiefes Wasser. Zu den erschreckenden Details des historischen Untergangs gehört, daß es nur für die Hälfte der Passagiere Rettungsboote gab. Die Tragödie  verschärfte sich, da es der Besatzung nicht gelang, die Boote in ihrer vollen Kapazität auszuschöpfen. Dadurch konnte nur ein Drittel der Passagiere in  Sicherheit gebracht werden. Dem Produktionsteam gelang es, diese technisch komplizierte and emotionsgeladene Sequenz sehr realistisch zu gestalten. Die Davits der Rettungsboote, ein System von Zug- and Haltevorrichtungen zum Wassern der Boote, wurden von derselben Firma konstruiert, die schon die Davits auf der historischen Titanic angefertigt hatte. "Die Wellan Davit Company", erklärt Cameron, "produzierte unsere Davits nach ihren alten Plänen. Wir hatten also exakt die gleichen Apparaturen zum Herablassen der Rettungsboote wie die Titanic.. 


Am frühen Morgen des15. April 1912 riß eine Flutwelle die Vorderseite des Schiffes in die Tiefe und hob das Heck in einem beängstigenden Winkel aus dem Wasser. Als die Spannung auf den Streben kritisch wurde, beide Teile hingen noch am Kiel, zog der sinkende Bug das Heck in eine senkrechte Position, wo es ein paar Minuten wippte, ehe es wie ein Fahrstuhl ins dunkle Meer stürzte. Um dies im Film zu zeigen, wurde der Achterteil des Schiffs auf eine kippbare Plattform, einer Art riesigen Wippe, am Rande des Beckens befestigt. . 

Die Fox Baja Studios

Zu den eindrucksvollsten Momenten in TITANIC zählen die Übergänge von der Gegenwart in die Vergangenheit, wenn die 101 Jahre alte Rose Calvert anfängt, ihre erstaunliche Geschichte zu erzählen. Mit den Monitoren im Hintergrund, die die Videobilder des zerschmetterten Schiffskörpers zeigen, malt Rose ihr eigenes lebendiges Bild eines wunderbaren Apriltages im Jahr 1912. Langsam wird die Ruine der Titanic in ihrer königlichen Pracht in Southampton wiederhergestellt ... und dann kommen die Passagiere, die nicht ahnen, was ihnen, bevorsteht. 

Nicht weniger aufregend war das Set des Schiffes selbst. Während die Dreharbeiten in Halifax vorangingen, nahm eine der komplexesten Unternehmungen der modernen Filmgeschichte langsam Form an. In Rosarito Beach im mexikanischen Staat Baja California wurden die Sequenzen des Jahres 1912 der Titanic gedreht, die den Hauptteil des Films umfassen. In vereinter Anstrengung eines riesigen Teams von Künstlern, Handwerkern and Ingenieuren wurde ein ,fast originalgroßes 236 Meter langes Außenmodell der Titanic hergestellt sowie ein 28.000 Quadratmeter großes Becken für 64 Millionen Liter Meerwasser, in dem das Schiff versinken sollte. 


Die Bauten in den Fox Ba ja Studios begannen am 30. Mai 1996 an einem Küstenstreifen von 160.000 Quadratmetern. Knapp hundert Tage nach den ersten Vorbereitungen begannen die Dreharbeiten. Majestätisch hob sich das 236 Meter lange Außenmodell der Titanic vor der atemberaubenden, mexikanischen Küste ab. 14 Meter betrug der Abstand von der Wasseroberfläche bis zum Schiffdeck, und mit weiteren 16 Metern türmten sich die vier markanten Schornsteine gegen den zeitlosen Horizont. Die Titanic war wieder seetüchtig. 


