Geschäftsbereich Personal

Aktuelle Ausschreibungen

Anwendungsbetreuer/in für das Einführungsprojekt HISinOne-EXA im Rechenzentrum, befristet bis 31.03.2023, 38,7 Std., 10 TV-L.

STELLENAUSSCHREIBUNG

Das Rechenzentrum der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel sucht zur Verstärkung des Teams Campusmanagement ab sofort eine/n

Anwendungsbetreuer/in für das Einführungsprojekt HISinOne-EXA

befristet bis zum 31.03.2023. Die regelmäßige wöchentliche Arbeitszeit beträgt die einer Vollbeschäftigung (zz. 38,70 Stunden). Das Entgelt richtet sich bei Vorliegen der tariflichen Voraussetzungen bis zur Entgeltgruppe E 10 TV-L.

Das Team Campusmanagement in der Abteilung „Studium, Lehre und Verwaltung“ des Rechen­zentrums ist mit 10 Personen für die technische Verwaltung und Weiterentwicklung der Prüfungs- und Lehrveranstaltungsverwaltung und der Bewerbungs- und Studierendenverwaltung verant­wort­lich. Eine wesentliche Aufgabe ist die Betreuung der Anwender in den Fakultäten und in der zentralen Verwaltung.

Im Zuge der Neueinführung der Prüfungs- und Lehrveranstaltungsverwaltung des Campus­management Systems HISinOne (EXA) an der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel (CAU) arbeiten Sie an der Schnittstelle zu verschiedenen IT-gestützten Fachverfahren der Verwaltung. Sie werden Teil des Teams Campusmanagement der CAU und arbeiten in Abstimmung mit den Fachabteilungen, dem Rechenzentrum, den Fakultäten sowie der HIS (Hochschul-Informations-System eG).

 

Zu Ihren Aufgaben gehören unter anderem:

  • Technische Betreuung der gesamten EXA-Einführungsphase im Rahmen der Implemen­tierung von HISinONE an der CAU
  • Konfiguration von Ausgaben wie Druckerzeugnisse (z.B. Zeugnisse, Serienbriefe) und Berichte aus HISinOne
  • Allgemeine Systembetreuung und Beratung der Anwender zum Einsatz der Prüfungs-verwaltungssysteme
  • Vorbereitung und Durchführung von Mitarbeiterschulungen, sowie Entwicklung von Testszenarien
  • Betreuung, Gestaltung und Dokumentation der Projektvorbereitung und -einführung, einschließlich der Mitwirkung an Maßnahmen zur Gewährleistung des Datenschutzes
  • Organisation des integrierten Zugangs zu bestehenden Diensten, Entwicklung und Pflege von Schnittstellen, auch in der Zusammenarbeit mit Verfahrensbetreibern und externen Software­häusern

 

Vorausgesetzt werden:

  • Abgeschlossenes Hochschulstudium im Bereich IT,
  • Umfangreiche Kenntnisse und Fähigkeiten im Bereich IT,
  • einschlägige Erfahrungen in relationalen Datenmodellen bzw. Datenbanken,
  • Teamfähigkeit und gute kommunikative Fähigkeiten sowie Belastbarkeit und eine service­orientierte Arbeitsweise.

 

Wünschenswert sind:

  • Erfahrungen mit VBA-Programmierungen unter MS Access und in der Transformation von XML-Dokumenten (XSLT),
  • praktische Erfahrung mit den Produkten der HIS GmbH, Schwerpunkt HISinOne-EXA bzw. HIS-POS,
  • Erfahrung mit Hochschulstrukturen.

 

Die Universität ist bestrebt, ein Gleichgewicht zwischen weiblichen und männlichen Beschäftigten zu erreichen. Sie bittet deshalb geeignete Frauen, sich zu bewerben und weist daraufhin, dass Frauen bei gleichwertiger Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung vorrangig berücksichtigt werden.

Die Hochschule setzt sich für die Beschäftigung schwerbehinderter Menschen ein. Daher werden schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber bei entsprechender Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Ausdrücklich begrüßen wir es, wenn sich Menschen mit Migrationshintergrund bei uns bewerben.

