CAU - Universität Kiel
Sie sind hier: StartseitePressePressemeldungsarchiv bis Mai 2018Nr. 63 / 2004

Dies ist das Archiv der Pressemeldungen (bis Mai 2018)  Zu den neuen Meldungen

Pressemeldung Nr. 63/2004 vom 02.07.2004 | zur Druckfassung | Suche

Personalmeldungen Juni 2004


1. Gedenken an verstorbene Mitglieder



Die Universität trauert um …

... Dr. A.F.G. STEVENSON, wissenschaftlicher Mitarbeiter der Universität Kiel (Ökologiezentrum) und Wissenschaftlicher Geschäftsführer der Leukämiekommission des Landes Schleswig-Holstein, verstorben am 2. Juni im Alter von 59 Jahren.


2. Rufe nach Kiel/Ernennungen



Dr. Dr. INGOLF CASCORBI, Professor an der U Greifswald, wurde zum C 4-Professor für das Fachgebiet Pharmakologie ernannt.

Dr. MARTIN GRAMATZKI, Professor an der U Erlangen-Nürnberg, wurde zum C 3-Professor für das Fachgebiet Stammzelltransplantation und Zelltherapie ernannt.

Dr. OLAF MAGNUSSEN, Professor am Institut für Experimentelle und Angewandte Physik an der U Kiel, erhielt einen Ruf auf die C 4-Professur für Festkörperphysik.


3. Außerplanmäßige Professuren



Der Titel "Außerplanmäßiger Professor" wurde verliehen an:

PD Dr. CLAUS-MICHAEL ORT, Institut für Neuere Deutsche Literatur und Medien;

PD Dr. PETER ROGGENTIN, Biochemisches Institut.


4. Von externen Einrichtungen verliehene Preise und Würdigungen



Dr. MARTIN OBERBARNSCHEIDT, wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Klinik für Nieren- und Hochdruckkrankheiten, ist während des Kongresses der Amerikanischen Transplantationsgesellschaft (American Transplant Congress ATC) der AST International Fellowship Grant verliehen worden. Diese Auszeichnung ist verbunden mit einem zweijährigen Stipendium an der Yale University, USA, und einer Förderung von 90.000 Dollar. Das Stipendium wird jährlich an weltweit zwei ausländische Bewerber verliehen.

Die Arbeitsgruppe von Dr. THOMAS PUFE, Anatomisches Institut, gewann den Copp-Preis (dotiert: 7.500 Euro) der Deutschen Gesellschaft für Osteologie (Knochenheilkunde) und den NIRA (New Investigator Recognition Award, dotiert: 500 Dollar) der Orthopaedic Research Society (ORS). Beide Preise werden jährlich vergeben.
Die Arbeitsgruppe hatte im Bereich Knochenstoffwechsel geforscht und herausgefunden, dass ein bestimmtes Protein (VEGF = vascular endothelial growth factor) am Knochenumbau beteiligt ist. Das Protein ist für die Zerstörung von Gelenkknorpel mitverantwortlich und kann im Umgang mit Osteoporose (Knochenschwund) eine Rolle spielen.

Dr. TILL REQUATE, Professor für Innovations-, Wettbewerbs- und Neue Institutionenökonomik, und sein Koautor und früherer Doktorand Dr. WOLFRAM UNOLD, wurde der Erich Kempe Preis (dotiert: 10.000 Euro) von der European Association of Environmental and Resource Economics verliehen.
Der Preis wird alle zwei Jahre für die beste internationale Veröffentlichung der letzten beiden Jahre vergeben. Die Kieler erhielten ihn als erste Deutsche für einen Beitrag zur Frage: Welche Anreize gehen für Unternehmen von umweltpolitischen Instrumenten wie Ökosteuer sowie handelbaren Zertifikaten und Umweltstandards aus?

Dr. CHRISTIAN SPLIETH, Professor für und Leiter der Kinderzahnheilkunde, erhielt für eine Studie, die er gemeinsam mit der Greifswalder Wissenschaftlerin Christine Heyduck durchführte, einen Forschungspreis der Deutschen Gesellschaft für Zahnerhaltung (dotiert: 8.000 Euro). Das Team hatte 400 Schulkinder aus Greifswald untersucht und festgestellt, dass die Versiegelung von Zähnen durch Kunststofflack keinen wirksamen Schutz vor Karies bietet.


5. Auszeichnungen und Ehrenmitgliedschaften



Dr. THOMAS BOSCH, Professor für Allgemeine Zoologie und Direktor am Zoologischen Institut, wurde von der Staatlichen Universität St. Petersburg, Russland, die Ehrendoktorwürde verliehen. Er erhielt diese Auszeichnung für seine wissenschaftlichen Leistungen sowie seine Verdienste beim Aufbau eines dauerhaften Dialoges zwischen deutschen und russischen Wissenschaftlern. Seit über zehn Jahren unterhält er einen intensiven Kontakt zu Wissenschaftlern der Universität St. Petersburg.

Dr. JENS-MICHAEL SCHRÖDER, Professor an der Klinik für Dermatologie, Venerologie und Allergologie, wurde als Visiting Professor (Gastprofessor) an das Skin Diseases Research Center der Case Western Reserve University Cleveland, USA, eingeladen.


6. Ämter in externen Gremien und Fachgesellschaften



Dr. SÖNKE ALBERS, Professor für Betriebswirtschaftslehre, wurde als "Designierter Vorsitzender von 2007 - 2008" in den Vorstand des Verbandes der Hochschullehrer für Betriebswirtschaft gewählt.



Christian-Albrechts-Universität zu Kiel
Presse und Kommunikation, Leiterin: Susanne Schuck
Postanschrift: D-24098 Kiel, Telefon: (0431) 880-2104, Telefax: (0431) 880-1355
E-Mail: presse@uv.uni-kiel.de