CAU - Universität Kiel
Sie sind hier: StartseitePressePressemeldungsarchiv bis Mai 2018Nr. 63 / 2010

Dies ist das Archiv der Pressemeldungen (bis Mai 2018)  Zu den neuen Meldungen

Pressemeldung Nr. 63/2010 vom 19.04.2010 | zur Druckfassung | Suche

Frauen, die forschen

Wissenschaftlerinnen geben Einblick in ihre Arbeit


Die aktuelle Fotoausstellung "Frauen, die forschen" im Wissenschaftszentrum wird begleitet von Vorträgen hochrangiger Forscherinnen. Hier erfahren interessierte Besucher aus erster Hand, wie und woran international renommierte Frauen arbeiten. Eine der Vortragenden ist zum Beispiel Wissenschaftspolitikerin und Professorin Dr. Margaret McFall-Ngai. Die Mikrobiologin aus den Vereinigten Staaten von Amerika gehört zu den ersten Wissenschaftlerinnen, die Bakterien als lebensnotwendige und krankheitsvorbeugende Organismen identifiziert haben. In ihrem Vortrag am 22. April wird McFall-Ngai die symbiotische Beziehung von Mirkoorganismen und höheren Tieren am Beispiel von Tintenfischen erklären.

Der Vortrag ist in englischer Sprache. Der Eintritt zur Fotoausstellung und zu den Fachvorträgen ist kostenlos.


Das Wichtigste in Kürze:
Datum: 22.4.2010
Ort: Wissenschaftszentrum Kiel, Fraunhoferstraße 13, 24118 Kiel, Konferenzraum Einstein


Programm:

12:30 Uhr Vortrag von Prof. Margaret McFall-Ngai
"Fiat Lux: The interplay between light and oxygen in the control of the squid-vibrio symbiosis"

Folgender Vortrag fällt leider aus:
17:00 Uhr Vortrag von Prof. Sabine Flitsch
"Adventures in Glycosciences"


Weitere Informationen unter:
ausstellung-frauen-die-forschen


Auf Wunsch stehen Prof. Margaret McFall-Ngai und Prof. Thomas Bosch, Christian-Albrechts-Universität, für ein Gespräch zur Verfügung. Um Anmeldung wird gebeten unter presse@uv.uni-kiel.de, 0431/880-2104.

Es stehen Fotos/Materialien zum Download bereit:
Bitte beachten Sie dabei unsere ► Hinweise zur Verwendung

Zum Vergrößern anklicken

Bildunterschrift: Margaret McFall ist unter anderem Mitglied des wissenschaftlichen Beraterstabs des US-Präsidenten und berät die Christian-Albrechts-Universität bei der Planung eines neuen Sonderforschungsbereiches.
Foto: privat

Foto zum Herunterladen:
www.uni-kiel.de/download/pm/2010/2010-063-1.jpg


Bereits erschienene Pressemitteilungen:
www.uni-kiel.de/aktuell/pm/2010/2010-029-frauen-die-forschen.shtml
www.uni-kiel.de/aktuell/pm/2010/2010-049-frauendieforschen.shtml
www.uni-kiel.de/aktuell/pm/2010/2010-058-frauen-die-forschen.shtml



Christian-Albrechts-Universität zu Kiel
Presse und Kommunikation, Leiterin: Susanne Schuck, Text: Claudia Eulitz
Postanschrift: D-24098 Kiel, Telefon: (0431) 880-2104, Telefax: (0431) 880-1355
E-Mail: presse@uv.uni-kiel.de
Text / Redaktion: ► Claudia Eulitz