Aussagekräftige Bewerbungen mit allen Unterlagen richten Sie bitte bis zum 21. Mai 2018 in elektronischer Form bevorzugt in einer PDF-Datei an bewerbungen@rz.uni-kiel.de. Rückfragen richten Sie bitte an Herrn Dr. Andreas Techen, Tel.: 0431/880-3098; techen@rz.uni-kiel.de.

 

Rechenzentrum der

Christian- Albrechts- Universität zu Kiel

Stichwort: Campusmanagement

Ludewig-Meyn-Straße 4

24118 Kiel

 

Auf die Vorlage von Lichtbildern/Bewerbungsfotos verzichten wir ausdrücklich und bitten daher, hiervon abzusehen.

Hier können Sie die Stellenausschreibung downloaden.s

Stellenausschreibung Anwendungsbetreuer/-in für das Einführungsprojekt HISinOne-EXA im Rechenzentrum PDF-Download hier

Institutssachbearbeiterin / Institutssachbearbeiters am Institut für Volkswirtschaftslehre, unbefristet, 26,7 Std., 9 TV-L.

Stellenausschreibung

Das Institut für Volkswirtschaftslehre organisiert die Sekretariatsaufgaben neu und sucht eine Person, die diesen Arbeitsbereich konzeptionell mitgestalten und besonders verantwortungsvolle Aufgaben übernehmen möchte. Dazu ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt die Stelle einer/eines

Institutssachbearbeiterin / Institutssachbearbeiters

auf unbestimmte Zeit zu besetzen. Die regelmäßige wöchentliche Arbeitszeit beträgt 69% der einer/eines entsprechend Vollbeschäftigten (zurzeit 26,7 Stunden). Die Eingruppierung erfolgt bei Erfüllung der tarifrechtlichen Voraussetzungen nach E 9 TV-L mit verlängerten Stufenlaufzeiten.

 

Das Aufgabengebiet umfasst:

  • Konzeptionelle Koordination der Sekretariate des Instituts für Volkswirtschaftslehre.

Dazu gehören die Verantwortlichkeit für Vereinheitlichung, Weiterentwicklung und Optimierung von Organisationsabläufen aller Sekretariate am Institut sowie die stetige Anpassung der Abläufe an sich ändernde Rahmenbedingungen.

  • Gesamtverantwortliche Drittmittelverwaltung am Institut für Volkswirtschaftslehre.

Dazu gehören unter anderem die konzeptionelle Koordination und Kontrolle der gesamten Drittmittelverwaltung am Institut mit Weisungsbefugnis im Bereich der Drittmittelverwaltung sowie die eigenständige Klärung von Grundsatzfragen.

  • Verwaltung und Überwachung der Haushaltsmittel, Rechnungsführung, Beschaffung; selbständige administrative Bearbeitung von Drittmittelprojekten.

Dazu gehören zum Beispiel die Verwendungsplanung, Mittelanforderungen und -überwachung sowie die Koordination der Erstellung von Zwischen- und Schlussnachweisen in deutscher oder englischer Sprache.

  • Allgemeine Sekretariatsaufgaben.

Dazu gehören unter anderem die Vorbereitung und Organisation von Stellenbesetzungen, Rechnungsbearbeitung, Kontrolle der geführten Haushaltsunterlagen nach Abschluss des Haushaltsjahres.