Ein schwimmender Mikrokosmos: Die Passagiere der Titanic

Zur Jahrhundertwende boomte das Geschäft mit den Reisen über den Atlantik. Harter Wettbewerb führte dazu, daß die White Star Line, die größten, schnellsten and luxuriösesten Schiffe baute und ~deü Passagierverkehr monopolisierte. Die wohlhabenden Kunden dieser Epoche waren bereit, große Summen für eine besonders komfortable Reise über den Ozean zu zahlen. Die Masse im Transatlantikverkehr reiste jedoch in der Zwischendeckklasse. Sie setzte sich vor allem aus Emigranten zusammen, die die unteren Docks dieser Schiffe mit ihrer Vision des amerikanischen Traums bevölkerten. Die Erste Klasse-Passagiere den Titanic repräsentierten ein echtes "Who's Who" der angloamerikanischen Oberschicht: Ein Beispiel dafür gibt Rose mit ihren Beobachtungen, als Jack sie zu ihrem First-Class-Dinner begleitet: "Dort ist die Gräfin von Rothes. Und das ist  John Jacob Astor ... der reichste Mann auf dem Schiff. Seine kleine Frau do drüben, Madeleine, ist so alt wie ich and in anderen Umständen. Sieh nur, wie sie versucht, es zu verbergen. Skandalös. Und da hinten, das sind Sir Cosmo und Lucile, Lady Duff-Gordon. Sie entwirft dreiste Damenunterwäsche und hat noch andere Talente. Sehr beliebt beim Königshaus. Und das ist Benjamin Guggenheim und seine Geliebte, Madame Aubert. Frau Guggenheim ist natürlich zuhause bei den Kindern. " 


Für beachtlichen Glanz auf der Passagierliste der Titanic sorgten außerdem Isidor Strauß (Gründer des Kaufhauses Mac y) und seine Frau Ida; ein größeres Kontingent der besseren Gesellschaft von Philadelphia sowie Dutzende andere bedeutende Persönlichkeiten, alle angelockt von der Möglichkeit, an dem historischen Debut des Luxusliners teilzunehmen. Die extravagante Margaret "Molly" Brown, Frau eines Millionärs aus Collorado, kehrte heim von einem Winter in Übersee und einem Abstecher nach Ägypten (wo sie sich mit den Astors zu einer Besichtigungstour traf), ebenso wie William T. Stead, Herausgeber des "Review of Reviews ". Einer der mächtigsten Millionäre der Zeit, J.P. Morgan, hatte ebenfalls die Titanic gebucht, änderte aber 24 Stunden vor Abreise seinen Entschluß. Im Film übernehmen Rose, Ruth und Cal seine Luxussuite. Ob jemand und wer schließlich im richtigen Leben diese Prestigesuite übernommen hat, bleibt bis heute ein Geheimnis. 


Die Jungfernfahrt der preisgekrönten Schöpfung seiner Schiffahrtsgesellschaft begleitete auch J. Bruce Ismay, der Vorsitzende der White Star Line, sowie der Schiffbaumeister Thomas Andrews, der unermüdlich die Planung and den Bau des Schiffes überwacht hatte. 



Einen starken Kontrast zur priviligierten Klasse, repräsentiert durch Rose, bildet die Welt der Dritten-Klasse-Passagiere, deren lebhafte
Verkörperung Jack and seine Freunde Bind. Nach seiner Taufe in den Umgangsformen der Upper Class bei Cals mißlungenem Abendessen, revanchiert sich Jack, indem er Rose zu einer lebhaften Party auf dem Zwischendeck entführt, um sie in seine Kreise einzuführen. Normalerweise waren die Passagiere der dritte Klasse Emigranten, die mit all ihren Habseligkeiten reisten, alles, was sie konnten, zurückließen und nach Amerika aufbrachen, erfüllt von der Hoffnung auf ein neues Leben and größeren Reichtum. 

