Botanischer Garten Kiel Botanischer Garten Kiel  

der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel

Hermann Jacobsen

  || zurück ||
   

Hermann Jacobsen
 

Hermann Johannes Heinrich Jacobsen, geboren am 26. Januar 1898 in Hamburg, gestorben am 19. August 1978 in Kiel, war ein botanisch sehr versierter Gärtner, der den Botanischen Garten der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel von 1929 bis 1963 als Garteninspektor leitete.

Er begann seine gärtnerische Lehre am 1. April 1912 auf Gut Bredeneek bei Kiel (Richtung Preetz) in der Gutsgärtnerei des botanisch interessierten Freiherrn von Donner und setzte sie in der Baumschule von Ehren in Nienstedten bei Altona sowie der Hofgärtnerei des Schweriner Schlosses fort.

Hermann Jacobsen

Er arbeitete danach in den Botanischen Gärten in Köln und in Bonn, ehe er zum 1. Oktober 1929 als Garteninspektor (in der Funktion eines Technischen Leiters) an unsere Universität wechselte, wo er den Alten Botanischen Garten von 1929 bis 1963 leitete. Ich stand "vor der Aufgabe, aus einem etwas verträumten Park im 'Hofgartenstil' einen für wissenschaftliche Aufgaben gerüsteten Garten aufzubauen", schreibt er selbst rückblickend. Eine besondere Leistung war der Wiederaufbau des Gartens mit seinen Gewächshäusern nach den gewaltigen Kriegszerstörungen. Klaus Hesselbarth wurde sein Nachfolger. Unter anderem baute Jacobsen hier zusammen mit Gustav Schwantes eine der größten Sammlungen von Mittagsblumengewächsen auf, die vielen wissenschaftlichen Bearbeitungen diente. Clonotypen erhalten wir bis heute - und die Kieler Sammlung war der Ausgangspunkt der Kollektion im heutigen Hamburger Botanischen Garten. Hermann Jacobsen war Mitglied mehrerer wissenschaftlicher Gesellschaften, darunter der Linnean Society of London, und er erhielt 1963 auf Antrag der Mathematisch-Naturwissenschaftlichen Fakultät den Doctor honoris causa der Christian-Albrechts-Universität.

1954 benannten Louisa Bolus und Gustav Schwantes die Gattung Jacobsenia aus der Pflanzenfamilie der Mittagsblumengewächse (Aizoaceae) nach ihm. Fünfzehn sukkulente Pflanzenarten und eine Hybride verweisen im Artepitheton auf ihn, unter anderen Apicra jacobseniana Poelln. (1939), Argyroderma jacobsenianum Schwantes (1933), Conophytum jacobsenianum Tisch. (1956), Cotyledon jacobseniana Poelln. (1936), Drosanthemum jacobsenii G.D. Rowley (= Jacobsenia hallii L. Bol.) (1978), Glottiphyllum jacobsenianum Schwantes (1954), Haworthia jacobseniana Poelln. (1937), Lithops jacobseniana Schwantes (1936), Ophthalmophyllum jacobsenianum Schwantes ex H. Jacobsen (1935) oder Senecio jacobsenii G.D. Rowley (1955).

Jacobsen entfaltete eine rege Vortragstätigkeit. Er war berühmt für seine farbigen Lichtbilder und seine lebendige Vortragsweise. Von 1932 bis zu seiner Pensionierung war er Lehrer an der gärtnerischen Berufsschule in Kiel. Lange stand er dem Gartenbaukreis Kiel vor und veröffentlichte zahlreiche gärtnerische und botanische Bücher und Fachartikel. Seine Sukkulentenlexika wurden noch nach seinem Ableben nachgedruckt. Im Botanischen Garten haben wir etliche der von ihm beschriebenen Arten in Kultur.

Bücher

  • Die Sukkulenten. Beschreibung, Kultur und Verwendung der sukkulenten Gewächse mit Ausnahme der Kakteen. Ein Buch für Gärtner und Pflanzenliebhaber. (= Pareys Handbücher der gärtnerischen Kulturpflanzen. Band 5). Berlin: Paul Parey, 1933.

  • Succulent plants: description, cultivation and uses of succulent plants, other than cacti. London: Williams & Norgate, 1935 (übersetzt von Vera Higgins).