 

Erwartet werden:

  • Eine abgeschlossene Ausbildung zur/zum Verwaltungsfachangestellten oder zur Kauffrau/zum Kaufmann für Büromanagement oder vergleichbarer qualifizierender administrativ geprägter Berufsabschluss oder eine mindestens dreijährige, aktuelle Erfahrung in einem Sekretariat der CAU.
  • herausragende konzeptionelle Fähigkeiten
  • die Fähigkeit, komplexe und vielfältige Arbeitsabläufe zu organisieren
  • hervorragende kommunikative Fähigkeiten in deutscher und englischer Sprache in Wort und Schrift
  • sicherer Umgang mit gängigen MS-Office-Produkten sowie die Bereitschaft, sich in weitere Anwenderprogramme einzuarbeiten
  • wünschenswert sind umfassende Kenntnisse der Zuwendungsbedingungen gängiger Drittmittelgeber sowie der rechtlichen Rahmenbedingungen der Förderung

 

Die Hochschule setzt sich für die Beschäftigung schwerbehinderter Menschen ein. Daher werden schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber bei entsprechender Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Ausdrücklich begrüßen wir es, wenn sich Menschen mit Migrationshintergrund bei uns bewerben.

Bewerbungen mit den üblichen Unterlagen (Bewerbungsschreiben, Lebenslauf, Zeugnisse) sind spätestens bis zum 18. Mai 2018 zu richten an

 

Herrn Prof. Horst Raff

Institut für Volkswirtschaftslehre der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel

Wilhelm-Seelig-Platz 1

24118 Kiel

 

oder per Email an: hartz@econ-theory.uni-kiel.de

Auf die Vorlage von Lichtbildern/ Bewerbungsfotos verzichten wir ausdrücklich und bitten daher, davon abzusehen.


Hier können Sie die Stellenausschreibung downloaden.

eine/n Mitarbeiter/in in der Drittmittelverwaltung für das Referat Forschungsförderung National, befristet bis 17.09.2020, 19,35 Std., 8 TV-L.

STELLENAUSSCHREIBUNG

Die Christian-Albrechts-Universität zu Kiel (CAU) mit 25.000 Studierenden, 400 Professuren und 3.200 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern versteht sich als Universität verbundener Wissenschaftskulturen mit einer ausgeprägten Forschungsorientierung. Die CAU ist derzeit mit drei bestehenden Initiativen an der Exzellenzinitiative des Bundes beteiligt. Das Referat Forschungsförderung National unterstützt dieses Profil und berät Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler bei der Vorbereitung und Durchführung sowie bei der finanziellen Abwicklung von Forschungsprojekten. Hierfür suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt

eine/n Mitarbeiter/in in der Drittmittelverwaltung

für das Referat Forschungsförderung National der zentralen Universitätsverwaltung. Der Tätigkeitsbereich umfasst die verantwortliche und selbständige Mitarbeit bei der Bewirtschaftung von Drittmitteln der Deutschen Forschungsgemeinschaft und sonstiger Geldgeber.

Die Stelle ist bis zum 17.09.2020 befristet, die regelmäßige wöchentliche Arbeitszeit beträgt die Hälfte einer/eines Vollbeschäftigten (zzt. 19,35 Stunden). Auf Grund der Befristung richtet sich die Ausschreibung ausschließlich an Bewerber/innen, die innerhalb der letzten drei Jahre nicht im Dienst des Landes Schleswig-Holstein gestanden haben. Die Eingruppierung erfolgt bei Vorliegen der tarifrechtlichen Voraussetzungen nach Entgeltgruppe 8 TV-L.

 

Aufgabengebiete:

  • Verantwortliche Mitarbeit bei der Mittelbewirtschaftung und Haushaltsüberwachung in SAP
  • Finanzielle Projektabwicklung unter Einhaltung rechtlicher und vertraglicher Bestimmungen
  • Beratung von Wissenschaftler/innen im Bereich der Drittmittelbewirtschaftung
  • Prüfung und Bearbeitung von Mittelabrufen, Verwendungs- und Schlussnachweisen

 

Anforderungsprofil:

Wir erwarten von Ihnen eine erfolgreich abgeschlossene Ausbildung vorzugsweise zum/zur Verwaltungsfachangestellten oder eine vergleichbare, dreijährige Ausbildung im kaufmännischen Bereich. Wünschenswert wären Erfahrungen im Bereich Drittmittel bzw. in der Verwaltung (Haushalt oder Finanzbereich) im öffentlichen Dienst. Zu den Anforderungen zählen darüber hinaus:

  • Kenntnisse im Zuwendungsrecht sowie Kenntnis relevanter Rechtsgrundlagen
  • Zuverlässige und genaue Arbeitsweise, hohe Zahlenaffinität
  • Sehr gute Auffassungsgabe, Flexibilität und einen Blick für Prioritäten auch in Belastungssituationen
  • Sehr gute kommunikative Fähigkeiten in Wort und Schrift
  • Teamfähigkeit, ausgeprägte Serviceorientierung und organisatorisches Geschick
  • Sehr gute MS Office-Kenntnisse (Word, Excel), SAP-Kenntnisse sowie die Bereitschaft zur Einarbeitung in neue Systeme elektronisch gestützter Verwaltung

 

Die Hochschule setzt sich für die Beschäftigung schwer behinderter Menschen ein. Daher werden schwer behinderte Bewerberinnen und Bewerber bei entsprechender Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Ausdrücklich begrüßen wir es, wenn sich Menschen mit Migrationshintergrund bei uns bewerben.

Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen richten Sie bitte bis zum 13. Mai 2018 per E-Mail zusammengefasst als PDF-Dokument (Größe max. 2 MB) an Frau Marita Lenz, mlenz@uv.uni-kiel.de. Auf die Vorlage von Lichtbildern/Bewerbungsfotos verzichten wir ausdrücklich und bitten daher, hiervon abzusehen.

Telefonische Rückfragen beantwortet Ihnen gern Frau Donja Neuhoff, Tel.: 0431/880-1422, oder Frau Dr. Alexandra Heßling, Tel.: 0431/880-7246.

Hier können Sie die Stellenausschreibung downloaden.

Mitarbeiter/-in im Bürodienst am Institut für Geowissenschaften, befristet, Teilzeit, TV-L 6

Stellenausschreibung

Am Institut für Geowissenschaften ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt und befristet bis zum Ablauf des 29.02.2020 die Stelle einer/eines

                        Mitarbeiterin/Mitarbeiters im Bürodienst / Sekretariat

als Vertretung einer Kollegin zu besetzten.

Die regelmäßige wöchentliche Arbeitszeit beträgt die Hälfte der einer/eines entsprechend Vollbeschäftigten (zurzeit 19,25 Stunden). Die Eingruppierung erfolgt bei Erfüllung der tarifrechtlichen Voraussetzungen nach TV-L 6.

Ihr/Sein Aufgabengebiet umfasst:

In Abstimmung und Zusammenarbeit mit den Projektträgern und Projektleitern selbstständige Bearbeitung und Pflege von Drittmittelprojekten und Drittmittelkonten verschiedenster Mittelgeber. Dazu gehören Aufgaben der Führung von Finanzübersichten, der Rechnungsbearbeitung, dem Erstellen von unterschriftsreifen Auszahlungsanordnungen und Einstellungsunterlagen, der Erstellung und Weiterleitung von Dokumenten zur Dienstreiseabwicklung, der Terminplanung sowie die administrative Unterstützung der Projektleiter.

Im Rahmen der Institutsverwaltung sind darüber hinaus allgemeine Sekretariatsaufgaben zu erledigen.

Erwartet werden:

  • Eine abgeschlossene Berufsausbildung als Verwaltungsfachangestellte/r oder Kauffrau/Kaufmann für Büromanagement,
  • Selbständigkeit, Flexibilität im Hinblick auf neue Aufgaben und Arbeitsmethoden, Bereitschaft zur Teamarbeit, Organisationstalent, Belastbarkeit, Souveränität auch in arbeitsintensiven Phasen, Diskretion,
  • Sicherheit im Umgang mit elektronischer Datenverarbeitung, insbesondere mit Office-Anwendungen (Word, Excel); Bereitschaft, sich in neue Programme einzuarbeiten (z. B. Verwaltungssoftware, Access),
  • sehr gute kommunikative Fähigkeiten (Kommunikation mit Projektpartnern, Drittmittelgebern und Forschungs-Organisationen, insbesondere in Englischer Sprache in Wort und Schrift),
  • Kenntnisse im Verwaltungsbereich sind wünschenswert.