Der minimalistische Stil der Dritte-Klasse-Abteile verblaßte im Vergleich zur Üppigkeit der Räume in der Ersten Klasse auf den oberen Decks. Doch für viele ihrer Gäste bedeuteten die Kabinen der Zwischendeckklasse noch eine Verbesserung gegenüber den Wohnungen, die sie zurückließen. Die Kabinen der Dritten Klasse lagen meistens in den unteren oder weniger reizvollen Teilen des Schiffes. Ledige Männer und Frauen wurden getrennt. Die Männer lagen im Bug, die Frauen im Heck. Familien blieben jedoch zusammen, in kleinen, halbwegs komfortablen Räumen. Für alle Passagiere der Titanic bedeutete der Kauf eines Tickets letztlich die Begegnung mit ihrer eigenen Sterblichkeit. Traurigerweise, verursacht durch eine Verbindung von sozialen, kulturellen and logistischen Gründen, erlitt die
Dritte Klasse die größten Verluste beim Untergang des Schiffes. Es wurde allgemein berichtet, daß wahrscheinlich, um die Masse zu regulieren, die unteren Decks abgeriegelt and Fluchtmöglichkeiten blockiert wurden. Die Stewards auf dem Schiff versuchten zwar Emigranten, die nicht englisch sprachen, in die Rettungsboote zu bringen, aber die Passagiere der Dritten Klasse gerieten auf tragische Weise in Vergessenheit. Lynch schrieb: "Die Tore, die vom unteren Deck zur Zweiten Klasse führten, blieben verschlossen, und manche Männer waren gezwungen, die Kräne hochzukriechen, um zu den oberen Decks zu gelangen. 

Obwohl es wiederholte Versuche der Stewards gab, Frauen von den unteren Decks zu den Rettungsbooten zu bringen, ist es unwahrscheinlich, daß einer von ihnen die Korridore, Kabinen und öffentlichen Räume der Dritten Klasse überprüft hat. Ein großer Teil der Frauen und Kinder aus der Dritten Klasse gilt als vermißt, einschließlich der großen Familien. Als endlich
den Männern erlaubt wurde, das untere Deck zu verlassen, war es zu spät, die meisten Rettungsboote waren schon weg. ' 


Fakten zur R.M.S. Titanic 

R.M.S. steht für Royal Mail Steamer. 


Die Titanic war der zweite von drei Superlinern gleicher Größe, die von der White Star Line gebaut wurden, um im Geschäft um die Atlantik-Reisenden konkurrieren zu können. 


Die Titanic war 882 Fuß (268,8 Meter) lang und damit größer als der höchste Wolkenkratzer in New York zu der Zeit. 


Das Steuerruder allein wog 101 Tonnen und war schwerer als Christopher Columbus gesamtes Schiff, die Santa Maria. 


Es waren schätzungsweise 100.000 (US) Pfund (45.360 kg) Fleisch an Bord  der Titanic. 


Es gab nur genug Rettungsboote, um die Hälfte der Passagiere aufzunehmen. 


Auf ihrer Jungfernfahrt transportierte die Titanic 2223 Personen. 


Die Höchstgeschwindigkeit der Titanic betrug 23 Knoten. 


Das beste Erste-Klasse-Ticket der Titanic kostete 3.100 Dollar, was heutzutage  ungefähr der Summe von 124.000 Dollar entspricht, während die Kosten im Jahre 1912 für ein Dritte-Klasse-Ticket 32 Dollar betrugen, ein Wert von heute etwa 1300 Dollar. 

Die Titanic kostete 1912 etwa 7,5 Mio. Dollar. 


Kurz nach Reisebeginn am 10. April 1912 kollidierte die Titanic fast mit dem Liner New York, während des Verlassens der Docks. Das Ereignis war unter den Passagieren Anlaß genug zur Sorge über die Sicherheit and Manövrierbarkeit dieser neuen Generation von kolossalen Ozeanriesen und ließ das unheilvolle Ende erahnen. 


Die Erste-Klasse-Lounge war im Stil des Versailler Palastes designt. 

Die Titanic hat definitiv von anderen Schiffen zahlreiche Warnungen vor Eisbergen in der Nähe erhalten. 
Die Titanic hatte 16 wasserdichte Bunker, um das Risiko des Sinkens zu reduzieren. Der Eisberg riß fünf von 16 auf; genug, um das Schiff ins eisige Wasser zu ziehen.

