CAU - Universität Kiel
Sie sind hier: StartseitePressePressemeldungsarchiv bis Mai 2018Nr. 22 / 2011

Dies ist das Archiv der Pressemeldungen (bis Mai 2018)  Zu den neuen Meldungen

Pressemeldung Nr. 22/2011 vom 11.03.2011 | zur Druckfassung | Suche

Kieler Universität verleiht Ehrenbürgerwürde an Klaus Murmann

Förderer und Stifter erhält höchste Auszeichnung


Im Rahmen eines feierlichen Festaktes in der Antikensammlung der Kunsthalle zu Kiel verlieh Professor Gerhard Fouquet, Präsident der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel, im Namen des Präsidiums und des Senats der CAU-Professor Klaus Murmann die höchste Auszeichnung der Universität – die Ehrenbürgerwürde. "Die Suche nach einer Idee der Gerechtigkeit hat das Handeln Klaus Murmanns stets geleitet: Zum einen als erfolgreicher Unternehmer, als Präsident und Ehrenpräsident der Bundesvereinigung der deutschen Arbeitgeberverbände sowie als besonderer Förderer und Stifter der Hochschulbildung durch den Aufbau der Stiftung der Deutschen Wirtschaft mit einem Studienförderwerk, das seinen Namen trägt. Gerade hier verwirklicht Professor Murmann den Sinn der modernen Universität", betonte Fouquet in seiner Eröffnungsrede.

Der Senat der Universität verleiht die Ehrenbürgerwürde an Personen und insbesondere Stifter, die sich um die Universität in besonderer Weise verdient gemacht haben. Bisher hat die CAU 36 Persönlichkeiten die Ehrenbürgerwürde verliehen. In seiner Laudatio würdigte Ministerpräsident Peter Harry Carstensen Professor Murmann als einen Förderer, der sich seit vielen Jahren vorbildlich für junge Wissenschaftler und auch für die Gesellschaft eingesetzt habe: "Durch Ihr herausragendes Engagement haben Sie sich auf außergewöhnliche Weise für die Christian-Albrechts-Universität zu Kiel und für das Land Schleswig-Holstein verdient gemacht."

Für Murmann ist es eine große Freude, den Titel Ehrenbürger tragen zu dürfen: "Bildung ist immer mehr ins Zentrum meiner Aktivitäten getreten. Aus diesem Grunde freue ich mich ganz besonders, Ehrenbürger der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel zu werden. Beginnend mit der Gründung der Gesellschaft für Betriebswirtschaft, über die Begleitung der Studien- und Fördergesellschaft der Schleswig-Holsteinischen Wirtschaft bis hin zu den Kieler Aktivitäten der Stiftung der Deutschen Wirtschaft habe ich mich immer sehr für die Bildung in Schleswig-Holstein eingebracht. Und ich werde auch zukünftig die Bildungsmaßnahmen unseres Landes unterstützen."

Davon hat auch die Festrednerin Dr. Julia Hansen profitiert. Sie konnte mit einem Stipendium des Studienförderwerks Klaus Murmann in der Stiftung der Deutschen Wirtschaft promovieren. "Die Förderung ist für uns Nachwuchswissenschaftlerinnen und Wissenschaftler sehr wichtig. Wir können uns so intensiv auf unsere Arbeit konzentrieren", sagte Dr. Julia Hansen. Sie beschäftigte sich in der Dissertation mit dem Thema, inwieweit Outdoor- beziehungsweise Indoor-Trainings einen Beitrag zu sozialkompetentem Verhalten von Schülerinnen und Schülern und zum Gruppenzusammenhalt der Klasse leisten können.

Zur Person
Geboren 1932 in Dortmund, lebt Klaus Murmann seit 1955 heute in der Landeshauptstadt Kiel. Er ist verheiratet und Vater von fünf Kindern. Klaus Murmann studierte Rechts- und Staatswissenschaften an den Universitäten Bonn, Harvard Law School (USA), der Pariser Sorbonne und an der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel, wo er 1957 zum Dr. iur. promoviert wurde. Neben seiner wirtschaftlichen Tätigkeit als Geschäftsführer verschiedener Sauer-Gesellschaften im In- und Ausland (seit 1959), als Vorsitzender des Vorstandes der Sauer-Sundstrand-Gruppe, Chairman der Sauer-Danfoss Inc., widmete sich Klaus Murmann auch immer gesellschaftlichen Aufgaben. Er war Ratsherr seiner Wahlheimatstadt Kiel (1959), Vorsitzender der Vereinigung der Schleswig-Holsteinischen Unternehmensverbände (1975 – 1986), Präsident der Bundesvereinigung der Deutschen Arbeitgeberverbände, Köln (1987 – 1996), ab 1996 dort Ehrenpräsident, Vizepräsident der Union der Europäischen Industrie- und Arbeitgeberverbände (UNICE) (1992 – 1996), Vorsitzender und Mitglied von Aufsichts- und Verwaltungsräten zahlreicher international bedeutender Unternehmen. Sein besonderes Engagement gilt der Förderung des wissenschaftlichen Nachwuchses. Klaus Murmann ist Gründer und Namensgeber und persönlich Verantwortlicher für das Studienförderwerk der Stiftung der Deutschen Wirtschaft. Klaus Murmann ist Träger des Großen Verdienstkreuzes mit Stern und Schulterband, Träger der Ehrendoktorwürden der Wirtschafts- und Sozialwissenschaftlichen Fakultät der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel und der Wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät der Universität Leipzig. Vom Land Schleswig-Holstein wurde ihm 2007 die Ehrenprofessur verliehen.

Es stehen Fotos/Materialien zum Download bereit:
Bitte beachten Sie dabei unsere ► Hinweise zur Verwendung

Zum Vergrößern anklicken

Bildunterschrift: Professor Gerhard Fouquet, Präsident der Christian-Albrechts-Universtität zu Kiel, und Professor Johannes Bröcker, Mitglied des Universitätssenats verleihen Professor Klaus Murmann die Ehrenbürgerwürde.
Copyright: Uni Kiel, Foto: Christina Kloodt

Foto zum Herunterladen:
www.uni-kiel.de/download/pm/2011/2011-022-1.jpg

Zum Vergrößern anklicken

Bildunterschrift: Professor Klaus Murmann hat die Ehrenbürgerwürde der Christian-Albrechts-Universität erhalten (v.l.): Dr. Hannelore Murmann, Professor Klaus Murmann, Ministerpräsident Peter Harry Carstensen und Professor Gerhard Fouquet.
Copyright: Uni Kiel, Foto: Christina Kloodt

Foto zum Herunterladen:
www.uni-kiel.de/download/pm/2011/2011-022-2.jpg



Christian-Albrechts-Universität zu Kiel
Presse und Kommunikation, Claudia Eulitz, Text: Ralf Johanning
Postanschrift: D-24098 Kiel, Telefon: (0431) 880-2104, Telefax: (0431) 880-1355
E-Mail: presse@uv.uni-kiel.de
Text / Redaktion: Ralf Johanning