Suchen Kontakt Impressum

Philosophische Fakultät | Institut für Pädagogik

Christian-Albrechts-Universität zu Kiel

Prof. Dr. Birgit Brouër
Empirische Bildungsforschung in den Geisteswissenschaften

Startseite

Aktuelles

Personen

Forschung

Studium + Lehre

Prüfungen

Veranstaltungsunterlagen

Links

Kontakt

Impressum

Siegel der Fakultät

Personen



Leitung Tel. Raum E-Mail Sprechstunde
Prof. Dr. Birgit Brouër 880-1283 OS75 / Geb.III Raum 054 Birgit Brouer i.d.R. Mi., 15.00-16.30
 
Wissenschaftliche Mitarbeiter Tel. Raum E-Mail Sprechstunde
Tim Fütterer 880-1270 055 Tim Fütterer
Annika Meisel 880-1270 055 Annika Meisel
 
Habilitanden Tel. Raum E-Mail Sprechstunde
Dr. Kathrin Uplegger Kathrin Uplegger
 
Doktoranden Tel. Raum E-Mail Sprechstunde
Laura Krause Laura Krause
Susanne Hartmann Susanne Hartmann
 
Wissenschaftliche Hilfskräfte Tel. Raum E-Mail
Max Weiß 880-1270 055 Max Weiß
 
Sekretariat Tel. Raum E-Mail Öffnungszeit
Simona Lipkow 880-5291 OS75 III / 35 Simona Lipkow Mi. + Fr.:
10.00-12.00 +
13.00-14.00 Uhr
Maike Rühe-Möhl 880-1225 OS75 III / 35 Maike
Rühe-Möhl
Mo.-Fr.:
10.00-12.00 Uhr
 












Detailansicht

 
Prof. Dr. Birgit Brouër

Christian-Albrechts-Universität zu Kiel
Institut für Pädagogik
Lehrstuhl für Empirische Bildungsforschung in den Geisteswissenschaften
Direktorin des Zentrums für Lehrerbildung an der CAU Kiel Olshausenstraße 75/ Geb.III / R.054
24098 Kiel

Telefon: +49 (0431) 880-1283
Telefax: +49 (0431) 880-5497
Email: brouer @paedagogik.uni-kiel.de 
 
 
Wissenschaftlicher Werdegang
 
  • 1962: geboren in Niederwalgern, Landkreis Marburg
  • 1981: Abitur in Marburg
  • 1988: 1. Staatsexamen für das Lehramt an Gymnasien in Göttingen (Biologie und Deutsch)
  • 1991: 2. Staatsexamen für das Lehramt an Gymnasien in Hameln
  • 1992: wissenschaftliche Mitarbeiterin im Forschungsprojekt "Choreographien unterrichtlichen Lernens" unter der Leitung von Prof. Dr. Dr.h.c. Fritz Oser in Freiburg/Schweiz.
  • 1996: einjähriger Forschungsaufenthalt bei Prof. Dr. Richard Shavelson an der Stanford University in Kalifornien (ermöglicht durch ein Forschungsstipendium des Schweizerischen Nationalfonds zur Förderung der wissenschaftlichen Forschung)
  • 1997 wissenschaftliche Assistentin am Institut für Allgemeine Pädagogik an der PH Freiburg
  • 1998: Promotion an der Universität Freiburg / Schweiz (Dr. phil., summa cum laude). Titel der Dissertation: Lernen aus der Sicht der Lernenden
  • 04/1999 - 10/2003: wissenschaftliche Assistentin am Lehrstuhl für Wirtschaftspädagogik der Universität Bamberg
  • Juni 2004: Einreichung der Habilitationsschrift: "Selbstbeurteilung in Theorie und Praxis" an der Fakultät für Pädagogik, Philosophie und Psychologie der Universität Bamberg.
  • 10/2004 - 04/2005: Vertretungsprofessorin an der Universität des Saarlandes, FR Erziehungswissenschaft
  • 2005: Habilitation an der Fakultät Pädagogik, Philosophie und Psychlogie der Universität Bamberg
  • 2005: Förderpreis 2005 für hervorragende wissenschaftliche Leistungen. Verliehen von der Otto-Friedrich-Universität Bamberg für die Habilitation "Selbstbeurteilung in Theorie und Praxis"
  • WS 2006/07: Vertretungsprofessorin am Institut für Erziehungswissenschaft der Universität Tübingen, Abteilung Schulpädagogik
  • Seit WS 2007/08: Professur am Institut für Pädagogik der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel; Lehrstuhl: Empirische Bildungsforschung in den Geisteswissenschaften
  • Seit WS 2008/09: Direktorin am Zentrum für Lehrerbildung der Christian-Albrechts-Universität Kiel