  • Verzeichnis der Arten der Gattung Mesembryanthemum L. nebst deren abgetrennten Gattungen (Index specierum generis Mesembryanthemi L. cum separatis Generibus): einschl. der Synonyma, Umbenennungen, Standortsangaben und der Literaturangaben. In: Feddes Repertorium specierum novarum regni vegetabilis. Beihefte. Band 106, S. 1–198; Supplement 1939, S. 1–34.

  • The Cultivation of Succulents. London: Williams & Norgate, 1935 (übersetzt von Vera Higgins). XVI, 293 S., 2. Aufl. 1948.

  • Die Kultur der sukkulenten Pflanzen. (= Die gärtnerische Berufspraxis. Band 17). Berlin: Paul Parey, 1939. 60 S., Illustr.

  • Mesembryanthemaceae (Mittagsblumengewächse). Ein Buch für Gärtner und Pflanzenliebhaber. (= Grundlagen und Fortschritte im Garten- und Weinbau. Heft 84). Stuttgart: Eugen Ulmer, 1950 (unter Benutzung von Angaben und Material von Hans Herre und mit einem Gattungsschlüssel von H. Herre; Otto Heinrich Volk und Hans Herre; 128 S., Illustr.).

  • Kakteen und andere Sukkulenten. Ein Buch für Gärtner und Pflanzenliebhaber. Aachen: Deutsche Gärtnerbörse, 1952. (93 S. , mit Abb.)

  • Mein Leben dem Garten. Ein Buch für junge Gärtner. Jena: Gustav Fischer, 1954.

  • Handbuch der sukkulenten Pflanzen. Beschreibung und Kultur der Sukkulenten mit Ausnahme der Cactaceae. 3 Bände, Jena: Gustav Fischer, 1954–1955. (Band 1: Abromeitiella bis Euphorbia; Band 2: Fockea bis Zygophyllum; Band 3: Mesembryanthemaceae).

  • A Handbook of succulent plants: Descriptions, synonyms and cultural details for succulents other than Cactaceae. 3 Bände. London: Blandford Press, 1960 (nach der 1. deutschen Auflage, überarbeitet und erweitert, übersetzt von Hildegard Raabe). Nachdruck: Dorset: Blandford Press, 1986.

  • Das Sukkulentenlexikon: kurze Beschreibung, Herkunftsangaben und Synonymie der sukkulenten Pflanzen mit Ausnahme der Cactaceae. Stuttgart: Fischer, 1970

  • Lexicon of succulent plants: Short descriptions, habitats and synonymy of succulent plants other than Cactaceae. London: Blandford Press, 1974 (nach der 1. deutschen Auflage, überarbeitet und erweitert, übersetzt von Lois Glass). 2. Auflage, London: Blandford Press, 1977.

  • Das Sukkulentenlexikon. Kurze Beschreibung, Herkunftsangaben und Synonymie der sukkulenten Pflanzen mit Ausnahme der Cactaceae. 2., erweiterte Auflage, Jena: Gustav Fischer, 1981. 3., durchgesehene Auflage, Jena: Gustav Fischer, 1983.

Zeitschriftenbeiträge

  • Carpobrotus acinaciformis (L.) L. Bol. In: Kakteen und andere Sukkulenten. Band 10, 1937, 2 S.

  • Halophyten - Pseudosukkulenten. In: Kakteen und andere Sukkulenten. Band 10, 1937, S. 156–159 und 199–200.

  • Unstimmigkeiten in der Bezeichnung der Mesembrianthema. In: Kakteen und andere Sukkulenten. Band 10, 1937, S. 159–163.

  • Zur Kenntnis der Gattung Conophytum N.E. Br. In: Feddes Repertorium specierum novarum regni vegetabilis. Band 43, Nummer 11–16, 1938, S. 221.

  • Unstimmigkeiten in der Bezeichnung der Mesembryanthema. In: Feddes Repertorium specierum novarum regni vegetabilis. Band 43, Nummer 11–16, 1938, S. 222–230.

  • Hymenocyclus Dtr. et Schwant. oder Malephora N.E. Br.? In: Feddes Repertorium specierum novarum regni vegetabilis. Band 43, Nummer 11–16, 1938, S. 231–232.

  • Strauchige Eiskrautgewächse (Aizoaceen) für den Steingarten. In: Beiträge zur Sukkulentenkunde und -pflege. Band 1, 1938, S. 60–64.

  • Zur Kenntnis der Gattung Conophytum N.E.Br. In: Feddes Repertorium specierum novarum regni vegetabilis. Band 43, 1938, S. 221.

