Willkommen

Zeiten

Dozenten

Vorträge

Hörsäle

Lageplan

Archiv

zur Druckfassung

Lange Vorlesungsnacht am 20.11.2015


10. Night of the Profs an der Kieler Universität!
Thema: „schneller – höher – stärker“




Im Jubiläumsjahr zeigt die Kieler Universität auch bei der langen Vorlesungsnacht am Freitag, 20. November, dass sie „ganz weit oben“ ist: In Anlehnung an das olympische Motto lautet das Thema der zehnten Night of the Profs »schneller – höher – stärker«. Denn Ehrgeiz und Spaß am Sport können zu Höchst­leistungen antreiben, doch auch die Forschung hat den Anspruch, stetig noch schnellere, genauere oder stärkere Ergebnisse zu entwickeln.




Voller Hörsaal und launige Stimmung beim Auftaktvortrag von Prof. Meyer-Pritzl.


Auch Herzog Christian Albrecht und Siegeldame Christine gaben sich – ein letztes Mal – die Ehre.


Lila Licht und Fackeln wiesen den Weg zum Hörsaalgebäude CAP3


Prof. Göder startete seinen Vortrag mit einigen Blitzumfragen.


Der größte Hörsaal war zu klein: Astrophysiker Prof. Duschl saugte Zuschauermassen an wie ein Schwerkraftgigant die Materie. Glücklich durfte sich schätzen, wer noch einen Sitzplatz ergatterte.


Gut besucht war die Podiumsdiskussion zur Olympiabewerbung.

Viele weitere Fotos

Forschende der acht Fakultäten wollen mitunter auch tiefer und weiter gehen, etwa wenn Roboterschwärme in Zukunft unsere Ozeane erkunden sollen. Oder wenn sie die Beschleunigung in unserer Gesellschaft untersuchen. Vom Doping bis hin zu Nahtoderfahrungen, von Raketenantrieben und infizierten Fußballhelden – die „Profs“ der Kieler Uni berichten allgemeinverständlich über die Rekordjagd und das Überwinden von intellektuellen oder körperlichen Grenzen.

Kurzweilige Science Shows runden das Angebot ab: Unterstützt durch die Graduiertenschule „Human Development in Landscapes“ und das Graduiertenzentrum der CAU präsentieren Doktorandinnen und Doktoranden in den zehnminütigen Auftritten auf unterhaltsame Weise ihr Forschungsthema. Ein knalliger Chemie-Experimentalvortrag zündet dann zum Ende der Nacht noch einmal ein ganz besonders Jubiläumsfeuerwerk.




Zuständig für die Pflege dieser Seite:
Pressestelle der Universität
presse@uv.uni-kiel.de
Die Veranstaltung wird unterstützt von delta radio.
delta radio O24K