 
Empirische Forschungsprojekte
 
  • Projektliste

  • in Vorbereitung

    Projekt zur Förderung der Selbstbeurteilungsfähigkeit
    von Lernenden in schulischen Lehr-Lern-Prozessen.


    Projekt zur Förderung des reflexiven Schreibens im Deutschunterricht.



    aktuell

    Selbst- und Peer-Gruppen-Beurteilungen in Gruppenarbeitsprozessen

    (Analyse von Audiodaten).


    2003

    Multimedia-Projekt Virtuelle Hochschule Bayern

    (Mitarbeit unter der Leitung von Prof. Dr. Sembill und Dr. Wolf).
    2003 - 2004

    Entwicklung der Selbsteinschätzungsfähigkeit von kaufmännischen Auszubildenden.

    Kooperationsprojekt mit einem führenden deutschen IT-Unternehmen (Leitung).
    2000 - 2003

    Selbstorganisiertes Lernen im Rechnungswesenunterricht

    (Co-Leiterin, zusammen mit Prof. Dr. Sembill und Dipl.-Hdl. Seifried).
    2001 - 2002

    Explorationsstudie zum Einsatz von Portfolios zur Förderung der Selbstbeurteilungsfähigkeit von Studierenden

    (Leitung).
    2000 - 2002

    Panelstudie in Kooperation mit der Audi AG
    zur Erfassung der motivationalen Lage der Auszubildenden

    (beratende Tätigkeit; Leitung: Prof. Dr. Sembill).
    1997-1999

    Heterogenität: Soziale Ungleichheit und Bildung

    (Mitarbeit unter der Leitung von Prof. Dr. Forneck).
    1993-1997

    Promotionsprojekt im Rahmen des Nationalfonds-Forschungsprojektes
    "Choreographien unterrichtlichen Lernens"

    mit dem Thema "Eine Untersuchung zum Einfluss der Basismodelle
    auf das Lernen der Schülerinnen und Schüler im Deutschunterricht" (Leitung).
    1992-1996

    Schulforschungsprojekt "Choreographien unterrichtlichen Lernens"

    am Pädagogischen Institut Freiburg/Schweiz,
    gefördert vom Schweizerischen Nationalfonds zur Förderung der wissenschaftlichen Forschung
    (Mitarbeit unter der Leitung von Prof. Dr. Dr. hc. Fritz Oser).

 
Publikationen
 
  • Ausgewählte Liste

  • 2010

    Brouër, B. & Gläser-Zikuda, M. (2010). Förderung selbstregulativer Fähigkeiten im Kontext selbstorganisierten Lernens.

    In: Seifried, J., Wuttke, E., Nickolaus, R. & Sloane, P. (Hrsg.). Lehr-Lern-Forschung in der kaufmännischen Berufsbildung – Ergebnisse und Gestaltungsaufgaben. Zeitschrift für Berufs- und Wirtschaftspädagogik, Beiheft Bd. 23, S. 123-136.

    Brouër, B. (2010). Selbstbeurteilungsfähigkeit der Schülerinnen und Schüler fördern.

    In: Mägdefrau, J. (Hrsg.). Schulisches Lehren und Lernen – Pädagogische Theorie an Praxisbeispielen.
    Bad Heilbrunn: Klinkhardt, S. 33-48.

