CAU - Universität Kiel
Sie sind hier: StartseitePressePressemeldungenNr. 328 / 2016

Pressemeldung Nr. 328/2016 vom 14.10.2016 | RSS | zur Druckfassung | Suche

Nahtoderfahrungen – Aufgabe und Herausforderung für Theologie und Kirche?!

Neue Ringvorlesung der Theologischen Fakultät der Uni Kiel



„Nahtoderfahrungen“ scheiden die Geister. Sie sind Erlebnisse von Menschen, die in Lebensgefahr waren oder sogar schon für klinisch tot erklärt wurden. Doch was genau geschieht dabei und warum sind derartige Erlebnisse eine Aufgabe und Herausforderung für Theologie und Kirche? Diesen Fragen widmet sich die neue Ringvorlesung der Theologischen Fakultät der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel (CAU). Forschende der CAU und Gastwissenschaftlerinnen und Gastwissenschaftler beleuchten vom 27.Oktober an jeweils donnerstags von 18:15 bis 19:45 Uhr unter anderem Erfahrungen aus der Krankenhausseelsorge, bei der Meditation oder Reinkarnationsvorstellungen. Privatdozentin Maike Schult aus der Praktischen Theologie vergleicht außerdem in einem Vortrag Nahtod- und Trauma-Erfahrungen.

Dass es kulturübergreifend unzählige Nahtoderfahrungen gibt, ist unstrittig. Strittig ist jedoch, wie sie erklärt werden können. „Einerseits wurde oft versucht, sie als Halluzinationen, Träume oder als Notfunktionen eines sterbenden Gehirns zu deuten. Andererseits wurde oft bemerkt, dass solche Erklärungen wissenschaftlich unzureichend sind“, erklärt Organisator Professor Enno Edzard Popkes. Es handle sich vielmehr um wissenschaftstheoretische Grenzfälle, die neue Perspektiven zu grundlegenden Fragen menschlicher Existenz öffnen: Was ist „Bewusstsein“? In welchem Verhältnis steht das, was wir mit den Begriffen Geist, Seele und Körper bezeichnen? „Seit geraumer Zeit ruft das Thema Kontroversen zwischen den Wissenschaftsdisziplinen hervor. Umso mehr verwundert es, dass Nahtoderfahrungen im Bereich von Theologie und Kirche bisher nur wenig beachtet wurden“, erläutert der Theologe. Die Vortragenden der Ringvorlesung möchten daher herausarbeiten, in welcher Weise Nahtoderfahrungen eine Aufgabe und Herausforderung für Theologie und Kirche sein können.

Das Vorlesungsprogramm als PDF:
www.uni-kiel.de/download/pm/2016/2016-rv-nahtoderfahrung.pdf

Das Wichtigste in Kürze:
Was: Ringvorlesung „Nahtoderfahrungen – eine Herausforderung für Theologie und Kirche?!“
Wann: Ab dem 27.Oktober, jeweils donnerstags, 18:15 bis 19:45 Uhr
Wo: Audimax der CAU, Hörsaal A (Vorträge am 3. November und 15. Dezember im Hörsaal D), Christian-Albrechts-Platz 2, 24118 Kiel

Es stehen Fotos/Materialien zum Download bereit:
Bitte beachten Sie dabei unsere ► Hinweise zur Verwendung

Zum Vergrößern anklicken

Nahtoderfahrungen werden oft als Halluzinationen, Träume oder Notfunktionen eines sterbenden Gehirns gedeutet.
Foto/Copyright: Claudia Eulitz, CAU

Foto zum Herunterladen:
www.uni-kiel.de/download/pm/2016/2016-328-1.jpg


Kontakt:
Prof. Dr. Enno Edzard Popkes
Geschichte und Archäologie des frühen Christentums und seiner Umwelt
E-Mail: enno.edzard.popkes@theol.uni-kiel.de
Tel. 0431/880-2349



Christian-Albrechts-Universität zu Kiel
Presse, Kommunikation und Marketing, Dr. Boris Pawlowski
Postanschrift: D-24098 Kiel, Telefon: (0431) 880-2104, Telefax: (0431) 880-1355
E-Mail: ► presse@uv.uni-kiel.de, Internet: ► www.uni-kiel.de
Twitter: ► www.twitter.com/kieluni, Facebook: ► www.facebook.com/kieluni
Text / Redaktion: ► Raissa Nickel