 

Die Universität setzt sich für die Beschäftigung schwerbehinderter Menschen ein. Daher werden schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber bei entsprechender Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Ausdrücklich begrüßen wir es, wenn sich Menschen mit Migrationshintergrund bei uns bewerben.

Aussagekräftige Bewerbungen sind mit vollständigen Unterlagen (auf die Vorlage von Lichtbildern/Bewerbungsfotos verzichten wir ausdrücklich und bitten daher, hiervon abzusehen) unter dem Kennwort Sekretariat GEO-4 bis zum 30.04.2018 bevorzugt als ein pdf-Dokument per E-Mail zu richten an:

Geschäftszimmer des Instituts für Geowissenschaften - z.H. Frau Backhaus: sekretariat.backhaus@ifg.uni-kiel.de

Auf dem Postweg richten Sie Ihre Bewerbungsunterlagen bitte an:

Christian–Albrechts Universität zu Kiel

Institut für Geowissenschaften

z.H. Frau Backhaus

Ludewig-Meyn-Straße 10

24118 Kiel

Wenn Sie Fragen zur ausgeschriebenen Stelle haben, wenden Sie sich bitte an Frau Dr. Miriam Tanhua (Tel: 0431 880-2878 / E-Mail: geschaeftsfuehrung@ifg.uni-kiel.de)

Stellenausschreibung Mitarbeiter/-in im Bürodienst am Institut für Geowissenschaften PDF-Download hier

 

Referent/in für die Geschäfststelle der JMA in Verbindung mit dem Geschäftsbereich Forschung, 38,7 Stunden, unbefristet, TV-L 13

Stellenausschreibung

Die Johanna-Mestorf-Akademie (JMA) ist eine zentrale Einrichtung der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel, die die interdisziplinäre Forschung zum Forschungsschwerpunkt „Social, Environmental, Cultural Change“ (SECC) bündelt. Insbesondere ermöglicht sie eine nachhaltige Entwicklung der Ausbildung von Doktorandinnen und Doktoranden in diesem Forschungsbereich und bietet eine interdisziplinäre Plattform für Postdoktoranden.

Für die Geschäftsstelle der Johanna Mestorf Akademie (JMA) in Verbindung mit dem Geschäftsbereich Forschung der CAU ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt die unbefristete Stelle

einer Referentin/eines Referenten
Entgeltgruppe 13 TV-L

in Vollzeit (zzt. 38,7 Stunden wöchentlich) zu besetzen. Der/die Referent/in ist dienstrechtlich dem Geschäftsbereich Forschung der CAU zugewiesen.

Das Aufgabenfeld umfasst die Unterstützung der Geschäftsführung und des Koordinators/der Koordinatorin der JMA sowie die Referatsleitung des Schwerpunktes JMA/SECC im Geschäftsbereich Forschung mit folgenden Aufgaben:

  • wissenschaftliche und finanzielle Administration des Forschungsverbundes
  • Kommunikation innerhalb der JMA/SECC und mit deren nationalen und internationalen Partnern
  • Darstellung des Forschungsschwerpunktes in der Öffentlichkeit inkl. Pressearbeit sowie die Koordination der Forschungsaktivitäten auch im Zusammenhang mit den beteiligten Partnereinrichtungen
  • Vernetzung mit den Koordinatoren/innen der anderen Forschungsschwerpunkte der CAU
  • Erhebung, Pflege und Aufbereitung von Daten zur Entwicklung der JMA/SECC
  • Vor- und Nachbereitung von Gremiensitzungen und Sicherstellung der Umsetzung von Vorstandsbeschlüssen
  • Planung und Überwachung des Budgets (Controlling SAP) mit Personalverantwortung für eine ausführende Stelle
  • Verfassen von Jahresberichten
  • Organisation von Veranstaltungen
  • Gestaltung von Printerzeugnissen
  • Beratung der Mitglieder der JMA und des wissenschaftlichen Nachwuchses sowie die Weiterentwicklung und Pflege der JMA/SECC-Homepage
     

