CAU - Universität Kiel
Sie sind hier: StartseitePressePressemeldungsarchiv bis Mai 2018Nr. 69 / 2004

Dies ist das Archiv der Pressemeldungen (bis Mai 2018)  Zu den neuen Meldungen

Pressemeldung Nr. 69/2004 vom 20.07.2004 | zur Druckfassung | Suche

Auftakt des Internationalen Sommerkurses

Rund 100 internationale Gäste besuchen die Uni Kiel


96 Studierende aus 22 Nationen sind noch bis zum 13. August zu Gast an der Kieler Uni, um am 57. Internationalen Sommerkurs teilzunehmen. Am Dienstag, den 20. Juli, begrüßte die Prorektorin der CAU, Professor Silke Göttsch-Elten, die internationalen Gäste im Audimax. Seit über 50 Jahren bietet die CAU im Sommer ausländischen Studierenden und Hochschulabsolventen die Möglichkeit, ihre Deutsch-Sprachkenntnisse zu verbessern und diese durch einen Test und ein Sprachzeugnis besiegeln zu lassen. Zum Kurs gehören zudem Vorträge aus Politik, Wirtschaft, Kultur, Geschichte und Literatur sowie Exkursionen. Die meisten Teilnehmer kommen in diesem Jahr aus Russland und Polen.

Vormittags stehen jeweils dreieinhalb Stunden Deutschunterricht auf dem Programm, nachmittags gibt es die Möglichkeit, Vorträge zu hören, an Tutorien und einem Internetworkshop teilzunehmen sowie an Besichtigungen (z.B. des NDR-Landesfunkhauses und der Lindenau-Werft).

Mittwochs und samstags finden Exkursionen nach Hamburg, Lübeck, Schleswig und an die Westküste statt. Kulturelle Highlights sind Besuche des Schleswig-Holstein-Musik-Festivals und der Eutiner Festspiele. Segeln auf der Kieler Förde und ein Grillabend auf dem Versuchsgut Lindhof der CAU garantieren einen lebhaften Eindruck von Norddeutschland.

Die Kursgebühr beträgt 770 Euro. Ein Teil der Gäste sind Stipendiaten. Die Uni selbst lud insgesamt 22 Stipendiaten aus Partneruniversitäten Mittel- und Osteuropas ein, der Deutsche Akademische Austauschdienst finanziert 18 Studierenden die Teilnahme, die Ministerpräsidentin des Landes, Heide Simonis, hat zwei Stipendien an Kaliningrader Studenten vergeben. Wie im Vorjahr sichern auch die nordelbische evangelische Kirche und der AStA wieder einigen Studierenden die Teilnahme am Sommerkurs.



Christian-Albrechts-Universität zu Kiel
Presse und Kommunikation, Leiterin: Susanne Schuck
Postanschrift: D-24098 Kiel, Telefon: (0431) 880-2104, Telefax: (0431) 880-1355
E-Mail: presse@uv.uni-kiel.de