    Brouër, B. (in Vorbereitung). Selbstbeurteilung in selbstorganisationsoffenen Lernarrangements.

    Bad Heilbrunn: Klinkhardt.
    2007

    Portfolios zur Unterstützung der Selbstreflexion.

    In: Gläser-Zikuda, M. & Hascher, T. (Hrsg.).
    Lernprozesse dokumentieren, reflektieren und beurteilen.
    Lerntagebuch und Portfolio in Schulforschung und Schulpraxis.
    Bad Heilbrunn: Klinkhardt, S. 235-266.

    Pädagogische Portfolios in der Diplomhandelslehrer-Ausbildung.

    In: Hertle, E.-M. & Sloane, P.F.E. (Hrsg.).
    Portfolio - Kompetenzen - Standards.
    Neue Wege in der Lehrerbildung für berufsbildende Schulen.
    Paderborn: Eusl-Verlag, S. 31-44.

    Mit Portfolios schreibend das Lernen reflektieren.

    In: Gläser-Zikuda, M. (Hrsg.) (2007).
    Lerntagebuch und Portfolio auf dem Prüfstand.
    Empirische Pädagogik, 21 (2),
    Themenheft. Landau: Verlag Empirische Pädagogik, S. 157-173.
    2005

    Portfolio - Ein Beitrag zur schulpraktischen Kompetenzentwicklung.

    In: karlsruher pädagogische beiträge, H. 61/2005, S. 7-23
    2004

    Selbstbeurteilung in Theorie und Praxis (Habilitationsschrift).

    2003

    Beteiligungsgerechtigkeit aus pädagogischer Sicht -
    Probleme und Lösungsmöglichkeiten.

    In: Heimbach-Steins, M. & Kruip, G. (Hrsg.).
    Bildung und Beteiligungsgerechtigkeit. Sozialethische Sondierungen.
    Bielefeld: W. Bertelsmann Verlag, S. 173-194 (zusammen mit Wolf, K.).

    Selbstbeurteilungsfähigkeit von Schülerinnen und Schülern

    als Aspekt des Selbstorganisierten Lernens.
    In: Van Buer, J. & Zlatkin-Troitschanskaia, O. (Hrsg.).
    Berufliche Bildung auf dem Prüfstand - Entwicklung zwischen systemischer Steuerung,
    Transformation durch Modellversuche und unterrichtlicher Innovation.
    Frankfurt/Main et al.: Peter Lang, S. 229-256
    2002

    Was lernen Schülerinnen und Schüler im selbstorganisationsoffenen Rechnungswesenunterricht?

    In: Zeitschrift für Berufs- und Wirtschaftspädagogik,
    98. Bd., Heft 4, S. 574-593 (zusammen mit Seifried, J. & Sembill, D.)
    2001

    Förderung der Wahrnehmung von Lernprozessen durch die Anwendung
    der Basismodelle des Lernens bei der Gestaltung von Unterricht.

    In: Unterrichtswissenschaft, Jg. 29, H. 2, S. 153-170
    1999

    Lernen aus der Sicht der Lernenden. Frankfurt u.a.: Peter Lang

    1997

    Erkundungen in den Köpfen der Lernenden.
    Eine Untersuchung zum Einfluss der Theorie der Basismodelle
    auf das Lernen der Schülerinnen und Schüler.

    In: Beck, E., Guldimann, T. & Zutavern, M. (Hrsg.): Lernkultur im Wandel. St. Gallen:
    UVK, Fachverlag für Wissen und Studium, 1997, S. 149-161

    Choreographien unterrichtlichen Lernens.

    Schlußbericht an den Schweizerischen Nationalfonds
    zur Förderung der wissenschaftlichen Forschung.
    Freiburg/Schweiz: Pädagogisches Institut der Universität
    (zusammen mit Oser, F., Patry, J.-L., Elsässer, T. & Sarasin, S.).
    1994

    Eine Untersuchung zur Erfassung des Einflusses der Basismodelle
    auf das Lernen der Schülerinnen und Schüler.

