CAU - Universität Kiel
Sie sind hier: StartseitePressePressemeldungsarchiv bis Mai 2018Nr. 94 / 2004

Dies ist das Archiv der Pressemeldungen (bis Mai 2018)  Zu den neuen Meldungen

Pressemeldung Nr. 94/2004 vom 26.10.2004 | zur Druckfassung | Suche

Kostenbeitrag für Gasthörer

Neue Gebührenordnung an der Kieler Uni in Kraft


Mit Beginn des Wintersemesters erhebt die Kieler Universität Gebühren für Gasthörer. Pro Semester werden ab Oktober 100 Euro fällig. Die Universität verwendet das derart eingenommene Geld zur Verbesserung der Studienbedingungen. Die Gebühren für die Uni-Card, die zum Besuch des Programms "Kontaktstudium nach Beruf und Familie" berechtigt, bleiben unberührt.

Im vergangenen Semester hatte die Universität eine neue Gebührenordnung entworfen, die jetzt kurzfristig von der Behörde in Kraft gesetzt wurde. "Wir hätten unsere Gasthörer gerne früher informiert", so Dr. Steffen Richter, Kanzler der Universität. "Leider kam das Okay erst unmittelbar zum Semesterbeginn."

Richter: "Die meisten Volkshochschulkurse sind teurer, und wir bieten für den Beitrag von 100 Euro fast die gesamte Palette der Vorlesungen. Ich denke, das ist ein Obolus, der zumutbar ist."

An die 500 Schleswig-Holsteiner nutzen das Angebot, als Gasthörer an Lehrveranstaltungen teilzunehmen, ohne Leistungsnachweise zu erbringen – vor allem in Fächern wie Kunstgeschichte, Geschichte und Literaturwissenschaft.



Christian-Albrechts-Universität zu Kiel
Presse und Kommunikation, Leiterin: Susanne Schuck
Postanschrift: D-24098 Kiel, Telefon: (0431) 880-2104, Telefax: (0431) 880-1355
E-Mail: presse@uv.uni-kiel.de