Header image header image 2  
Geum rivale L.
|| Zurück ||  

 
 
Geum rivale L.

Die hübsche Halbrosettenstaude, die früher in feuchten Hochstaudenbeständen, an Quellen und entlang von Bach- und Seeufern heimisch war, feuchte, humose Wiesen besiedelte und entlang von Gräben und in Flachmooren wuchs, leidet heute unter einem Habitatschwund. Sie ist daher auch in Schleswig-Holstein seltener geworden. Im Botanischen Garten der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel ist sie sowohl im europäischen Arboretum zu finden, als auch für die studentische Lehre im System ausgepflanzt.

Die links anzusteuernden Rubriken geben weitere Auskunft über diese für das Linné-Jahr 2007 ausgezeichnete, von Carl von Linné beschriebene Pflanzenart, Geum rivale L.

 
 

 
Dr. Martin Nickol, Oktober 2006       Geum rivale, gesammelt am 2. Mai 1778 in Berlin