    In: Olechowski, R. & B. Rollett (Hrsg.): Theorie und Praxis.
    Aspekte empirisch-pädagogischer Forschung - quantitative und qualitative Methoden.
    Frankfurt u.a.: Peter Lang 1994, S. 162-168.
    1993-1995

    Choreographien unterrichtlichen Lernens.

    Erster bis dritter Zwischenbericht an den Schweizerischen Nationalfonds
    zur Förderung der wissenschaftlichen Forschung.
    Freiburg/Schweiz: Pädagogisches Institut der Universität
    (zusammen mit Oser, F., Patry, J.-L. & Elsässer, T.).



 Zum Anfang der Seite
 Zum Anfang der Seite
 
 
 

Annika Meisel, Dipl. Päd.

Christian-Albrechts-Universität zu Kiel
Institut für Pädagogik
Empirische Bildungsforschung in den Geisteswissenschaften
Olshausenstraße 75/ Geb.III / R.055
24098 Kiel

Telefon: +49 (0431) 880-1270
Telefax: +49 (0431) 880-5497
Email: meisel @paedagogik.uni-kiel.de 
 
Wissenschaftlicher Werdegang
 
  • Seit April 2013: Wissenschaftliche Mitarbeiterin: Empirische Bildungsforschung in den Geisteswissenschaften.

  • 2006-2011: Diplom Erziehungswissenschaften, Studienschwerpunkt: Sozialpädagogik, Wahlpflichtfach: Wirtschaftspädagogik an der CAU zu Kiel Thema der Diplomarbeit: Berufswahl von weiblichen Jugendlichen und jungen Frauen – Entwicklung eines geschlechtsspezifischen Beratungsleitfadens.

  • 2005: Abitur an der Friedrich-List-Schule in Lübeck.



 Zum Anfang der Seite
 
 
 

Tim Fütterer

Christian-Albrechts-Universität zu Kiel
Institut für Pädagogik
Empirische Bildungsforschung in den Geisteswissenschaften
Olshausenstraße 75/ Geb.III / R.055
24098 Kiel

Telefon: +49 (0431) 880-1270
Telefax: +49 (0431) 880-5497
Email: fuetterer @paedagogik.uni-kiel.de 
 
Wissenschaftlicher Werdegang
 
  • 2005: Schulabschluss Abitur in Flensburg

  • 2005-2006: Zivildienst

  • 2006-2012: 1. Staatsexamen LA Gym. an der CAU zu Kiel, Mathematik und Wirtschaft/Politik.

  • Seit April 2012: Wissenschaftlicher Mitarbeiter im Bereich der empirischen Bildungsforschung in den Geisteswissenschaften an der CAU zu Kiel

  • Seit Dezember 2012: Promotion in der empirischen Bildungsforschung an der CAU zu Kiel.

  • Aktuelles Dissertationsthema: Lehrerprofessionalisierung, der Einsatz und die Wirksamkeit von Portfolios im Vorbereitungsdienst von angehenden Lehrkräften.

  • Arbeits- und Forschungsschwerpunkte: Lehrerbildung, Selbstregulation und selbstreguliertes Lernen, Leistungsbeurteilung und Portfolioarbeit



 Zum Anfang der Seite
 
 
 

Dr. Kathrin Uplegger

Christian-Albrechts-Universität zu Kiel
Institut für Pädagogik
Empirische Bildungsforschung in den Geisteswissenschaften
Olshausenstraße 75/ Geb.III
24098 Kiel

Telefon: +49 (0431) 880-1270
Telefax: +49 (0431) 880-5497
Email: uplegger@email.uni-kiel.de 
 