Voraussetzungen für die Stelle sind ein abgeschlossenes Hochschulstudium der Medien- oder Kommunikationswissenschaften oder eines in der Johanna-Mestorf-Akademie vertretenen Faches und mindestens dreijährige Berufserfahrung im Wissenschaftsmanagement. Erwartet werden ferner Erfahrung in der Qualitätssicherung und im Qualitätsmanagement, ausgezeichnete Englischkenntnisse, Erfahrungen in der Betreuung wissenschaftlicher Projekte und administrativer Prozesse sowie Kenntnisse im Desktop-Publishing, ausgeprägte Kommunikations- und Sozialkompetenz und Organisationstalent werden erwartet. Erwünscht ist die Bereitschaft, sich in die finanziellen Abläufe der Universität einzuarbeiten. Von Vorteil sind Kenntnisse der entsprechenden Strukturen der Kieler Universität sowie kaufmännische und/oder betriebswirtschaftliche Kenntnisse.

Die Hochschule ist bestrebt, den Anteil an weiblichen Beschäftigten in herausgehobenen Positionen zu erhöhen und fordert deshalb entsprechend qualifizierte Frauen nachdrücklich auf, sich zu bewerben. Frauen werden bei gleichwertiger Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung vorrangig berücksichtigt.

Die Hochschule setzt sich für die Beschäftigung schwer behinderter Menschen ein. Daher werden schwer behinderte Bewerberinnen und Bewerber bei entsprechender Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Für tarifrechtliche Fragen sowie Fragen zum Verfahren steht Ihnen Frau Voß, E-Mail: cvoss@uv.uni-kiel.de oder Telefon 0431/880-4900 gerne zur Verfügung. Bei fachlichen Fragen zum Anforderungsprofil und der damit verbundenen Aufgaben wenden Sie sich bitte an die Wissenschaftliche Koordinatorin der JMA, PD Dr. Mara Weinelt, E-Mail: mara.weinelt@ufg.uni-kiel.de, Telefon 0431/880-1639.

Bewerbungen digital per E-Mail mit den üblichen Unterlagen senden Sie bitte bis zum 26. April 2018 an

Johanna Mestorf Akademie
Christian-Albrechts-Universität zu Kiel
Prof. Dr. Johannes Müller (Koordinator)
application@gshdl.uni-kiel.de

Auf die Vorlage von Lichtbildern/Bewerbungsfotos verzichten wir ausdrücklich und bitten daher, davon abzusehen.

Hier können Sie die Stellenausschreibung als PDF-Datei downloaden.

 

 

Mitarbeiter/-in im Bürodienst am Institut für Ur- und Frühgeschichte, befristet, Teilzeit, 6 TV-L

EXTERNE STELLENAUSSCHREIBUNG

Im Rahmen des SFB 1266 ist am Institut für Ur- und Frühgeschichte der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel zum nächstmöglichen Zeitpunkt die Stelle einer/eines

Mitarbeiterin/Mitarbeiters im Bürodienst (Sekretariat)

zu besetzen.

Die Stelle ist zunächst bis zum 30.06.2020 befristet. Die regelmäßige wöchentliche Arbeitszeit beträgt die Hälfte einer/eines entsprechend Vollbeschäftigten (zz. 19,35 Stunden). Das Entgelt richtet sich bei Vorliegen der tariflichen Voraussetzungen nach Entgeltgruppe 6 TV-L.

Die Aufgaben umfassen

  • Allgemeine Sekretariatsaufgaben
  • Bearbeitung von Rechnungen, Inventarisierung
  • Mitarbeit bei der Budgetüberwachung (u.a. mit MachWeb)
  • Vorbereitung und Begleitung der Einstellungsverfahren von studentischen und wissenschaftlichen Hilfskräften sowie die Kontrolle der Stundennachweise
  • Vorbereitende Tätigkeiten zur Personaleinstellung
  • Unterstützung bei der Organisation und Durchführung von Veranstaltungen

 

