Botanischer Garten Kiel Botanischer Garten Kiel  

der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel

Pflanzengeschichten

  || zurück ||
   
Bromeliaceae im Botanischen Garten
 
Nidularium rutilans

Nidularium rutilans

Die Trichterbromelie entwickelt rot gefärbte Hochblätter.

Canistropsis burchelii.

Canistropsis burchelli

Die aus rund 40 Arten bestehende Gattung Nidularium stammt aus den Regenwaldgebieten des östlichen Brasiliens. Es handelt sich um zisternenbildende Bromelien. Bis 1998 wurde Nidularium in zwei Untergattungen gegliedert, seither hat Canistropsis Gattungsrang.

Bromelien- oder Ananasgewächse gehören in die Ordnung der Süßgrasartigen (Poales) und leben mit 2650 Arten, die in 59 Gattungen eingegliedert sind, vor allem im tropischen Amerika. Nur eine Art, Pitcairnia feliciana, lebt im tropischen Westafrika.
Ihren Namen haben sie von der Gattung Bromelia (49 Arten im tropischen Amerika), die der Botaniker Charles Plumier nach dem schwedischen Arzt und Botaniker Olaf Bromel (1639-1705) benannte. Antoine Laurent de Jussieu machte Bromelia 1789 zur sogenannten Nominatgattung der Familie der Bromeliaceae, zur Gattung also, die den Namen einer gesamten Pflanzenfamilie prägt.

 

   

 

 
  01. November 2008 Dr. Martin Nickol M.A., FLS (c) Photos: Nickol