Wissenschaftlicher Werdegang
 
  • 1989/1990: Forschungsstudium an der Humboldt-Universität zu Berlin, Fachbereich Rehabilitations-und Kommunikationswissenschaft/ Promotion mit dem Prädikat ‚magna cum laude‘
  • 1989-1991: Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für Komplexe Rehabilitation der Humboldt-Universität zu Berlin
  • 1995-1997: Abgeordnete Lehrkraft an der Erziehungswissenschaftlichen Fakultät der CAU zu Kiel, Institut für Heilpädagogik
  • seit 2000: Schuldienst in Schleswig-Holstein und Hamburg/ Projektentwicklung ‚Lernpark - individuelles Fördern, Kompetenzdiagnostik und Lerncoaching im Unterricht‘
  • seit 2011: Habilitation im Bereich Empirische Bildungsforschung


 
Empirische Projekte
 
  • 1989/1990: Der Computer als Lernmittel im sonderpädagogischen Prozess von Kindern mit Lese-Rechtschreib-Schwäche/Entwicklung und Evaluation von Lernsoftware (unter Anleitung von Prof. K.-P. Becker und Prof. R. Weigt)
  • 1995-1997: Multimediales Rechtschreibprogramm auf Morphembasis (Mitarbeit unter Leitung von Prof. Jürgen Walter)
  • seit 2011: Der Lernpark - Evaluation eines methodisch-didaktischen Unterrichtskonzeptes in heterogenen Lerngruppen (unter Anleitung von Prof. Birgit Brouer)


 
Publikationen (seit 1990)
 
  • Der Computer als Lernmittel im sonderpädagogischen Prozess von Kindern mit Lese-Rechtschreib-Schwäche (LRS) – eine Evaluationsstudie. Dissertation. Berlin: Humboldt-Universität 1990.
  • verschiedene Artikel zum Thema ‚Lernsoftware für Kinder mit LRS.‘ Die Sonderschule. Berlin: Luchterhand, 1991-1993.
  • Förderschulkinder lernen das Lesen und Schreiben im mehrdimensionalen Stationsunter-richt. Erfahrungsbericht zum Offenen Unterricht. Die Sonderschule. Berlin: Luchterhand, 1995.
  • Multimediales Rechtschreibprogramm auf Morphembasis. Handanweisung (Autor des Konzeptes und federführend: Prof. Jürgen Walter). Göttingen: Hogrefe, 1997.
  • Schreibenlernen mit dem Igel. Rechtschreibsoftware und Handbuch zur individuellen Förderung von Kindern mit LRS. Weinheim: Beltz, 1998.
  • Der Lernpark – erfolgreich individuell fördern. Ein methodisch-didaktisches Konzept für Kompetenzdiagnostik, Beratung und Lerncoaching im Unterricht. Hohengehren: Schneider, 2009.
  • Mind-Maps – oder: linke und rechte Hirnhälfte sind keine Konkurrenten mehr. Arbeitspapier ‚Unterrichtspädagogik‘. Fachhochschule für Verwaltung und Dienstleistung. Bordesholm, 2010 und 2011.


 Zum Anfang der Seite
 
 
 

Laura Krause

Christian-Albrechts-Universität zu Kiel
Institut für Pädagogik
Empirische Bildungsforschung in den Geisteswissenschaften
Olshausenstraße 75/ Geb.III / R.055
24098 Kiel

Telefon: +49 (0431) 880-1270
Telefax: +49 (0431) 880-5497
Email: krause@paedagogik.uni-kiel.de 
 