Einstellungsvoraussetzungen

  • Abgeschlossene Berufsausbildung im Verwaltungs- bzw. Bürobereich oder mindestens drei Jahre Berufserfahrung im Sekretariat
  • Sehr gute PC-Kenntnisse und praktische Erfahrung im Umgang mit den gängigen MS-Office-Anwendungen, insbesondere Word und Excel
  • Selbstständige und verantwortungsbewusste Arbeitsweise
  • Teamfähigkeit, Flexibilität und Belastbarkeit
  • Gute Englischkenntnisse und Führerschein Klasse B sind von Vorteil

 

Das Land Schleswig-Holstein setzt sich für die Beschäftigung von Menschen mit Behinderung ein und prüft, ob freie Arbeitsplätze mit schwerbehinderten Menschen, insbesondere mit bei der Agentur für Arbeit arbeitslos oder arbeitssuchend gemeldeten schwerbehinderten Menschen, besetzt werden können. Daher werden schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber bei entsprechender Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Ausdrücklich begrüßen wir es, wenn sich Menschen mit Migrationshintergrund bei uns bewerben.

Bewerbungen mit den üblichen Unterlagen sind bis zum 04. Mai 2018 zu richten an:

Prof. Dr. Johannes Müller
Institut für Ur- und Frühgeschichte
Johanna-Mestorf-Str. 2-6
24118 Kiel

Auf die Vorlage von Lichtbildern/Bewerbungsfotos verzichten wir ausdrücklich und bitten daher, hiervon abzusehen.

Stellenausschreibung Mitarbeiter/-in im Bürodienst am Institut für Ur- und Frühgeschichte PDF-Download hier

eine Mitarbeiterin/einen Mitarbeiter im Sachgebiet Öffentlichkeitsarbeit in der Stabsstelle, Presse, Kommunikation und Marketing; 30 Std; 9 TV-L

Das Präsidium der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel sucht im Zuge einer Mutterschutzvertretung befristet vom 15.06.2018 bis 21.10.2018

eine Mitarbeiterin/einen Mitarbeiter im Sachgebiet Öffentlichkeitsarbeit

in der Stabsstelle Presse, Kommunikation und Marketing. Die regelmäßige wöchentliche Arbeitszeit beträgt 30 Stunden. Im Anschluss an die Mutterschutzvertretung ist eine Vertretung im Rahmen einer Elternzeit für ein Jahr angedacht. Das Entgelt erfolgt bei Vorliegen der tarifrechtlichen Voraussetzungen bis zur Entgeltgruppe 9 TV-L.

Aufgabengebiet:

  • Konzeption, Planung und Umsetzung von Präsidiumsveranstaltungen,
  • Veranstaltungsberatung sowie Unterstützung interner Einrichtungen bei der Umsetzung von Veranstaltungen,
  • Presse- und Öffentlichkeitsarbeit zu Veranstaltungen,
  • Mitwirkung bei der Weiterentwicklung des universitären Erscheinungsbildes und damit verbundener Dienstleistungen sowie Beratung zum Erscheinungsbild,
  • Assistenzaufgaben bei der Bearbeitung von Design- und Druckanfragen im Corporate Design und Vertretung des Geschäftszimmers des Sachgebiets.

Anforderungsprofil:

  • Abgeschlossenes Hochschulstudium oder fachspezifische Ausbildung im Kommunikations- oder Veranstaltungsbereich,
  • gute nachgewiesene Kenntnisse im Projekt- und Prozessmanagement,
  • nachgewiesene Kenntnisse der Gestaltung, Implementierung und Umsetzung von Corporate Designs sowie der Produktion von Werbemitteln mithilfe externer Dienstleister,
  • gute Erfahrungen im Veranstaltungsmanagement,
  • Erfahrung in der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit,
  • kaufmännische Kenntnisse,
  • Eigeninitiative, Einsatzbereitschaft und selbständige Arbeitsweise,
  • Teamfähigkeit, Belastbarkeit und Flexibilität,
  • gute Englischkenntnisse,
  • Arbeitszeit auch außerhalb üblicher Dienstzeiten und dienstortfern (Bsp.: Ausstellungen, Messen, Veranstaltungen).