Frauen und Kinder der ersten and zweiten Klasse hatten Priorität beim Besteigen der Rettungsboote. Das erste, das besetzt wurde, besaß eine Kapazität für 65 Personen, nahm aber nur 28 auf. 

Während die Titanic sank, spielte die Band an Deck, um die Passagiere zu beruhigen, bis Hilfe kam.

Die Angestellten blockierten die Ausgänge der dritten Klasse, um die Menschen dort daran zu hindern, auf Deck zu gelangen. 


Von den Rettungsbooten, die beladen wurden, bevor die Titanic sank, kehrte bloß ein einziges zurück, um mehr Passagiere aufzunehmen, obwohl die meisten der Rettungsboote unterbesetzt waren. 


Die Titanic brach in zwei Teile, bevor sie vollständig im Atlantik versank. 


Sogar als das Schiff schon am Sinken war, weigerten sich immer noch viele Passagiere zu glauben, daß der Ozeanriese tatsächlich unterging. 


Nachdem der Eisberg die Titanic getroffen hatte, waren viele Leute an Deck und spielten mit Eisklötzen. 


Anfangs wollten die meisten der Erste-Klasse-Passagiere nicht hinaus in die Kälte und fühlten sich durch die Evakuierung in ihrer Bequemlichkeit gestört. 


Angeblich wurde ein mysteriöses Schiff in der Nähe der Titanic gesichtet, welches jedoch keine Antwort auf die Notsignale gab und in die Nacht verschwand, als der Ozeanriese im eisigen Atlantik unterging. 


Der Liner Carpathia, der auf die Notrufe der Titanic reagiert hatte, erreichte die Unglücksstelle erst zwei Stunden, nachdem die Titanic gesunken war. 

Sechzig Prozent, also 199 der Erste-Klasse-Passagiere wurden gerettet, während nur 25 Prozent, also 174 der Dritte-Klasse-Passagiere überlebten. Insgesamt überlebten nur 32 Prozent der Passagiere and Besatzung der Titanic. 


Über die Schauspieler


"Ich erarbeite mir die Fahrtkosten normalerweise ... Sie wissen schon, Handelsmarine und so was. Aber meine Fahrkarte für die Titanic hab ich durch ein glückliches Händchen beim Poker gewonnen." Jack Dawson 

Leonardo DiCaprio (Jack Dawson) Mit l9 Jahren erhielt er eine Oscar-Nominierung als Bester Nebendarsteller für sein Portrait des Jungen in GILBERT GRAPE - IRGENDWO IN IOWA. Seine Leistung in diesem, seinem zweiten größeren Film, wurde ebenfalls mit Preisen des National Board of Review, der Chicago Film Critics and der Los Angeles Film Critics bedacht, sowie mit einer Golden Globe Nominierung.

Filmographie

1991 CRITTERS 3 von Kristine Peterson 

1992 POISON IVY von Katt Shea Ruben 

1993 THIS BOY'S LIFE von Michael Caton-Jones 

1993 WHAT'S EATING GILBERT GRAPE?(Gilbert Grape - Irgendwo in Iowa) von Lasse Hallttröm
1994 THE FOOT SHOOTING PARTY von Annette Haywood-Carter
1995 THE BASKETBALL DIARIES (Jim Carroll -In den Straßen von New York) von Scott Kalvert 

1995 THE QUICK AND THE DEAD(Schneller als der Tod) von Sam Raimi 

1995 LES CENT ET UNE NUITS(Hundert and eine Nacht) von Agnes Varda

1995 TOTAL ECLIPSE von Agnieszka Holland 

1996 WILLIAM SHAKESPEARE'S ROMEO + JULIET (William Shakespeare's Romeo + Julia) von Baz Luhrmann 

1996 MARVINS ROOM (Marvins Töchter) von Jerry Zakes 

1997 WOODY ALLEN FALL PROJECT von Woody Allen 

1997 DON'S PLUMM von R. D. Robb 

1997 TITANIC von James Cameron 

1998 SLAY THE DREAMER von Jeffrey Jenkins

1998 MAN IN THE IRON MASK von Randall Wallace



"Ich sah mein Leben vor mir, als ob ich es bereits hinter mir hätte ... Eine endlose Aneinanderreihung von Partys und Bällen, Yachten und
Polospiel ... Immer dieselben, engstirnigen Leute, dieselben geistlosen Gespräche." Rose DeWitt Bukater 