Wissenschaftlicher Werdegang
 
  • 2002 Abitur in Kiel
  • 2002/03 Freiwilliges Soziales Jahr
  • 2003-2010 Diplom Erziehungswissenschaften an der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel
  • Diplomarbeit: "Die Entstehung von Adipositas im Kindes- und Jugendalter. Die Folgen und das pädagogisch-psychologische Handeln durch spezielle Therapieprogramme."
  • 2007-2011 Magister Pädagogik, Sport- und Ernährungswissenschaften an der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel
  • Magisterarbeit: "Das Gesundheitsverhalten von Kindern und Jugendlichen in Deutschland. Die Entwicklung eines hochschuldidaktischen Konzepts."
  • Seit April 2011 Doktorandin am Institut für Pädagogik der Abteilung der empirischen Bildungsforschung fakultätsübergreifend am Institut für Sportwissenschaft der Abteilung Sportmedizin der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel
  • Aktuelles Dissertationsprojekt: "Zusammenhänge zwischen Adipositas, körperlicher Inaktivität, motorischen Defiziten und subjektiver Lebensqualität bei Jugendlichen - Die Entwicklung eines Bewegungsförderprogramms."
  • Juni-Oktober 2011 Mitarbeiterin im Projekt zur Förderung der Selbstbeurteilungsfähigkeit von Lernenden in schulischen Lehr-Lern-Prozessen


 Zum Anfang der Seite
 
 
 

Susanne Hartmann

Christian-Albrechts-Universität zu Kiel
Institut für Pädagogik
Empirische Bildungsforschung in den Geisteswissenschaften
Olshausenstraße 75/ Geb.III / R.055
24098 Kiel

Telefon: +49 (0431) 880-1270
Telefax: +49 (0431) 880-5497
Email: s.ziegler-ander@gmx.de 
 
Wissenschaftlicher Werdegang
 
  • Studium der Anglistik, Romanistik (Französisch) und Germanistik an der Friedrich-Alexander- Universität in Erlangen
  • Lehramtstätigkeit in Bayern und Schleswig-Holstein
  • 2004-2006 Magister Erziehungswissenschaften an der Universität Hamburg
  • Magisterarbeit: „Ein begleitendes Förderkonzept für SchülerInnen sozial benachteiligter Schichten nach dem Übertritt in die Sekundarstufe I.“
  • Masterstudiengang Schulmanagement und Qualitätsentwicklung an der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel
  • Masterarbeit: „Deskriptive Analyse einer Maßnahme zur Förderung von Schülerinnen und Schülern einer fünften und sechsten Jahrgangsstufe in den Kernfächern Deutsch, Mathematik und Englisch.“
  • Seit Oktober 2010 Promotionsstudium „Entwicklung und Implementierung eines Förderkonzepts für heterogene Lerngruppen einer fünften Jahrgangsstufe im Fach Deutsch. Eine Studie zur förderkonzeptionellen Anleitung zu eigenständigem, selbstgesteuertem Lernen“ an der CAU Kiel.


 Zum Anfang der Seite
 
 
 

Max Weiß

Christian-Albrechts-Universität zu Kiel
Institut für Pädagogik
Lehrstuhl für Empirische Bildungsforschung in den Geisteswissenschaften
Olshausenstraße 75/ Geb.III / R.055
24098 Kiel

Telefon:   +49 (0431) 880-1270
Telefax: +49 (0431) 880-5497
Email: weiss @paedagogik.uni-kiel.de 
 
Studium
 
  • Bachelor of Arts

 
Tätigkeiten am Lehrstuhl
 
  • EDV und Literaturrecherchen



 Zum Anfang der Seite
 
 

 
Simona Lipkow

Christian-Albrechts-Universität zu Kiel
Institut für Pädagogik
Lehrstuhl für Empirische Bildungsforschung in den Geisteswissenschaften
Olshausenstraße 75/ Geb.III / R.35
24098 Kiel

Öffnungszeiten:   Mi. 13.30-15.00 Uhr
Fr. 10.00 - 14.00 Uhr
Telefon:   +49 (0431) 880-5291
Telefax:   +49 (0431) 880-5497
Email: lipkow @paedagogik.uni-kiel.de 
 Zum Anfang der Seite














 
 

 
Maike Rühe-Möhl

Christian-Albrechts-Universität zu Kiel
Institut für Pädagogik
Lehrstuhl für Empirische Bildungsforschung in den Geisteswissenschaften
Olshausenstraße 75/ Geb.III / R.35
24098 Kiel

Öffnungszeiten:   Montag-Freitag, 10.00 -12.00 UHR
Telefon:   +49 (0431) 880-1225
Telefax:   +49 (0431) 880-5497
Email: moehl @paedagogik.uni-kiel.de 
 Zum Anfang der Seite


Ehemalige Mitarbeiter


Melanie Sauer, M.A.