  • Cleretum N.E.Br. oder Micropterum Schwant.? In: Feddes Repertorium specierum novarum regni vegetabilis. Band 43, Nummer 17–20, 1938, S. 257.

  • Mesembryanthemi L. cum separatis generibus. In: Feddes Repertorium specierum novarum regni vegetabilis, Beiheft. Band 106, 1938 + Nachträge.

  • Verzeichnis der Arten der Gattung Mesembryanthemum L. nebst deren abgetrennten Gattungen. Nachtrag II. In: Feddes Repertorium specierum novarum regni vegetabilis. Band 47, Nummer 1–5, 1939, S. 29–48.

  • More nomenclatural alterations in the Mesembryanthemaceae. In: Cactus and Succulent Journal of Great Britain. Band 11, 1949, S. 58.

  • Glottiphyllum. In: Cactus and Succulent Journal of Great Britain. Band 12, 1950, S. 18 mit Illustr. auf S. 14

  • (mit Gustav Schwantes)
    Lithops werneri Schwant. et Jacobs. spec. nov. In: Cactus and Succulent Journal of Great Britain. Band 13, 1951, S. 69.

  • Growing Periods of the genera within the Mesembryanthemaceae. In: National Cactus & Succulent Journal. Band 8, 1953, S. 52–54. (übersetzt von H. M. Roan). Mit Illustr.

  • Botanische Gärten an der Cote d'Azur. In: Orion. Naturwissenschaftlich-Technische Zeitschrift für Jedermann. Band 13/14, 1954, S. 521–528. Mit damals seltenen Farbillustr.

  • (mit G. D. Rowley).
    Some name changes in succulent plants - part I. In: National Cactus & Succulent Journal. Band 10, 1955, S. 31–32.

  • (mit G. D. Rowley).
    Some name changes in succulent plants - part II. In: National Cactus & Succulent Journal. Band 10, 1955, S. 80–81.

  • (mit G. D. Rowley).
    Some name changes in succulent plants - part III. In: National Cactus & Succulent Journal. Band 11, 1956, S. 59–61.

  • Mesembryanthemum. In: The Cactus and Succulent Journal of Great Britain. Band 18, 1956, S. 116-120. Illustr. S. 106. (übersetzt von C. R. Burman).

  • (mit G. D. Rowley).
    Some name changes in succulent plants. IV. In: National Cactus & Succulent Journal. Band 13, 1958, S. 75–78.

  • Sämlingsanzucht im Winter. In: Kakteen und andere Sukkulenten. Band 12, 1961, Heft 3, S. 38–40.

  • Betrachtungen über Lithops. In: Kakteen und andere Sukkulenten. Band 12, 1961, Heft 12, S. 165–171 und 187–189 sowie Band 13, 1962, Heft 1, S. 8–10 und 40–44. Mit zahlr. Ill.

  • Die derzeitige systematische Stellung der Mesembryanthemen. In: Gärtnerisch-Botanische Briefe. Nr. 18, 1962, S. 185–189.

  • Lithops - "Blühende Steine". In: Kakteen und andere Sukkulenten. Band 14, 1963, Heft 5, S. 90–91.

  • Aus der Geschichte der Sukkulentenforscher und der Anteil der Laien-Botaniker. In: Kakteen und andere Sukkulenten. Band 15, 1964, Heft 4, S. 74–78.

  • Die Gattung Haworthia Duval. In: Kakteen und andere Sukkulenten. Band 16, Heft 3, 1965, S. 50–53, Heft 4, S. 72–73, Heft 6, S. 113–115, Heft 7, S. 128–129.

  • Die Gattung Adromischus Lem. Eine Übersicht. In: Kakteen und andere Sukkulenten. Band 17, Heft 10, 1966, S. 186–191.

  • Succulent Plants - form and mode of life. In: Cactus and Succulent Journal of the Cactus and Succulent Society of America. Band 38, Nr. 4, 1966, S. 112–120. Mt zahlr. Ill.

  • Why I wrote books. In: Cactus and Succulent Journal. Band 46, Nummer 5, 1971, S. 230–231.

  • (mit G. D. Rowley).
    Some name changes in succulent plants. V. In: National Cactus & Succulent Journal. Band 28, Nummer 1, 1973, S. 1–6.

  • Die Sukkulenten des Botanischen Gartens Kiel. In: Kakteen und andere Sukkulenten. Band 26, 1975, S. 50–51.

 

   

 

 
  14. Juli 2012 Dr. Martin Nickol M.A., FLS (c) Photo: Privatarchiv