 

Die Christian-Albrechts-Universität setzt sich für die Beschäftigung schwerbehinderter Menschen ein. Daher werden schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber bei entsprechender Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Die Universität ist bestrebt, den Anteil weiblicher Beschäftigter in herausgehobenen Positionen anzuheben und fordert deshalb entsprechend qualifizierte Frauen nachdrücklich auf, sich zu bewerben. Frauen werden bei gleichwertiger Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung vorrangig berücksichtigt.

Ausdrücklich begrüßen wir es, wenn sich Menschen mit Migrationshintergrund bei uns bewerben.

Aussagekräftige Bewerbungsunterlagen sind bis zum 27.04.2018 unter dem Stichwort „Mitarbeiter/in Öffentlichkeitsarbeit“ zu senden an: Christian-Albrechts-Universität zu Kiel, Präsidium - Die Kanzlerin - Stabsstelle Presse, Kommunikation und Marketing, 24098 Kiel. Auf die Vorlage von Lichtbildern/Bewerbungsfotos verzichten wir ausdrücklich und bitten daher, hiervon abzusehen.

Für Rückfragen zu dieser Ausschreibung steht Anne Waller (0431/880-5214) zur Verfügung.

PDF-Download

Techn. Assistent/-in am Biochemischen Institut, befristet, Vollzeit, 7 TV-L

Stellenausschreibung

Am Biochemischen Institut der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel ist im Rahmen eines von Industriemitteln geförderten Projektes zur präklinischen Untersuchung einer neuartigen Enzymersatztherapie zur Behandlung einer lysosomalen Speichererkrankung zum 01. Juli 2018 die Stelle einer/eines

Technische(n) Assistentin/Assistenten

zunächst befristet bis zum 31. Dezember 2019 zu besetzen. Die Eingruppierung erfolgt bei Vorliegen der tarifrechtlichen Voraussetzungen bis zur Entgeltgruppe 7 TV-L. Die regelmäßige wöchentliche Arbeitszeit beträgt die einer/eines Vollbeschäftigten (zz. 38,7 Stunden).

Aufgaben:

  • Mitwirkung bei immunhistologischer und elektronenmikroskopischer Analyse von Mausgeweben
  • Gewebeaufarbeitung für Enzymaktivitätsbestimmungen
  • Immunoblotanalysen
  • Mitwirkung bei tierexperimentellen Experimenten
  • Mitarbeit bei einfachen Klonierungsarbeiten

 

Voraussetzungen:

Voraussetzung ist eine abgeschlossene Ausbildung zur/zum MTA, CTA, BTA. Erfahrung in tierexperimentellen Verfahren, biochemischen und molekularbiologischen Methodiken sind von Vorteil. Die aktive und passive Kommunikation in der englischen Sprache sollte möglich sein.

Die Hochschule setzt sich für die Beschäftigung schwerbehinderter Menschen ein. Daher werden schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber bei entsprechender Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Ausdrücklich begrüßen wir es, wenn sich Menschen mit Migrationshintergrund bei uns bewerben.

Informelle Anfragen bitte gerne per E-Mail an: psaftig@biochem.uni-kiel.de

Schriftliche Bewerbungen senden Sie bitte bis zum 30. April 2018 an: Prof. Dr. Paul Saftig, Biochemisches Institut der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel, Olshausenstraße 40, D-24098 Kiel. Auf die Vorlage von Lichtbildern/Bewerbungsfotos verzichten wir ausdrücklich und bitten daher, hiervon abzusehen.

Stellenausschreibung Techn. Assistent/-in am Biochemischen Institut PDF-Download hier

Stellenausschreibungen

Berufungen

Formulare

Campus

  • Lageplan und Anfahrt

    Den Geschäftsbereich Personal finden Sie in der 3. Etage des Verwaltungshochhauses; das Referat Reisekosten befindet sich in der 8. Etage des Verwaltungshochhauses (Ecke Westring/Olshausenstr.).