Kate Winslet (Rose DeWitt Bukater) erntete ersten internationalen Beifall für ihre Leistung in Peter Jacksons HEAVENLY CREATURES. Für ihre Rolle in SINN UND SINNLICHKEIT erhielt sie einen SAG und BAFTA Award als Beste Nebendarstellerin und eine Oscar-Nominierung

Filmographie
1994 HEAVENLY CREATURES von Juliet Hulme
1995 KID !N KING ARTHURS COURT von Michael Gnttlieb
1995 SENSE ANI) SENSIBILITY (Sinn and Sinnlichkeit) von Ang Lee
1996 HAMLET (Hamlet) vcm Kenneth Branagh
1996 JUDE (Herzen in Aufruhr) vvn Michael Winterbottom
1997 WOODY ALLEN FALL PROJECT von Woodv Allen
1997 TITANIC von James Cameron


"Es gibt nichts, was ich dir nicht schenken konnte. Ich würde dir nichts verweigern, wenn du dich mir nicht verweigerst. Öffne dein Herz für mich, Rose." Cal Hockley 

Billy Zane (Cal Hockley) trat erst kürzlich neben Gina Gershon in THIS WORLD, THEN THE FIREWORKS auf; einem Film Noir nach einem Roman von Jim Thompson, den Zane auch koproduzierte. Er spielte in DAS PHANTOM, (The Phantom), GESCHICHTEN AUS DER GRUFT.DEMON KNIGHT (Demon Night: Tales,from the Dark), ONLY, YOU KOPF TUBER WASSER (Head Above Water), ORLANDO, BLOOD, DRUGS & LIBIDO (Blood and Concrete), A LOVE STORY, MEMPHIS BELLE, ZURÜCK IN DIE ZUKUNFT (Back to the Future), POSSE und TOMBSTONE. Für sein fesselndes Debüt in dem Thriller TODESSTILLE mit Nicole Kidman erntete er internationale Anerkennung. 


"Kleiner, haben sie eigentlich `ne Ahnung, auf was sie sich da einlassen? Nun, sie begeben sich in eine Schlangengrube. Was wollen sie eigentlich anziehen?" Margaret "Molly" Brown


Kathy Bates (Molly Brown) bekam eine Oscar-Nominierung für ihre Hauptrolle in Rob Reiners Adaption von Stephen King MISERY. 1997 wurde sie mit einem Golden Globe für ihre hervorragende Leistung in der HBO-Produktion THE LATE SHIFT ausgezeichnet. Zu ihren Filmcredits gehören Titel wie DOLORES (Dolores Claiborne), DIABOLISCH (Diabolique), GRÜNE TOMATEN (Fried Green Tomatoes),
A HOME OF OUR OWN, DIE HERBSTZEITLOSEN (Used People), DICK TRACY und MEN DON'T LEAVE. 


"Wenn Ihre Großmutter also die ist, die sie behauptet zu sein, dann trug sie den Diamanten am Tag des Untergangs der Titanic. Und dann sind Sie ab heute meine beste Freundin." Brock Lovett 

Bill Paxton (Brock Lovett)

TITANIC bringt Paxton wieder mit Regisseur James Cameron zusammen, für den er schon für TRUE LIES, ALIENS - DIE RÜCKKEHR (Aliens) und TERMINATOR vor der Kamera stand. 1996 spielte Paxton die Hauptrolle im weltweiten Erfolg TWISTER, danach war er im
Oscar-nominierten APOLLO l 3 zu sehen. In dem neuen Independent-Film TRAVELLER übernahm er nicht nur die Hauptrolle, sondern auch die Funktion des Produzenten. Weitere Filme: ONE FALSE MOVE, JAHRE DER ZÄRTLICHKEIT und TOMBSTONE. 


