CAU - Universität Kiel
Sie sind hier: StartseitePressePressemeldungenNr. 280 / 2017

Pressemeldung Nr. 280/2017 vom 11.09.2017 | RSS | zur Druckfassung | Suche

Ein Studium – zwei Abschlüsse

Bis 30. September einschreiben in zulassungsfreien interdisziplinären Masterstudiengang „Interkulturelle Studien: Polen und Deutsche in Europa“


Seit fünf Jahren besteht zwischen der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel (CAU) und der Adam-Mickiewicz-Universität (UAM) in Poznań (Polen) der Double-Degree-Masterstudiengang „Interkulturelle Studien: Polen und Deutsche in Europa“. Er wird nach vier Semestern mit einem deutschen Masterzeugnis sowie einer polnischen Magisterurkunde abgeschlossen. Der Studiengang richtet sich an alle, die vernetztes Wissen über Polen und Deutschland erwerben und sich intensiv mit dem Verhältnis zwischen den beiden europäischen Ländern beschäftigen wollen. Das Studienprogramm ist interdisziplinär ausgerichtet und kombiniert Veranstaltungen aus den Fachbereichen Osteuropäische Geschichte, Slavistik (Polonistik), Germanistik, Politikwissenschaft, Rechtswissenschaft und Deutsch als Fremdsprache. Die Studierenden werden so optimal auf die polnisch-deutsche kulturelle, wirtschaftliche, rechtliche und politische Zusammenarbeit vorbereitet. Alle Studierenden verbringen ein Jahr gemeinsam mit polnischen Studierenden in Kiel und Pozna?, da für beide Studienprogramme versetzt ein Auslandssemester an der jeweiligen Partneruniversität verpflichtend ist.

Voraussetzung für die Aufnahme des Masterstudiengangs sind ein abgeschlossenes Bachelorstudium in den Fächern Germanistik, Osteuropäische Geschichte oder Polnische Philologie sowie Sprachkenntnisse des Polnischen auf dem Niveau A2 des gemeinsamen europäischen Referenzrahmens für Sprachen. Auch Absolventen und Absolventinnen anderer Studienrichtungen können sich bewerben und ihre Qualifikationen prüfen lassen. Die Studienaufnahme wird wegen des frühestens im dritten Fachsemester stattfindenden Auslandssemesters zum Wintersemester empfohlen. Ein Antrag auf Prüfung der Eignungsvoraussetzungen muss vor der Einschreibung an das Fach gestellt werden. Die Einschreibung ist noch bis zum 30. September möglich.

Weitere Informationen unter:
www.eupod.uni-kiel.de

Kontakt:
Dr. Rebekka Wilpert
Studiengangskoordination
Institut für Slavistik
Christian-Albrechts-Universität zu Kiel
Tel.: 0431/880-3382
E-Mail: eupod@slav.uni-kiel.de
www.eupod.uni-kiel.de



Christian-Albrechts-Universität zu Kiel
Presse, Kommunikation und Marketing, Dr. Boris Pawlowski
Postanschrift: D-24098 Kiel, Telefon: (0431) 880-2104, Telefax: (0431) 880-1355
E-Mail: ► presse@uv.uni-kiel.de, Internet: ► www.uni-kiel.de
Twitter: ► www.twitter.com/kieluni, Facebook: ► www.facebook.com/kieluni, Instagram: ► www.instagram.com/kieluni
Text / Redaktion: ► Jan Winters