Christian-Albrechts-Universität zu Kiel
Institut für Pädagogik
Empirische Bildungsforschung in den Geisteswissenschaften
Olshausenstraße 75/ Geb.III / R.055
24098 Kiel

Telefon: +49 (0431) 880-1270
Telefax: +49 (0431) 880-5497
Email: sauer @paedagogik.uni-kiel.de 
 
Wissenschaftlicher Werdegang
 
  • Seit 2008 Lehrkraft für besondere Aufgaben im Bereich der empirischen Bildungsforschung an der Christian-Albrechts-Universität Kiel.

  • Seit 2006 Promotionsstudium „Qualitative Bildungs- und Sozialforschung“ an der Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg.

  • 2000-2006 Studium der Erziehungswissenschaften, BWL und Psychologie an der Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg.

  • Magisterarbeit: „Bildungsprozesse in gescheiterten Karrieren. Eine empirische Analyse am Beispiel gescheiterter Existenzgründer.

  • Aktuelles Dissertationsprojekt: „Lern- und Bildungsprozesse in diskontinuierlichen Erwerbsbiographien. Eine empirische Analyse am Beispiel gescheiterter Unternehmer.“

  • Arbeits- und Forschungsschwerpunkte:
    Empirische Forschungsmethoden; Biographieforschung; Erwerbsarbeit und Biographie; Pädagogische Diagnostik



 
 
 

Daniel Alpers

Christian-Albrechts-Universität zu Kiel
Institut für Pädagogik
Lehrstuhl für Empirische Bildungsforschung in den Geisteswissenschaften
Olshausenstraße 75/ Geb.III / R.055
24098 Kiel

Telefon:   +49 (0431) 880-1270
Telefax: +49 (0431) 880-5497
Email: alpers @paedagogik.uni-kiel.de 
 
Studium
 
  • Master of Education

 
Tätigkeiten am Lehrstuhl
 
  • EDV



 
 
 

Manja Kürschner

Christian-Albrechts-Universität zu Kiel
Institut für Pädagogik
Empirische Bildungsforschung in den Geisteswissenschaften
Olshausenstraße 75/ Geb.III / R.055
24098 Kiel

Telefon: +49 (0431) 880-1270
Telefax: +49 (0431) 880-5497
Email: kuerschner@paedagogik.uni-kiel.de 
 
Wissenschaftlicher Werdegang
 
  • 1983 geboren in Magdeburg

  • 2002 Abitur in Magdeburg

  • 2002/03 Auslandsjahr als Teaching Assistant in Casterton, England

  • 2006/07 Auslandsstudium in Montréal, Kanada

  • 2009 1. Staatsexamen für das Lehramt an Gymnasien in Kiel (Deutsch, Englisch)

  • 2009 wissenschaftliche Mitarbeiterin am Lehrstuhl Empirische Bildungsforschung an der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel



 
 
 
Sören Gericke

Christian-Albrechts-Universität zu Kiel
Institut für Pädagogik
Lehrstuhl für Empirische Bildungsforschung in den Geisteswissenschaften
Olshausenstraße 75/ Geb.III / R.055
24098 Kiel

Telefon:   +49 (0431) 880-1270
Telefax: +49 (0431) 880-5497
Email: gericke @paedagogik.uni-kiel.de 
 
Studium
 
  • Diplompädagogik. Studienrichtung: Sozialpädagogik.