"Mit Wassereinbrüchen in den ersten vier Abteilungen hält sie sich noch über Wasser, aber nicht bei fünf. Wenn der Bug untergeht, dann läuft das Wasser über die Schotten ... im E-Deck ... von einer Abteilung zur nächsten. Immer weiter und weiter ... Es ist nicht aufzuhalten." Thomas Andrews, Schiffsbaumeister der Titanic 

Victor Garber (Thomas Andrews)

Unter seinen Filmen befinden sich DER CLUB DER TEUFELINNEN, SCHLAFLOS IN SEATTLE, LIGHT SLEEPER, EXOTICA und GODSPELL. Garber ist regelmäßiger Darsteller auf den wichtigsten Bühnen und bei den größten Theaterereignissen der USA. 



"Das Herz einer Frau ist ein tiefer Ozean voller Geheimnisse." Rose Dawson Calvert 

Gloria Stuart, geboren am 4. Juli 1910, mußte stets zwei Stunden Make-up-Sitzungen über sich ergehen lassen, um die 101 jährige Rose Calvert zu spielen, eine Frau, die zu den Überlebenden der Titanic-Katastrophe gehört. Von 1930 bis zum Zweiten Weltkrieg, wo sie sich aus dem Filmgeschäft zurückzog, spielte Stuart in Dutzenden von Filmen. Unter ihnen befinden sich Werke wie John Fords AIR MAIL and GEFANGENE DER HAIFISCHINSEL, HERE COMES THE NAVY mit James Cagney, ARMES REICHES MÄDCHEN mit Shirley Temple und z.B. auch der Klassiker DAS ALTE FINSTERE HAUS. 


"Man kann da vorne schon die Freiheitsstatue sehen!... Ganz klein natürlich." Fabrizio De Rossi 

Danny Nucci wirkte in internationalen Filmen mit wie CRIMSON TIDE, THE ROCKFELS DER ENTSCHEIDUNG und ERASER. Ebenfalls in den Independant-Dramen THE BIG SQUEEZE, LOVE WALKED IN , HOMAGE, LOVE WALKED IN, HOMAGE und ROOSTERS. Unter seinen sonstigen Filmen befinden sich ÜBERLEBEN, STREETHUNTER - EINE GNADENLOSE JAGD und BLIND JUSTICE.  Geboren in Österreich und aufgewachsen in Italien, kam Nucci als Siebenjähriger nach New York. 


Der Regisseur

Regisseur/Autor/Produzent/Cutter James Cameron wurde in Kapuskasin, im kanadischen Ontario geboren und wuchs in Niagara Falls auf.  Zu seinen Erfolgsfilmen zählen: TERMINATOR, RAMBO ll, ALIENS - DIE RÜCKKEHR, GEFÄHRLICHE BRANDUNG, TERMINATOR 2: TAG DER ABRECHNUNG, TRUE LIES, STRANGE DAYS. ALIENS erhielt sieben Oscar-Nominierungen, einschließlich der für die Beste Weibliche Hauptrolle für Sigourney Weaver. Der Film gewann Oscars in den Sektionen Best Visual Effects und Best Sound Effects. 


Der Original Soundtrack zum Film

Die Filmmusik stammt aus der Feder des Erfolgskomponisten James Horner, der unter anderem mit der Musik für BRAVEHEART, APPOLO 13, LEGENDEN DER LEIDENSCHAFT und FEIVEL - DER MAUSWANDERER. Der Song "My Heart Will Go On " wird von Celine Dion gesungen. Er ist als Instrumentalversion den ganzen Film hindurch immer wieder zu hören und bildet das Liebesthema von TITANIC. Den Text schrieb Oscargewinner Will Jennings.