Botanischer Garten Kiel Botanischer Garten Kiel  

der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel

Pflanzengeschichten

  || zurück ||
   
Der „Blaue Ingwer“ im Botanischen Garten
 
Dichorisandra thyrsiflora

Dichorisandra thrysiflora

Dichorisandra thyrsiflora gehört in die Familie der Commelinaceae (Tradeskantiengewächse, Commelinagewächse), die nach den holländischen Botanikern Jan und Caspar Commelin benannt wurde.

Dichorisandra thyrsiflora.

Dichorisandra thyrsiflora

Dichorisandra ist eine Gattung staudiger Einkeimblättriger (Monocotyle). Ihre rund 25 Arten kommen in der Neotropis, den Tropen der Neuen Welt, vor. Die Gattung zeichnet sich innerhalb ihrer Familie durch leicht zygomorphe Blüten mit großen Staubbeuteln (Antheren) aus. Die Pollensäcke öffnen sich mit einem Porus am oberen Ende (statt mit einem Längsriß) und werden von tropischen Bienen mittels Vibrationspollination ausgebeutet. In Kultur werden daher fast nie Samen gebildet. In den amerikanischen Lebensräumen aber sind die Samen in rote, selten auch weiße Samenmäntel (Arilli) gehüllt. Viele Arten entwickeln Überdauerungsknollen.
Morphologische und molekulare Daten legen eine enge Verwandtschaft der beiden Gattungen Dichorisandra und Siderasis nahe.

Literatur:
Evans, Timothy M.; Sytsma, Kenneth J.; Faden, Robert B.; Givnish, Thomas J. (2003): „Phylogenetic Relationships in the Commelinaceae: II. A Cladistic Analysis of rbcL Sequences and Morphology“ - Systematic Botany 28 (2): 270–292.

Weitere Pflanzengeschichten

 

 

   

 

 
  14. September 2013 Dr. Martin Nickol M.A., FLS (c) Photos: Nickol