 
Tätigkeiten am Lehrstuhl
 
  • Mitarbeit am Forschungsprojekt

  • Literaturrecherchen



 Zum Anfang der Seite

 
 
 
Dr. phil. Christian Vinzentius

Christian-Albrechts-Universität zu Kiel
Institut für Pädagogik
Lehrstuhl für Empirische Bildungsforschung
Olshausenstraße 75
24098 Kiel

Telefon:   +49 (0431) 880-1270
Telefax: +49 (0431) 880-5497
Email: christian_vinzentius @web.de 
 
Wissenschaftlicher Werdegang
 
  • 1976 geboren in Delmenhorst
  • 1996 Abitur
  • 2001 1. Staatsexamen Lehramt an der Universität Oldenburg
  • 2002 — 2004 Vorbereitungsdienst in Kiel und Aurich
  • 2004 2. Staatsexamen — Lehramt (Musik, Englisch, Deutsch)
  • 2004 — 2009 Lehrer an verschiedenen Schulen in Schleswig-Holstein
  • seit 2007 Hauptamtlicher Studienleiter beim Institut für Qualitätsentwicklung an Schulen Schleswig-Holstein (IQSH) für Englisch und Schulpädagogik
  • 2008 Promotion an der Universität in Hamburg (Erziehungswissenschaft) zum Dr. phil.
  • seit 2009 zusätzliche Lehrtätigkeit an der CAU - Kiel


Veröffentlichungen


    Diverse Beiträge in Fachmagazinen und Schulbüchern:
  • Grundschule Englisch (regelmäßige Autorenschaft seit 2004)
  • Grundschulmagazin
  • Grundschulmagazin Englisch
  • Portobello Road (Schulbuch)
  • Camden Market (Schulbuch)

  • Besonderes Interesse in Forschung und Lehre:
  • schulische Lehr-Lernprozesse
  • Action Resarch
  • Musikeinsatz im Englischunterricht


 Zum Anfang der Seite
 
 
 

Carmen Nepple

Christian-Albrechts-Universität zu Kiel
Institut für Pädagogik
Lehrstuhl für Empirische Bildungsforschung in den Geisteswissenschaften
Olshausenstraße 75/ Geb.III / R.055
24098 Kiel

Telefon:   +49 (0431) 880-1270
Telefax: +49 (0431) 880-5497
Email: nepple @paedagogik.uni-kiel.de 
 
Wissenschaftlicher Werdegang
 

 
 Zum Anfang der Seite
 
 
 

Dennis Scholze

Christian-Albrechts-Universität zu Kiel
Institut für Pädagogik
Lehrstuhl für Empirische Bildungsforschung in den Geisteswissenschaften
Olshausenstraße 75/ Geb.III / R.055
24098 Kiel

Telefon:   +49 (0431) 880-1270
Telefax: +49 (0431) 880-5497
Email: scholze @paedagogik.uni-kiel.de 
 
Studium
 
  • Höheres Lehramt

 
Tätigkeiten am Lehrstuhl
 
  • Mitarbeit am Forschungsprojekt

  • Internetrecherchen



 Zum Anfang der Seite
 
 
 

Ramona Stieler

Christian-Albrechts-Universität zu Kiel
Institut für Pädagogik
Lehrstuhl für Empirische Bildungsforschung in den Geisteswissenschaften
Olshausenstraße 75/ Geb.III / R.055
24098 Kiel

Telefon:   +49 (0431) 880-1270
Telefax: +49 (0431) 880-5497
Email: stieler @paedagogik.uni-kiel.de 
 
Studium
 
  • Diplompädagogik

 
Tätigkeiten am Lehrstuhl
 
  • Mitarbeit am Forschungsprojekt

  • Literaturrecherchen



 
 
 

Christina Kopplin

Christian-Albrechts-Universität zu Kiel
Institut für Pädagogik
Lehrstuhl für Empirische Bildungsforschung in den Geisteswissenschaften
Olshausenstraße 75/ Geb.III / R.055
24098 Kiel

Telefon:   +49 (0431) 880-1270
Telefax: +49 (0431) 880-5497
Email: ckopplin @gmx.de 
 
Studium
 
  • Diplompädagogik an der Leuphana Universität zu Lüneburg

 
Tätigkeiten am Lehrstuhl
 
  • Forschungspraktikum



Zuständig für die Pflege dieser Seite: webmaster