CAU - Universität Kiel
Sie sind hier: StartseitePressePressemeldungsarchiv bis Mai 2018Nr. 199 / 2012

Dies ist das Archiv der Pressemeldungen (bis Mai 2018)  Zu den neuen Meldungen

Pressemeldung Nr. 199/2012 vom 04.07.2012 | zur Druckfassung | Suche

Online-Spaziergang zu Klaus-Groth-Stätten in Kiel


Auf der Internetseite der Niederdeutschen Abteilung des Germanisistischen Seminars der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel (CAU) ist jetzt ein „Spaziergang zu Klaus-Groth-Stätten in Kiel“ verfügbar. Der Klaus-Groth-Spaziergang ist erreichbar unter www.germsem.uni-kiel.de oder über eine Suchmaschinenanfrage mit den Stichwörtern „Groth, Spaziergang“. Er beschreibt den Weg zu sieben Stationen, die für den niederdeutschen Dichter Klaus Groth (1819-1899) Bedeutung gehabt haben. Groth hat 46 Jahre bis zu seinem Tode in Kiel gelebt und ist einer der ältesten Ehrenbürger der Stadt geworden. Er war der eigentliche Begründer der neuniederdeutschen Literatur.

Zu den einzelnen Stationen und auch zu den Wegen dazwischen gibt es Erläuterungen, die mit Originaltexten angereichert sind. Die Idee zu dem Groth-Spaziergang und alle Texte stammen von dem Kieler Groth-Spezialisten Professor Ulf Bichel, der für die Website auch einige der niederdeutschen Gedichte Groths neu eingesprochen hat. Die Seite enthält außerdem zahlreiche Bilder, bei denen teilweise Historisches mit dem Gegenwärtigen konfrontiert wird. Somit bietet der Gang nebenher auch einen Blick in die Entwicklung der Stadt Kiel.


Kontakt:
Prof. Dr. Michael Elmentaler
Germanistisches Seminar der Universität Kiel
Niederdeutsche Abteilung
Leibnizstr. 8, 24118 Kiel
E-Mail: elmentaler@germsem.uni-kiel.de